International Business (B.A.)

Breaking News

+++ Zum WS 2021/22 wird der Studiengang International Business auf einen komplett englischsprachigen Studiengang (7 Semester) umgestellt. ++ Sie finden ab sofort Detail-Informationen zu dem Studiengang auf dieser Webseite ++

Der Studiengang "Bachelor of Arts - International Business" bereitet auf ein berufliches Tätigkeitsfeld mit wirtschaftswissenschaftlichem Bezug im internationalen Umfeld vor und vermittelt die dafür notwendigen fachlichen und fachübergreifenden Fähigkeiten und Methoden. Dazu werden die Studierenden mit den grundlegenden Kenntnissen der wissenschaftlichen und praktischen Methoden der Betriebswirtschaftslehre sowie der assoziierten Lehrgebiete (u. a. quantitative Methoden wie Mathematik und Statistik) vertraut gemacht. Darüber hinaus werden auch Schlüsselqualifikationen wie wissenschaftliches Arbeiten, Teamfähigkeit, Präsentationstechniken und Soft-Skills trainiert. Neben der fachlichen kommt der fremdsprachlichen Kompetenz zentrale Bedeutung zu. Die gesamten Module des Studiengangs werden in der Fremdsprache Englisch unterrichtet. Während des Auslandsjahres an einer unserer Partnerhochschulen werden die erworbenen Kenntnisse "vor Ort" angewandt und intensiviert. Im Zuge des Auslandsjahres besteht die Möglichkeit, sich fachlich und/oder auf eine weitere gewählte Fremdsprache zu spezialisieren.

Die Studierenden erreichen einerseits einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss im Rahmen der Hochschulausbildung, der den Zugang zur Privatwirtschaft, zu freien Berufen oder zum gehobenen Dienst im In- und Ausland ermöglicht. Andererseits liefern die theoretisch wissenschaftlichen Inhalte des Studiengangs die notwendige Einstiegsqualifikation für einen sich anschließenden Master-Studiengang an einer in- oder ausländischen Hochschule.

Weitere Informationen

Berufstätigkeit

Nach dem Studienabschluss stehen vielfältige Perspektiven und Optionen in der Berufswelt offen. Aufgrund des auf Englisch vermittelten theoretischen Fachwissen in Kombination mit dem praktischen Bezug sowie des einjährigen Auslandsaufenthaltes können die Absolventinnen und Absolventen weltweit branchenübergreifende Tätigkeiten übernehmen. Die optionale Schwerpunktbildung bietet die Möglichkeit einer Spezialisierung und dadurch einen Fokus auf die berufliche Zukunft in einem gewählten Bereich zu setzen.

Vorstellbare Arbeitgeber nach dem Studium sind Unternehmen in den Bereichen Industrie, Verwaltung, Handel, Bankenwesen oder Versicherungswesen, Unternehmensberatung, Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung.

Aufbau des Studiums

Durch den englischen Sprachenschwerpunkt während des gesamten Studiums an der Hochschule Trier sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden, Vorlesungen, Übungen, Seminare und sonstige Lehrveranstaltungen auch an einer ausländischen Partnerhochschule ohne besondere Schwierigkeiten zu absolvieren.

Der Studiengang ist als 7-semestriger Vollzeitstudiengang konzipiert und modular aufgebaut. Die ersten 4 Semester bestehen aus Pflichtmodulen, die zum einen grundlegende und fundierte fachliche Themengebiete wie u.a. Management, Economics, Accounting & Taxation, Marketing, Corporate Finance und Intercultural Management beinhalten, zum anderen werden aufeinander abgestimmte quantitative Module (bspw. Applied Mathematics und Applied Statistics) angeboten, die die Studierenden auf das wissenschaftliche Arbeiten vorbereiten und schließlich in einem Seminar Anwendung finden.

Die Internationalität des Studiengangs wird zum einen durch die durchgängige Vermittlung der Betriebswirtschaftslehre auf Englisch gewährleistet sowie andererseits durch die international ausgerichteten Inhalte der Veranstaltungen.

Neben den üblichen propädeutischen Fächern bietet der Studiengang die Möglichkeit, freiwillige Wahlfächer zu belegen, in denen Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (Spanisch, Chinesisch Französisch) aufgebaut bzw. verbessert werden können. Dies soll die Studierenden in die Lage versetzen, Veranstaltungen im Auslandsjahr auch in einer anderen Fremdsprache als Englisch zu belegen.

Im Zuge des obligatorischen Auslandsjahres im 5. und 6. Semester können die Studierenden entsprechende englischsprachige Veranstaltungen an einer aus rund 80 Partnerhochschulen des Fachbereichs wählen. Zusätzlich können sie einen fachlichen sowie einen sprachlichen Schwerpunkt in einer weiteren gewählten Fremdsprache erwerben.

Ausländischen Studierenden mit guten Deutschkenntnissen bietet sich die Option, ihre beiden letzten Semester an der Hochschule Trier zu verbringen.

Das abschließende 7. Semester kann in Deutschland oder im Ausland in Form einer praktischen Studienphase (Praktikum mit internationalem Bezug) abgeleistet werden, gefolgt von der Bachelor Arbeit. Beides erfordert nicht zwingend eine Rückkehr nach Trier.

Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums verleiht die Hochschule den Hochschulgrad "Bachelor of Arts" und berechtigt zu einem weiterführenden Masterstudium.

Einschreibung und Bewerbung

a) Bewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland erworben haben wie

  • allgemeine Hochschulreife
  • Fachhochschulreife oder
  • besonderer Zugang für beruflich Qualifizierte

bewerben sich über das Online-Portal der Hochschule Trier.

b) Bewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland erworben haben

Bewerbungsfrist des folgenden Wintersemesters für EU- und Nicht-EU-Bürger: 31. August 2021

Ausländische Studienbewerber, die eine Zulassung an einer Hochschule in Deutschland beantragen, benötigen ebenso wie deutsche Studienbewerber eine Hochschulzugangsberechtigung.

Bitte prüfen Sie in der Zulassungsdatenbank des DAAD oder unter www.anabin.de, ob Sie mit Ihrer Hochschulzugangsberechtigung unmittelbar zu einem Studium an der Hochschule Trier zugelassen werden können.

Grundsätzlich müssen sich alle Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischen Schulabschlusszeugnissen über die Servicestelle Uni Assist bewerben. Hierzu muss im ersten Schritt ein Account bei My assist angelegt werden. Zur Erfassung der persönlichen Daten werden auch die Bildungshistorie und die Sprachkenntnisse abgefragt. Anschließend können Sie über die Hochschulsuche im Uni Assist Portal die Hochschule Trier mit dem aktuellen Studienangebot finden. Eine detaillierte Beschreibung über die weiteren Schritte und die einzureichenden Unterlagen erhalten Sie hier.

In der Regel gilt:

Studentenvisum

Nachdem Sie eine Zulassung zu unserem Programm erhalten haben, beantragen Sie bitte ein Studentenvisum bei der deutschen Botschaft in Ihrem Heimatland. Da ein Visumsprozess mehrere Monate dauern kann, empfehlen wir Ihnen, einen Termin zu vereinbaren, sobald Sie unser Zulassungsschreiben erhalten haben. In der Regel müssen Sie die folgenden Dokumente vorlegen, um ein Visum zu beantragen:

  • Zulassungsbescheid von unserer Hochschule
  • Bescheinigung über den Krankenversicherungsschutz
  • Nachweis über finanzielle Mittel
  •  Zertifikat über die englische Sprache oder ein Äquivalent

Wichtig! Reisen Sie nicht als Tourist nach Deutschland ein. Ein Touristenvisum kann nicht in ein Studentenvisum umgewandelt werden.

Kontakt und Beratung

Bei allgemeinen Fragen rund um Studium am Fachbereich Wirtschaft nehmen Sie gerne Kontakt mit unserer Fachstudienberatung innerhalb des Fachbereichs auf.

Allgemeine Fragen zur Bewerbung, Zulassung und Einschreibung beantwortet der Studienservice der Hochschule Trier.

Auf einen Blick

  • Ziel: BWL-Ausbildung mit internationalem Bezug und hoher fachlicher/sprachlicher Qualifikation
  • Studienbeginn: im Wintersemester (Oktober)
  • Abschluss: Bachelor of Arts
  • Regelstudienzeit: 7  Semester, davon zwei im Ausland (210 ECTS)
  • Voraussetzungen: allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder besonderer Zugang für beruflich Qualifizierte. Zudem: Sprachvoraussetzungen
  • Zulassung: zulassungsfrei
  • Studiengebühren: Keine, evtl. im Auslandsjahr

    Infos für Studieninteressierte

Hinweis

Studierende in der PO 2016 müssen das 12-wöchige Vorpraktikum bis Ende des 3. Semesters nachweisen.

Prof. Dr. Jörg Henzler
Studiengangsleiter International Business

Adresse

Schneidershof I Gebäude K I Raum 202

Sprechzeiten

Mittwoch, 14:00 Uhr und nach Vereinbarung
back-to-top nach oben