Abschlussarbeiten (Bachelor+Master)

Vorbemerkungen

Grundsätzlich haben alle staatlichen Bestimmungen des Bundes, des Landes Rheinland-Pfalz und der Stadt Trier Vorrang vor Regelungen der Hochschule. Weiterhin haben alle Entscheidungen der Hochschulleitung Vorrang vor denen des Fachbereichs Wirtschaft.

Bitte prüfen Sie daher auch alle aktuellen Hinweise und die FAQs, die von der Hochschulleitung und der "Arbeits- und Steuerungsgruppe Pandemie" der Hochschule Trier veröffentlicht werden.

Selbstverständlich bemühen wir uns, unsere hier veröffentlichten Bestimmungen in vollem Einklang mit der Entscheidungslage aller oben genannten Institutionen zu halten. Für alle Widersprüche, die aufgrund der dynamischen Entwicklung der Rahmenbedingungen kurzzeitig entstehen könnten, bitten wir hiermit um Entschuldigung.

Grundsätzliche Handhabung

Grundsätzlich sollen alle Vorgänge rund um Abschlussarbeiten wo immer möglich wie geplant und unverändert weiterlaufen.

Zur Abfederung etwaiger Härten wegen der Corona-Epidemie werden bis zum 31.08.2020 alle Abgabetermine für laufende Abschlussarbeiten des um sechs Wochen verlängert. Weiterhin wird die Bearbeitungszeit für alle bis zum 31.08.2020 neu angemeldeten Abschlussarbeit bis auf Weiteres von vorneherein um sechs Wochen verlängert. Überdies sind fallweise weitere Verlängerungen auf dem üblichen Weg möglich.

Weiterhin wird bis auf Weiteres die Anmeldefrist für die Abschlussarbeit (i.d.R. spätestens zwei Monate nach Bekanntgabe des Erwerbs von 168 ECTS-Punkten) ausgesetzt.

Die Abgabe der Abschlussarbeit soll aufgrund der aktuellen Lage vorzugsweise postalisch erfolgen. In Ausnahmefällen ist es auch möglich, die Abschlussarbeit nach vorheriger Terminvereinbarung bei einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter vor Ort abzugeben. Die Abgabefrist der Abschlussarbeit gilt auch dann als eingehalten, wenn die Abschlussarbeit vorab in digitaler Form fristgerecht an die E-Mail-Adresse des Sekretariats (sekretariat-wir@hochschule-trier.de ) übermittelt wurde.  

Handhabung von Abschlussarbeiten mit Praxispartnern

Wenn Sie eine Abschlussarbeit mit einem Praxispartner schreiben und es in diesem Zusammenhang wegen des Corona-Virus zu Störungen kommt, wenden Sie sich bitte an die Betreuerin oder den Betreuer Ihrer Arbeit im Fachbereich Wirtschaft, um zu klären, welche der folgenden Optionen verfolgt werden soll:

  • Beendigung der Abschlussarbeit ohne weitere Zusammenarbeit mit dem Praxispartner durch eine geeignete Anpassung des Themas bei einer sachlich angemessenen Verlängerung der Bearbeitungszeit
  • Unterbrechung der Abschlussarbeit in der Hoffnung, dass der Praxispartner irgendwann wieder einsteigen wird, bei einer Verlängerung der Bearbeitungszeit bis auf Weiteres
  • Abbruch der Abschlussarbeit und Findung eines neuen Themas ohne Kooperation mit einem Praxispartner

Überdies raten wir derzeit davon ab, neue Abschlussarbeiten mit einem Praxispartner anzumelden.

Tipps für eine erfolgreiche Abwicklung ohne Präsenz an der Hochschule

Wegen des Corona-Virus sollten wir allerdings gemeinsam anstreben, alle persönlichen Betreuungsvorgänge per E-Mail, Telefon oder mittels internetbasierter Videotelefonie-Plattformen (Skype, WhatsApp, Google Hangouts, etc.) abzuwickeln. Bitte vereinbaren Sie diesbezüglich mit Ihrer Betreuerin oder Ihrem Betreuer individuelle Regelungen.

Zudem möchten wir an dieser Stelle nochmals auf die zahlreichen Möglichkeiten der Literaturrecherche und -beschaffung über das Internet hinweisen. Einen entsprechenden Überblick finden Sie hier.

Dorothee Felten
Dorothee Felten
FB Sekretariat FB Wirtschaft

Kontakt

+49 651 8103-299
+49 651 8103-416

Standort

Schneidershof | Gebäude K | Raum 1b
back-to-top nach oben