Fachrichtung Maschinenbau

Prozessoptimierungen bei der Fertigung eines Gehäuses für das an der Hochschule Trier entwickelte Gedächtnisspiel weMINTo im Kunststoffspritzguss

In dieser Projektarbeit wurde das entwickelte Spritzgusswerkzeug des weMINTo Gedächnisspiels in Betrieb genommen und erste Versuchsreihen gestartet.

Aufgabenstellung

Die Aufgaben dieses Projektes umfassten die Unterstützung von Herrn Hostert bei Wartungs-, Reparatur-, und Umbauarbeiten an der Spritzgussmaschine in der Maschinenhalle der Hochschule Trier, sowie die Erarbeitung von Verbesserungsvorschlägen für die Werkzeugoptimierung und Prozessparametern. Eine anschließende Serienproduktion von Gehäusen und vollständige Dokumentation zur Vereinfachung der nachfolgenden Projekte erfolgte. 

Inbetriebnahme der Spritzgussmaschine

Umstellung der Maschine an ihre Endposition
Maschine am Endstellplatz
Werkzeug Anschluss

Spritzen des weMINTo-Gehäuses

Bestimmung der Granulatmenge: Wiegen von MBatch 75g
Einfüllen des Granulats in den Trockner
Spritzvorgang Versuchsreihe

Infos zum Projekt

Studierende Jannick Weber
  Thomas Werner
Projektgruppe SS15MH90
Studiengang Maschinenbau
Modul AMB-Projekt
Kontext Prozessoptimierung, Methodenentwicklung, Wissensbasierte Konstruktion und Spritzguss
back-to-top nach oben