Software

Die Ausbildung junger Ingenieure stellt die Hochschulen vor eine große Herausforderung. Unser größtes Anliegen ist es, dass die Studierenden eine anwendungsorientierte Ausbildung auf der Basis innovativer PLM-Softwarelösungen erhalten, die dem aktuellen Stand der Technik entspricht. 

Seit vielen Jahren besteht eine enge Partnerschaft mit einem der größten Software-Unternehmen in Europa, der Dassault Systèmes und der CENIT AG, dem IT Software- und Beratungshaus für Geschäftsprozesse in der Fertigungsindustrie.

Aktuell beschäftigen wir uns mit der vollständigen cloudbasierten Implementierung einer weltweit führenden 3D-Business-Plattform, der 3DEXPERIENCE Plattform von Dassault Systèmes. Als Referenzkunde und offizieller "Dassault Systèmes Academic Member" steht den Studierenden an der Hochschule Trier der volle Leistungsumfang der 3DEXPERIENCE Plattform zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um die größte Installation aus dem Academia Programm „Workforce for the Future“ in Deutschland. Die Hochschule Trier hat sich im Jahr 2020 nach dem Betrieb im eigenen Data Center (Private Cloud) für eine Migration in die Cloud entschieden. Dabei soll das administrative Management der stetig wechselnden Nutzer und deren Rechte und Rollen auch weiterhin vollständig in der bestehenden IT-Infrastruktur über das Rechenzentrum am Hauptcampus der Hochschule realisiert werden.

3DEXPERIENCE R2021X Cloud (Dassault Systemes)

verfügbare Software-Produkte:

In dieser 3D-Business-Plattform sind alle an der Hochschule eingesetzten Produktlinien wie CATIA, ENOVIA, SIMULIA und DELMIA in einer einheitlichen Oberfläche als Infrastruktur in der Cloud integriert.
 

FASTSUITE (CENIT AG)

verfügbare Software-Produkte:

Als Ergänzung zu den Fertigungslösungen in der PLM-Plattform 3DExperience werden Zusatzprodukte der CENIT AG aus der FastSuite Infrastruktur eingesetzt. Diese beinhalten z.B. FASTPost, einen Postprozessorgenerator oder FASTControl zur realistischen Simulation und virtuellen Absicherungen von Fertigungsprozessen innerhalb der 3DExperience. 

Eigenentwicklungen

Im LDPF werden auch eigene Lösungen entwickelt und im Rahmen der Lehre und Forschung eingesetzt:

  • FST: FARO SCANNING TOOL
    Eine Anwendung zur schnittstellenlosen taktilen Erfassung von Messpunkten und deren unmittelbaren Weiterverarbeitung in gängigen Anwendungen wie Excel oder auch CAD-Systemen wie CATIA, Autocad, Solidworks etc.
    Die Software entstand im LDPF im Rahmen einer Abschlussarbeit von Michael Bungert und einer Kooperation mit FARO Europe GmbH & Co. KG und erhielt 2016 eine Auszeichnung, dem Industrie 4.0 Award der Arend  Prozessautomation GmbH.
  •  

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

back-to-top nach oben