Hochschule Trier International: Zuhause und in die Welt

Was ist das Projekt "Hochschule Trier International - Zuhause und in die Welt"?

Das Projekt "Hochschule Trier International" wird im Rahmen des DAAD-Programms HAW.International durchgeführt, welches die Internationalisierung von Hochschulen für angewandte Wissenschaften fördert. Als eine von bundesweit 14 Hochschulen wird die Hochschule Trier bis zum September 2021 Fördergelder in Höhe von fast 500.000 Euro erhalten.

Lehre, Forschung und Arbeitswelt sind heute ohne länderübergreifende Zusammenarbeit nicht mehr denkbar. Für Hochschulen stellen sich in diesem Zusammenhang viele Herausforderungen und Chancen, die gemeistert werden müssen: Sich selbst im Wettbewerb um kluge Köpfe international zu positionieren, mit Hochschulen aus aller Welt auf Lehr- und Forschungsebene qualitativ zusammenzuarbeiten und natürlich Studierende auf den internationalen Arbeitsmarkt vorzubereiten. Ziel des Projekts ist die Entwicklung einer Internationalisierungsstrategie, die auf allen Ebenen - von den Studierenden, über die Lehrenden bis hin zu den Mitarbeiter*innen auf Verwaltungs- und Managementebene - gelebt wird und die Hochschule Trier somit nachhaltig und zukunftsorientiert im internationalen Kontext aufstellt.

Eine Projektpräsentation finden Sie hier.

Unsere Angebote im Überblick:

Projektleitung

Prof. Dr. Henrik te Heesen
Prof. Dr. Henrik te Heesen
Vizepräsident Hochschule Trier

Aufgabengebiete

Vizepräsident für Forschung

Kontakt

+49 6782 17-1908

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9925 | Raum 12

Sprechzeiten

nur nach Vereinbarung per E-Mail/only by arrangement via mail

Projektmanagement

Kathrin Franzen
Kathrin Franzen
Projektmanagerin Hochschule Trier International

Kontakt

+49 651 8103-504

Standort

Schneidershof | Gebäude X | Raum 6

Projektteam

back-to-top nach oben