Veranstaltungen für Gasthörer

Bilden Sie sich weiter und profitieren Sie von der Kompetenzvermittlung auf Hochschulniveau. Gesellschaftlich und fachlich relevante Inhalte vermitteln wir praxisorientiert und zugleich wissenschaftlich fundiert an Sie als Gasthörende!

Soweit in einem grundständigen Studiengang Kapazitäten vorhanden sind, können Personen, die sich in einzelnen Lehrveranstaltungen weiterbilden wollen, auf Antrag als Gasthörerin oder Gasthörer zugelassen werden. 

Die Zulassung als Gasthörerin oder Gasthörer ist nicht an die Voraussetzungen für die Zulassung nach der Einschreibordnung gebunden.

Zulassungsanträge sind beim Studienservice innerhalb der Rückmeldefrist einzureichen.

Ausgewählte Veranstaltungen für Gasthörer

Fachbereich Standort Veranstaltung SWS Sommersemester/ Wintersemester Lehrende(r) kurze Beschreibung des Inhalts Bemerkung
Bauen + Leben Hauptcampus Chemie der Bedarfsgegenstände 4 Sommersemester Heike Raddatz Inhalt der Vorlesung ist es diese Materialien bezüglich ihrer stofflichen Zusammensetzung kennenzulernen. Schwerpunkte der Vorlesung dabei sind zum einen die Wechselwirkungen und Einflüsse der verschiedenen Materialien bei der Herstellung, Verarbeitung und Lagerung von Lebensmitteln und ihrer Rohstoffe sowie toxikologische und Umweltaspekte. Die Zusammensetzung der Kontaktmaterialien wird kritisch hinterfragt und Risiken für Gesundheit und Wohlbefinden diskutiert.  
Bauen + Leben Hauptcampus Chemie der kosmetischen Mittel  4 Sommersemester Heike Raddatz Hauptinhalt dieser Vorlesung ist die stoffliche Zusammensetzung der verschiedenen kosmetischen Mittel. Um dies zu verstehen ist es zunächst erforderlich neben der aktuellen Rechtslage und der Definition „Kosmetikum“ über den Aufbau und grundsätzliche Funktionsweise der sog. Anwendungs- bzw. Zielorte kosmetischer Mittel informiert zu werden. Des Weiteren werden Wirkprinzipien, Einsatzgebiet und Risiken von kosmetischen Grundstoffen, Hilfsstoffen und den verschiedenen Wirkstoff-Klassen vorgestellt und diskutiert.  
Bauen + Leben Hauptcampus Lebensmittelchemie 1 4 Sommersemester Heike Raddatz In diesem Teil der Vorlesung geht es um die ernährungsphysiologische Bedeutung, den chemischen Aufbau und Reaktionen der Hauptnährstoffe (Vorteile und Risiken), das Vorkommen, Eigenschaften und Verwendung wichtiger Verbindungen sowie die Wirkungsweise und Bedeutung von Enzymen.  
Bauen + Leben Hauptcampus Lebensmittelchemie 2 4 Wintersemester Heike Raddatz In diesem Teil der Vorlesung werden Kenntnisse zu Trink- und Mineralwässern, Vorkommen, Eigenschaften, Wirkung und Verwendung wichtiger Verbindungen aus dem Bereich Mineralstoffe, Vitamine, der sekundären Pflanzeninhaltsstoffe und der Lebensmittelzusatzstoffe sowie zur Relevanz von Schadstoffen bezüglich ihrer Umweltverteilung und ihrer Resistenz vermittelt.  
Bauen + Leben Hauptcampus Lebensmittelmarketing 4 Sommersemester Georg Kapfer Den Studierenden werden die Ausprägungsformen und Rahmenbedingungen des Marketings sowie grundlegende Kenntnisse über die Marktforschung vermittelt. Ziele und Einflussmöglichkeiten des Marketingmanagements und der Marketingstrategie werden verstanden. Marktabgrenzung und Positionierungen kann angewendet werden. Die Studierenden können anhand der Prinzipien der Produktpolitik, der Preispolitik, der Kommunikationspolitik und der Vertriebspolitik Unternehmensleistungen analysieren und beurteilen. Ebenso können Sie die Kommunikation mittels ethischer Kriterien beurteilen.  
Bauen + Leben Hauptcampus Lebensmittelwirtschaft 4 Sommersemester Georg Kapfer Es werden die Aufgaben, Herausforderungen und Ziele der Lebensmittelwirtschaft und die Bedeutung von Trends im Verbraucherverhalten erläutert. Die Studierenden erkennen die wichtigen Akteure in der Lebensmittelwirtschaft und wissen um die Bedingungen und Voraussetzungen der Distribution von Lebensmitteln. Ziel der Vorlesung ist, die Grundlagen des Handels mit Lebensmitteln zu verstehen und die Zusammenhänge und Einflussmöglichkeiten der gesamten Prozesskette auf Verfügbarkeit, Qualität, Preis und Umwelt zu erfassen.  
Bauen + Leben Hauptcampus Neue Verfahren der Lebensmitteltechnik 4 Sommersemester Marc Regier Neben elektromagnetischen Erwärmungsverfahren werden wechselnde aktuelle neue Verfahren der Lebensmitteltechnik behandelt.  
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein CAD 1 3 Wintersemester Tanja Emmert (Dipl.Des.) Vorstellung und Einführung in das 3D-Modelling Programm Rhinoceros. Erlernen der Kurven- , Flächen- und Volumenbefehle anhand von  Konstruktionsbeispielen aus dem Schmuckbereich.  max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein CAD 2 3 Sommersemester Tanja Emmert (Dipl.Des.) Fortgeschrittene Anwendung von Rhinoceros. Freiformmodellierung und fortgeschrittene Transformationsbefehle. Erstellen von 3D Modellen zu eigenen Projekten. Erzeugen von Modellvariationen durch Transformation. max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Edelsteingestaltung 1 4 Wintersemester Prof. Ute Eitzenhöfer Einführungen zu Gestaltungskriterien im Hinblick auf Edelstein, Kennenlernen der Grundlagen zur Entwicklung eines Fachverständnisses: möglicher Positionen zum Material und Inhalte des Materials Edelstein, Auseinandersetzung mit denselben unter Einbeziehung von formalen und technischen Gesichtspunkten, Praktische Umsetzung eines vorgegebenen Projektthemas in Einzel- und Gruppenarbeiten mit Anwendung der oben genannten spezifische Aspekte des Fachs.  max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Edelsteingestaltung 2 4 Sommersemester Prof. Ute Eitzenhöfer Analyse, Darstellung und Überprüfung hinzugewonnener Kenntnisse und Fertigkeiten,  Ansätze eines künstlerischen Fachverständnisses:  Vergleichen möglicher Positionen und Inhalte des Materials Edelstein im Objekt und am Körper, Untersuchungen der Gestaltungskriterien im Hinblick auf Edelstein, Auseinandersetzung mit denselben unter Einbeziehung von formalen und technischen Gesichtspunkten in Einzel- und Gruppenarbeiten, Kennenlernen von gesellschaftlichen Gesichtspunkten bzgl Stein. Praktische Umsetzung eines vorgegebenen Projektthemas mit Anwendung der oben genannten spezifischen Aspekte des Fachs. max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Edelsteintechnik 1 2 Wintersemester Winfried Juchem Werkstatteinführung und Maschinenführung,  Kennenlernen von Materialien und Schleiftechniken, Einführung in elementare Werkstattsicherheit und Erste Hilfe     max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Edelsteintechnik 2 2 Sommersemester Winfried Juchem Vertiefung der Bearbeitungstechniken und Materialkenntnisse, Erweiterung der Werkstattsicherheit max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Fotografie 1 3 Wintersemester Cornelia Wruck(Dipl.Des.) Einführung in entwicklungsgeschichtliche Stationen fotografischer Prozesse und ästhetischer Diversifikationen, Bedienen der fotografischen Apparatur mit Schwerpunkt digitaler Technik, Grundbegriffe der (digitalen) Fotografie wie z.B. Einsatz von künstlichem Licht, Tiefenschärfe, Farbe, Dateigröße und Auflösung von Bilddokumenten kennengelernt und verstanden. Digitale Bilderzeugung und -bearbeitung, Praktische Erprobung des Wissens im Rahmen einer thematischen Aufgabenstellung.  max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Fotografie 2 3 Sommersemester Cornelia Wruck(Dipl.Des.) Vertiefung der Studiotechnik und Bildbearbeitung, Kennlernen der Spezifika der Fotografie von Schmuckobjekten, wie z.B. Oberfläche, Lichtführung, Größendarstellung, Erkundung systematischer Herangehensweisen in der Planung und Durchführung von Fotoshootings mit Modellen im fachlichen Kontext.     max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Kulturwissenschaften 1 3 Wintersemester Julia Wild M.A. Kennenlernen und verinnerlichen wissenschaftliche Arbeitsweisen und akademische Standards anhand Textaufgaben und Übungsbeispiele.  max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Kulturwissenschaften 2 3 Sommersemester Julia Wild M.A. Einführende Orientierung über die relevanten theoretischen und künstlerischen Fragestellungen zu Edelstein und Schmuck. Vermittlung der Praxis, der Repräsentation und des Diskurses des Schmückens und des ästhetischen Wertobjekts an ausgewählten Themen von der Antike bis zur Gegenwart. Untersuchung der Beziehungen zwischen Schmuck und Kleidung, Körper, Materialästhetik, Handwerk, Handel, Konsum und Ritual. Vorstellung von Arbeitsmitteln, Datenbanken, Institutionen und Netzwerken max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Künsterlische Grundlagen 1 4 Wintersemester Prof. Eva-Maria Kollischan Skulptur - Plastik – Objekt, Die Studierenden lernen Spezifika wie Form, Ausdruck, Details und Oberfläche von Plastik und Skulptur kennen und können diese differenzieren und kritisch reflektiert betrachten. In praktischen und theoretischen Übungen sammeln sie in Einzel- und Gruppenarbeiten Erfahrungen in der Entwicklung und Einschätzung von abstrakter und gegenständlicher Form, im Umgang mit Material und finden eigene Lösungen. Die Übungen können einzeln oder in der Gruppe bearbeitet werden. Die Betrachtung und Besprechung von klassischer, wie moderner Skulptur werden in Bezug auf einen zeitgenössischen Diskurs geführt.  max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Künsterlische Grundlagen 2 4 Sommersemester Prof. Eva-Maria Kollischan Linie – Fläche – Farbe: Die Studierenden sammeln Erfahrung und Kompetenzen im Umgang mit zeichnerischen Techniken, mit dem Verständnis von Linie, dem Bezug zwischen Linie und Räumlichkeit, experimenteller Zeichnung und einem erweiterten Verständnis von Zeichnung. Sie können diese kritisch hinterfragen und selbst anwenden. In Übungen zum Verhältnis von Linie, Fläche und Farbe lernen sie formale Gestaltungskriterien kennen und können diese auf andere Aufgaben übertragen. In Besprechungen der eigenen Arbeiten lernen sie diese einzuschätzen und die Bedeutung von Zeichnung im aktuellen und öffentlichen Diskurs kennen. max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Mineralogie 1 2 Wintersemester Qi Wang M.F.A. Grundlagen der Mineralogie und Kristallographie: Ordnung der Materie, Kristallsysteme, Miller`sche Indices, Schliffrelevante Eigenschaften der Minerale, Entstehung von Mineralien und Gesteinen. max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Mineralogie 2 2 Sommersemester Qi Wang M.F.A. Spezielle Mineralogie und Gemmologie: Systematik der Minerale, Eigenschaften von Edelsteinen, Lagerstätten der Edelsteine. max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Schmuckgeschichte 1 2 Wintersemester Julia Wild M.A. Ringvorlesung "Streifzüge durch die Epochen: "Die zeitlose Muschel mit dem Loch" (Von der Steinzeit bis zur Antike),  Bild- und Textbeispiele zu den einzelnen Kunstepochen, ggf. Besuch von Kunst- und Schmuckausstellungen zwecks Vergleichende (Schmuck)Geschichte an Originalen. Hilfswissenschaften zum zeitgenössischen Schmuck (Galerien, Museen, Portale) max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Schmuckgeschichte 2 2 Sommersemester Julia Wild M.A. Ringvorlesung "Streifzüge durch die Epochen: Von der Völkerwanderungszeit bis zur Französischen Revolution“, Bild- und Textbeispiele zu den einzelnen Kunstepochen, ggf. Besuch von Kunst- und Schmuckausstellungen zwecks Vergleichende (Schmuck)Geschichte an Originalen. Hilfswissenschaften zum zeitgenössischen Schmuck (Galerien, Museen, Portale)     max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Schmuckgestaltung 1 4 Wintersemester Prof. Theo Smeets Analyse, Darstellung und Überprüfung der vorhandenen Kenntnisse und Fertigkeiten, Kennenlernen des Prinzips eines spezifischen Fachverständnisses, Untersuchungen von Gestaltungskriterien im Hinblick auf Schmuck, Erforschung von projektadäquaten Materialien und Darstellungsformen, Praktische Umsetzung eines vorgegebenen Projektthemas in Einzel- und Gruppenarbeiten mit Anwendung der oben genannten spezifische Aspekte des Fachs max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Schmuckgestaltung 2 4 Sommersemester Prof. Theo Smeets Analyse, Darstellung und Überprüfung der bisher erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten, Untersuchung eines künstlerischen Fachverständnisses bzgl. Gestaltungskriterien im Hinblick auf Schmuck und schmücken, projektadäquaten Materialien, entsprechenden Darstellungsformen. Praktische Umsetzung eines vorgegebenen Projektthemas in Einzel- und Gruppenarbeiten mit Anwendung der oben genannten spezifische Aspekte des Fachs. max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Schmucktechnik 1 2 Wintersemester Oliver Mauerhofer Werkstatteinführung und Maschinenführung aller Schmuckwerkstätten und der Holzwerkstatt, Kennenlernen von Materialien und Schmucktechniken, Einführung in elementare Werkstattsicherheit und Erste Hilfe max. 2 je Kurs
Gestaltung - Edelstein und Schmuck Campus Gestaltung Idar-Oberstein Schmucktechnik 2 2 Sommersemester Oliver Mauerhofer Vertiefung der Bearbeitungstechniken und Materialkenntnisse, Erweiterung der Werkstattsicherheit max. 2 je Kurs
Informatik Hauptcampus Objektorientierte Programmierung - Einführung 2 VL, 4 Üb Sommersemester und Wintersemester Prof. Dr. Georg Schneider Grundlegende Konzepte der objektorientierten Programmierung, Programmieren in Java  
Informatik Hauptcampus Visualisierung 2 VL, 2, Üb Winterseemster Prof. Dr. Christof Rezk-Salanma Visualisierung wissenschaflticher Daten, interaktive und explorative Techniken zur Abbildung abstrakter Datenfelder auf darstellbare Geometrien  
Informatik Hauptcampus Web-Technologien 2 VL, 2 Üb Wintersemester Prof. Dr. Georg Schneider Grundkenntnisse für die Durchführung von Praxisprojekten, Vorgehensmodell, HTML, CSS, JavaScript, PHP   
Technik Hauptcampus Analysis 1 5 Wintersemester Prof. Dr. Ernst Georg Haffner Einführung in die Infinitesimalrechnung (incl. Differential- und Integralrechnung)  
Technik Hauptcampus Angewandte Informationstechnik 4 Sommersemester Prof. Dr. Ernst Georg Haffner Einführung in Python und Machine Learning  
Technik Hauptcampus Digitale und analoge Schaltungstechnik 4 Sommersemester Prof. Dr. Andreas Diewald Fortführung der Synthese aktiver, hochfrequenter Schaltungen der Digital- und Analogtechnik   
Technik Hauptcampus Digitaltechnik 3 Wintersemester Prof. Dr. Andreas Diewald/Jochen Landwehr Einführung in die Boolesche Algebra und Synthese logischer Funktionen auf Gatterebene  
Technik Hauptcampus Elektrisches und magnetisches Feld 4 Wintersemester Prof. Dr. Andreas Diewald Theorie der elektrischen und magnetischen Feldtheorie  
Technik Hauptcampus Elektromagnetische Felder 4 Sommersemester Prof. Dr. Andreas Diewald Theorie elektromagnetischer Wellen und deren Ausbreitung  
Technik Hauptcampus Grundlagen der Programmierung 4 Sommersemester Prof. Dr. Walter Jakoby Eine Einführung in die Programmierung von Rechnern mit den Sprachen C und C++  
Technik Hauptcampus Halbleiterbaulemente 4 Wintersemester Prof. Dr. Andreas Diewald Einführung in die Festkörperphysik und die Halbleitertechnologie und -bauelemente  
Technik Hauptcampus Kostenechnung 2 SS Prof. Dr. Ing. Armin Wittmann Grundlagen und Einführung in die Kostenrechnung  
Technik Hauptcampus Labor VHDL 2 vorlesungsfreie Zeit Sommer Prof. Dr. Andreas Diewald/Frank Fox Synthese eines digitalen Klang-(Sound-)prozessors in einem FPGA mittels VHDL  
Technik Hauptcampus Lineare Algebra und Diskrete Strukturen 4 Wintersemester Prof. Dr. Ernst Georg Haffner / Lehrbeauftragter Einführung in die Mathematik und die Lineare Algebra  
Technik Hauptcampus Maschinenelemente I 4 Sommersemester Prof. Dr. Heiko Bossong Auslegung von einfachen Maschinenelementen wie Achsen, Wellen, Federn.  Grundlagenkenntnisse der Technischen Mechanik erforderlich.
Technik Hauptcampus Maschinenelemente II 4 Wintersemester Prof. Dr. Heiko Bossong Ergänzungen im Bereich Festgkeitsnachweis sowie Einführung in die Themen Schraubverbindungen und Reibrad-/Riemengetriebe. Grundlagenkenntnisse der Technischen Mechanik erforderlich.
Technik Hauptcampus Materialwirtschaft und Logistik 4 WS Prof. Dr. Ing. Armin Wittmann Grundlagen und Einführung in die Materialwirtschaft  
Technik Hauptcampus Medizinische Messtechnik 4 Sommersemester Prof. Dr. Klaus Peter Koch Technische und medizinische Hintergründe der Messung physiologischer Größen (Grundlegendes elektrotechnisches Vorwissen erforderlich)  
Technik Hauptcampus Mikroprozessortechnik 4 Sommersemester Prof. Dr. Elmar Seidenberg Aufbau, Funktion und Anwendung eines Mikrocontrollers  
Technik Hauptcampus Neuroprothetik 4 Wintersemester Prof. Dr. Klaus Peter Koch Konstruktion und Anwendung implantierbarer aktiver Implantate zur Interaktion mit dem Nervensystem  
Technik Hauptcampus Optical Measurement Technology 4 Wintersemester Prof. Dr. Michael Schuth Optische Systeme zur zerstörungsfreien Materialprüfung (NDT), Lasertechnik, Literatur: Michael Schuth, Wassili Buerakov: Handbuch Optische Messtechnik, Hanser Verlag 2017 Vorlesungssprache Englisch
Technik Hauptcampus Passive Bauelemente 4 Sommersemester Prof. Dr. Andreas Diewald Fortführung der Festkörperphysik, Einführung passiver Bauelemente und Einführung Hochfrequenztechnik  
Technik Hauptcampus Projektmanagement 4 Wintersemester Prof. Dr. Walter Jakoby Methoden und Werkzeuge zum Planen und Steuern von Projekten.  
Technik Hauptcampus Rechnergestützte Entuwrfswerkzeuge 4 Wintersemester Prof. Dr. Andreas Diewald Einführung in Synthese passiver Schaltungen der Hochfrequenztechnik  
Technik Hauptcampus Seminar Medizintechnik 2 Sommersemester Prof. Dr. Klaus Peter Koch Diskussion medizintechnischer Anwendungen (technische Funktion und medizinischer Studien)  
Technik Hauptcampus Signale und Systeme 4 Wintersemester Prof. Dr. Elmar Seidenberg Betrachtung von Signalen im Zeit- und Frequenzbereich. Eigenschaften von digitalen Signalverarbeitungsysteme  
Technik Hauptcampus Simulationsverfahren 4 Wintersemester Prof. Dr. Klaus Peter Koch Finite Elemente Simulation von elektrischen Feldern (Vorwissen zu elektrischen Feldern erforderlich)  
Technik Hauptcampus Thermodynamik 4 Sommersemester Prof. Dr. Christoph Heinrich Eine Einführung in die Grundlagen der Thermodynamik  
Technik Hauptcampus Zulassung von Medizinprodukten 4 Sommersemester Prof. Dr. Klaus Peter Koch Zulassungsverfahren für Medizinprodukte   
Umweltwirtschaft / Umwelrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Business English 4 Wintersemester Silvia Carvalho; Christina Juen; Martina Witt-Jauch Ausbau der Kompetenzen Sprechen, Hören, Schreiben und Lesen mit dem Ziel der kompetenten Sprachverwendung (gute Mittelstufe / fortgeschrittene Kenntnisse) besonders im Bereich Wirtschaft. Englischsprachige interne und externe Businesskommunikation, Präsentation von Wirtschafts- und Umweltinhalten, Auswertung von Geschäftszahlen, Internationale Wirtschaft, interkulturelle Sensibilisierung, digitale Wirtschaft. nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Englisch B1 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umwelrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Französisch für Technik und Wirtschaft (Tandem) B1 4 Sommersemester Aloisia Sens Tandem-Projekt mit einer französischen Universität. Ausbau der Kompetenzen Sprechen, Hören, Schreiben und Lesen mit dem Ziel der kompetenten Sprachverwendung (Mittelstufe) besonders im Bereich Wirtschaft. Interne und externe Businesskommunikation, Präsentation von Wirtschafts- und Umweltinhalten, Technikinhalten, interkulturelle Sensibilisierung.  nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Französisch A2 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umwelrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Hauptseminar in Englischer Sprache (HS-ENG / PRAXSEM-ENG) 4 Sommersemester Silvia Carvalho; Christina Juen; Martina Witt-Jauch Das Seminar behandelt aktuelle Fachthemen aus der Wirtschaft auf einem fortgeschrittenen Niveau, insbesondere Aspekte internationaler Businesskommunikation wie interkulturelles Marketing und Kundenmanagement, Wirtschaftsentwicklung, die Herausforderungen von Globalisierung und digitaler Wirtschaft sowie Nachhaltigkeit. nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Englisch B2 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umwelrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Intercultural Communication 4 Sommersemester Marie-Louise Brunner, Stefan Diemer Find out what intercultural communication is all about! Our seminar explores key terms and theories of intercultural communication. Up-to-date research findings from applied and job-related fields reflect and enhance your understanding of the complex context of intercultural communication. In selected projects you will build on your own experience of difference in order to recognize and understand interactions in a context of different identities and cultures. Practical exercises will illustrate instances of intercultural communication and serve as the basis for the creation of your individual communication portfolios. nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Englisch B2 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umwelrecht Umwelt-Campus Birkenfeld SPR II & III: Englisch 4+2 Sommersemester, Wintersemester Martina Witt-Jauch Einführung in die angloamerikanischen Rechtssysteme anhand von Grundlagentexten und Fallbeispielen • Einführung in die Fachsprache Wirtschafts- und Umweltrecht • Vorlesung, Studierendenpräsentationen, Diskussionen und Texte zu fachspezifischen Themen • Fremdsprachenspezifische Präsentationstechniken nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Englisch B1 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umwelrecht Umwelt-Campus Birkenfeld SPR II & III: Französisch 4+2 Sommersemester, Wintersemester Aloisia Sens Einführung in das französische Rechtssystem anhand von Grundlagentexten und Fallbeispielen • Einführung in die Fachsprache Wirtschafts- und Umweltrecht • Vorlesung, Studierendenpräsentationen, Diskussionen und Texte zu fachspezifischen Themen • Fremdsprachenspezifische Präsentationstechniken nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Französisch A2 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umwelrecht Umwelt-Campus Birkenfeld SPR II & III: Spanisch 4+2 Sommersemester, Wintersemester Christina Juen Einführung in das spanische Rechtssystem anhand von Grundlagentexten und Fallbeispielen • Einführung in die Fachsprache Wirtschafts- und Umweltrecht • Vorlesung, Studierendenpräsentationen, Diskussionen und Texte zu fachspezifischen Themen • Fremdsprachenspezifische Präsentationstechniken nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Spanisch A2 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umwelrecht Umwelt-Campus Birkenfeld TOEIC Crashkurs (Test of English for International Communication) 2 Sommersemester, Wintersemester Martina Witt-Jauch Vorbereitung auf den Test of English for International Communication nach Kapazität
Umweltwirtschaft / Umwelrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Wirtschafts- und Umweltrecht in Französisch (WUR in Französisch) 4 Sommersemester Aloisia Sens Fähigkeit zur Analyse und kritischen Diskussion von Rechtsthemen aus einem speziellen Teilbereich, z.B. Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht, Umweltrecht auf der Basis von Fällen und/oder Normen, Verständnis von spezieller Rechtsterminologie aus einem speziellen Teilbereich in Fachmedien · Aktive Anwendung von Rechtsterminologie in einem speziellen Teilbereich · Analyse und Beurteilung von Rechtsfällen aus einem Teilbereich (z.B. Vertragsrecht) · Kenntnis aktueller Entwicklungen im nationalen und europäischen Recht · Erschaffen und Präsentation berufsbezogener Kommunikation nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Französisch B1 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umwelrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Wirtschafts- und Umweltrecht in Spanisch (WUR in Spanisch) 4 Sommersemester Christina Juen Fähigkeit zur Analyse und kritischen Diskussion von Rechtsthemen aus einem speziellen Teilbereich, z.B. Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht, Umweltrecht auf der Basis von Fällen und/oder Normen, Verständnis von spezieller Rechtsterminologie aus einem speziellen Teilbereich in Fachmedien · Aktive Anwendung von Rechtsterminologie in einem speziellen Teilbereich · Analyse und Beurteilung von Rechtsfällen aus einem Teilbereich (z.B. Vertragsrecht) · Kenntnis aktueller Entwicklungen im nationalen und europäischen Recht · Erschaffen und Präsentation berufsbezogener Kommunikation nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Spanisch B1 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Bilanzierung 4 Sommersemester Prof. Dr. Johannes Wirth Zunächst erfolgt eine Vertiefung von Kenntnissen über die grundlegenden Prinzipien in den „Bilanzwelten“ von HGB und IFRS. Darauf aufbauend werden die Einzelbilanzierungsvorschriften zur Erstellung des handelsrechtlichen Jahresabschlusses systematisch und beispielhaft analysiert und den Vorgaben der IFRS-Rechnungslegung vergleichend gegenübergestellt. Die vorgestellten Bilanzierungsregeln können in Übungen anhand von Fallstudien diskutiert und gewürdigt werden. Abgerundet wird der Themenbereich durch die Einbeziehung von Fragen der Aufstellung, Prüfung und Offenlegung von Jahresabschlüssen nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Französisch A2 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Business English 4 Wintersemester Silvia Carvalho; Christina Juen; Martina Witt-Jauch Ausbau der Kompetenzen Sprechen, Hören, Schreiben und Lesen mit dem Ziel der kompetenten Sprachverwendung (gute Mittelstufe / fortgeschrittene Kenntnisse) besonders im Bereich Wirtschaft. Englischsprachige interne und externe Businesskommunikation, Präsentation von Wirtschafts- und Umweltinhalten, Auswertung von Geschäftszahlen, Internationale Wirtschaft, interkulturelle Sensibilisierung, digitale Wirtschaft. nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Englisch B1 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Controlling und Grundlagen der Konzernsteuerung 4 Sommersemester Prof. Dr. Johannes Wirth Aufbauend auf den Inhalten der Vorlesung „Kostenrechnung und Kostenmanagement“ wird zunächst die Einordnung des Controllings in die Unternehmensfunktion und -organisation thematisiert. Dabei werden die (steuerungs-)relevanten Ebenen von Unternehmen bzw. Konzernen betrachtet, um nachfolgend das differenzierte Aufgabenprofil von Controllern in diesen Gesamtzusammenhang einzuordnen. Die Studierenden erlernen die Konzepte, wie man entlang der Wertschöpfungskette steuerungsrelevante Unternehmensbereiche (Profit-Center, Geschäftsbereiche, Divisionen etc.) bildet. Dem Konzept eines intern/extern harmonisierten Rechnungswesens folgend werden hierauf aufbauend Steuerungsrechnungen definiert. Des Weiteren werden die Studierenden über die Zusammenhänge von Planung und Budgetierung informiert. Neben allgemeinen Definitionen wird hier vor allem die Gliederung der zeitlichen und inhaltlichen Planung erörtert. Der letzte Teil der Veranstaltung befasst sich mit dem Berichtswesen und verschiedenen Kennzahlen und Kennzahlensystemen. Die vermittelten theoretischen Kenntnisse werden anhand von zahlreichen praxisnahen Fallstudien illustriert, damit die Studierenden sie im Anschluss in konkreten Situationen anwenden können. nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Französisch B1 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Green Transformation 2: Klimaschutzmanagement und Nachhaltigkeitsmanagement 4 Sommersemester Prof. Dr. Klaus Helling; Prof. Dr. Peter Heck Klimaschutzmanagement In der Vorlesung werden die Geschichte des Umweltschutzes mit Schwerpunkt auf die Zeit ab 1945 behandelt und Case-Studies zur Umweltpolitik in Deutschland, der EU, Japan und China etc. erörtert. Darüber hinaus werden politische, ökologische und ökonomische Rahmenbedingungen für Umweltplanung und Umweltschutz analysiert ebenso wie die unterschiedlichen Politiktypen und - instrumente von reaktiv bis vorsorgend (Ökosteuer, Abgaben, Verordnungen etc.). Dabei spielen die Umweltpolitik und der Internationaler Handel (GATT, WTO, BOT, Technologietransfer) eine zentrale Rolle, wie auch nationale und internationale Lösungsansätze (Agenda 21, Sustainable Development, Öko-Profit). Diskutiert werden ferner Art und Ausmaß der Klimaänderungen ebenso wie Vermeidungsund Anpassungsstrategien. In der Vorlesung werden auch die unterschiedlichen Positionen der großen Verschmutzer USA, EUROPA, China, Australien etc. diskutiert und die großen Klimagipfel von Kyoto bis Durban analysiert, ebenso wie Dokumente und Strategien des IPCC und anderer nationaler und internationaler Klimaschutzinstitutionen. Nachhaltigkeitsmanagement Behandelt werden zeitgemäße Ansätze zur Implementierung des Nachhaltigkeitsmanagement in Unternehmen. Dafür wird die Entwicklung vom Umweltmanagement hin zu einem umfassenden Nachhaltigkeitsmanagement aufgezeigt. Neben dem Führungskonzept „Corporate Social Responsibility“, der insbesondere in großen Unternehmen etabliert ist, werden Nachhaltigkeitsinstrumente für KMUs diskutiert. Neben CSR- und Nachhaltigkeitsstandards werden auch die Standards (der Global Reporting Initiative) der Nachhaltigkeitsbericht-erstattung und Indikatorsystem zur Messung der Nachhaltigkeit vorgestellt. Nach Absolvierung des Moduls kennen die Studierenden die wichtigsten Standards der Nachhaltigkeitsberichterstattung und können sich kritisch mit dem Nachhaltigkeitsmanagement von Unternehmen auseinandersetzen. nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Französisch A2 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Grundlagen nachhaltiges Wirtschaften und Umweltmanagement 4 Sommersemester Prof. Dr. Klaus Helling Basierend auf den grundlegenden Definitionen der Begriffe „Nachhaltigkeit“ und „Nachhaltige Entwicklung“ wird herausgearbeitet, wie Unternehmen zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen können. Mit Hilfe des Stakeholderansatzes wird verdeutlicht, dass die Veränderungen der natürlichen Umwelt letztlich auf die Unternehmen zurückwirken. Analysiert werden darüber hinaus die ökologischen und ökonomischen Auswirkungen der globalen Wertschöpfungs-ketten. Die Vorlesung liefert praxisorientierte Beispiele für nachhaltiges Wirtschaften. Die Möglichkeiten mit Hilfe von Öko-Effizienzstrategien und produktionsintegriertem Umweltschutz Kosten zu senken oder neue Geschäftsfelder zu erschließen und dabei gleichzeitig die Umweltauswirkungen zu reduzieren werden. Im Resultat ergibt sich die Notwendigkeit zur nachhaltigen Veränderung aller Unternehmen - Green Transformation. Einen Schwerpunkt des Moduls bildet das betriebliche Umweltmanagement. Basierend auf grundlegenden Konzepten der Organisation (Aufbau- und Ablauforganisation, Prozessmanagement) werden die Basisziele von Managementsystemen erläutert. Die Anforderungen der ISO 14001 und der EMASVerordnung sowie die Vorgehensweise zur Einführung von Umweltmanagementsystemen bilden einen weiteren Baustein. Weiterhin werden Chancen und Risiken bei der Einführung und Aufrechterhaltung von Umweltmanagementsystemen diskutiert. Aktuelle Entwicklungen im Umweltmanagement werden vorgestellt und Konzepte zur Integration von Managementsystemen für Umwelt, Qualität, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz vorgestellt. nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Englisch B2 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Hauptseminar in Englischer Sprache (HS-ENG / PRAXSEM-ENG) 4 Sommersemester Silvia Carvalho; Christina Juen; Martina Witt-Jauch Das Seminar behandelt aktuelle Fachthemen aus der Wirtschaft auf einem fortgeschrittenen Niveau, insbesondere Aspekte internationaler Businesskommunikation wie interkulturelles Marketing und Kundenmanagement, Wirtschaftsentwicklung, die Herausforderungen von Globalisierung und digitaler Wirtschaft sowie Nachhaltigkeit. nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Englisch B2 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Investition und Finanzierung 4 Sommersemester Prof. Dr. Christian Kammlott Das Modul gibt eine grundlegende Einführung in die moderne Theorie der Unternehmensfinanzierung und macht die Teilnehmer mit den wesentlichen Instrumenten, Grundbegriffen und Entscheidungen der betrieblichen Finanzwirtschaft vertraut. Zunächst wird die Interpretation der Investition als Zuführung von Ressourcen zu neuen Verwendungszwecken vorgestellt. Schwerpunkte bilden hierbei statische und dynamische Verfahren der Investitionsrechnung, insbesondere der Kapitalwertmethode und sowie dem internen Zinsfuß. Den Abschluss des ersten Vorlesungsabschnittes (Investition) bildet eine Einführung in die Kapitalmarkttheorie bzw. Investitionsrechnung unter Unsicherheit. Im Vordergrund des zweiten Vorlesungsabschnittes (Finanzierung) stehen die unterschiedlichen Formen der Kapitalaufbringung. Es wird ein Überblick über die wesentlichen Finanzierungsinstrumente vorgestellt und in den Gesamtkontext der Unternehmensfinanzierung eingeordnet. Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Formen der Finanzierung werden diskutiert. Die vermittelten theoretischen Kenntnisse werden anhand von zahlreichen Fallstudien illustriert, damit die Studierenden sie im Anschluss in konkreten Situationen anwenden können.  
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Ökologische Ökonomik und betriebliches Stoffstrommanagement 4 Sommersemester Prof. Dr. Dirk Löhr; Prof. Dr. Klaus Helling Ökologische Ökonomik Neben Nachhaltigkeitskonzeptionen werden v.a. externe Effekte und Konzepte der Internalisierung diskutiert. Dabei spielt der ordnungspolitische Rahmen eine besonders wichtige Rolle. Beispiele werden aus den Bereichen Flächenhaushaltspolitik, Emissionen (und Emissionshandel), ressourcenbasierte Patente gegeben. In einem weiteren Abschnitt werden ressourcenökonomische Betrachtungen angestellt. Die Veranstaltung schließt mit einer Diskussion der Bereiche Wohlfahrt und Wirtschaftswachstum. Es wird ein Überblick über die gängigen und über alternative Lösungsansätze verschafft. Je nach Aktualität können noch weitere Aspekte eingebaut werden. Betriebliches Stoffstrommanagement Die Studierenden verstehen die Grundlagen des betrieblichen Stoffstrommanagements und kennen Konzepte zur Steigerung der Ressourceneffizienz in Unternehmen. Zur Quantifizierung der Umweltauswirkungen entlang der Wertschöpfungskette sind die Studierenden in der Lage, betriebliche Ökobilanzen und Produktökobilanzen im Sinne des LifeCycle-Assessments (LCA) in Grundzügen zu erstellen und zu interpretieren. Aktuelle Entwicklungen im betrieblichen Stoffstrommanagement sowie die Verknüpfung des betrieblichen mit dem regionalen Stoffstrommanagement sind den ihnen bekannt.  
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld SPR II & III: Englisch 4+2 Sommersemester, Wintersemester Martina Witt-Jauch Einführung in die angloamerikanischen Rechtssysteme anhand von Grundlagentexten und Fallbeispielen • Einführung in die Fachsprache Wirtschafts- und Umweltrecht • Vorlesung, Studierendenpräsentationen, Diskussionen und Texte zu fachspezifischen Themen • Fremdsprachenspezifische Präsentationstechniken nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Englisch B1 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld SPR II & III: Spanisch 4+2 Sommersemester, Wintersemester Christina Juen Einführung in das spanische Rechtssystem anhand von Grundlagentexten und Fallbeispielen • Einführung in die Fachsprache Wirtschafts- und Umweltrecht • Vorlesung, Studierendenpräsentationen, Diskussionen und Texte zu fachspezifischen Themen • Fremdsprachenspezifische Präsentationstechniken nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Spanisch A2 (gemäß GER)
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld TOEIC Crashkurs (Test of English for International Communication) 2 Sommersemester, Wintersemester Martina Witt-Jauch Vorbereitung auf den Test of English for International Communication nach Kapazität
Umweltwirtschaft / Umweltrecht Umwelt-Campus Birkenfeld Wirtschafts- und Umweltrecht in Spanisch (WUR in Spanisch) 4 Sommersemester Christina Juen Fähigkeit zur Analyse und kritischen Diskussion von Rechtsthemen aus einem speziellen Teilbereich, z.B. Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht, Umweltrecht auf der Basis von Fällen und/oder Normen, Verständnis von spezieller Rechtsterminologie aus einem speziellen Teilbereich in Fachmedien · Aktive Anwendung von Rechtsterminologie in einem speziellen Teilbereich · Analyse und Beurteilung von Rechtsfällen aus einem Teilbereich (z.B. Vertragsrecht) · Kenntnis aktueller Entwicklungen im nationalen und europäischen Recht · Erschaffen und Präsentation berufsbezogener Kommunikation nach Kapazität; Zulassungsvoraussetzung: Spanisch B1 (gemäß GER)
Wirtschaft Hauptcampus Chinas Economic Transformation (englisch) 4 Sommersemester Frau Liu-Gerhards Overview of Chinese economic history (Premodern time, Republic of China, Planning period & Reform), Macroeconomic analysis (economic growth & fluctuation, macroeconomic policy) , Selected topics in China’s economy: Consumption, population policy, Human capital, State & Nonstate enterprises, foreign trade and investment as well as prospect of future economy.  
Wirtschaft Hauptcampus Chinesisch I 4 Sommersemester/Wintersemester Frau Liu-Gerhards Einführung in die grundlegenden Strukturen des modernen Chinesisch und die Entwicklungsgeschichte der Chinesischen Schrift, kurze Dialoge und Texte über Alltagsthemen wie z.B. sich und anderen Menschen vorstellen, Essen, Trinken usw. entsprechenden Grammatikpunkte und Wortschatz zu den Themen lernen.  
Wirtschaft Hauptcampus Chinesisch II 4 Sommersemester/Wintersemester Frau Liu-Gerhards Knüpft an Chinesisch I an. Der Fokus liegt dabei zu einem auf die Fähigkeiten auf chinesische Small Talks zu betreiben; ein zweiter Schwerpunkt liegt auf Zahlen, Uhrzeiten, Wochentagen und Datumsangaben.  
Wirtschaft Hauptcampus Chinesisch III 4 nach Bedarf Frau Liu-Gerhards Grundlegende Themen des täglichen Lebens (z.B. Beruf, Familie, Gesundheit, persönliche Bedürfnisse), Grammatik: Adverbien, Adjektiven, Imperativ, Komplemente usw., Smalltalk, Ermittlung grundlegender Informationen zur Person des jeweiligen Gesprächspartners.  
Wirtschaft Hauptcampus Data Mining 4 Wintersemester Prof. Dr. Gutsche Praktische Problemstellungen und Anwendungsklassen des Data Mining, Vorgehensmodelle des Data Mining, Explorative Datenanalyse, Regressionsverfahren, Klassifikationsverfahren, Clusteranalyse, Assoziationsanalyse.  
Wirtschaft Hauptcampus Doing Business in Asian Countries (englisch) 4 nach Bedarf Frau Liu-Gerhards Overview of cultural dimensions; Brief historical overviews of selected Asian countries: e.g. P.R. China, Japan & Singapore etc.; Countries’ backgrounds including demographics, types of government, languages, etc.; Business practices when dealing with different Asian countries, e.g. negotiation.  
Wirtschaft Hauptcampus Finanzierung 4 Sommersemester Prof. Dr. Geissel Einordnung der Finanzierung in ein Unternehmen, Überblick Finanzierungsformen, Investitions-(und Finanzierungs-) Theorie bei sicheren Erwartungen: Fisher-Modell und Investitionsrechnung, Investitions- und Finanzierungstheorie bei unsicheren Erwartungen: Risiko, Diversifikation und Kapitalkosten, (Investitions- und) Finanzierungstheorie bei gegebenem Unsicherheitsgrad: Finanzierungskosten und Kapitalstruktur, Information, Anreize und Institutionen: Grundideen der Neo-institutionalistischen Finanzierungstheorie.  
Wirtschaft Hauptcampus Finanzmärkte 4 Wintersemester Prof. Dr. Geissel Grundlagen der Finanzmärkte: Struktur des Finanzsystems, Funktionen und Formen von Geld. Kapitalmarkt: Unternehmensfinanzierung am Kapitalmarkt, Zinssätze und Anleihen, Aktien, Markteffizienzhypothese und Behavioral Finance. Internationale Märkte: Wechselkurse, Kaufkraftparität, die Rolle von Zentralbanken im Finanzmarkt. Banken: Die Rolle von Banken im Finanzmarkt,  Bilanz und GuV in Banken. Finanzkrisen: Ereignissequenzen in Finanzkrisen, Die Finanzkrise von 2007–2009 . Finanzderivate: Forwards, Futures und Optionen, Swaps.  
Wirtschaft Hauptcampus Grundlagen der BWL 2 Wintersemester Prof. Dr. Weimann Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre: -Gegenstand, Methoden und Gliederung der Betriebswirtschaftslehre. -Grundlagen der Unternehmensführung (Unternehmensziele, Planung und Entscheidung, Organisation, Kontrolle, Personalwirtschaft). -Konstitutive Entscheidungen von Unternehmen (Wahl der Rechtsform und Konsequenzen für die Unternehmensbesteuerung, Zusammenschluss von Unternehmen, Standortwahl, Liquidation). -Grundlagen der Produktion, des Marketing und der Investition und Finanzierung . -Grundlagen des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens.  
Wirtschaft Hauptcampus Grundlagen  der BWL / TEIL BUCHFÜHRUNG 2 Wintersemester Prof. Dr. Hubert Theoretische Grundlagen der Buchführung , Grundlagen der Buchführungstechnik, Buchungstechnische Behandlung von Geschäftsvorfällen in Handels- und Industriebetrieben, Buchungen zur Vorbereitung des Jahresabschlusses,   
Wirtschaft Hauptcampus Intercultural Management 4 Sommersemester Dr. Jaszus Kulturtheoretische Grundlagen und Erklärungen , Mikrokulturrelevante Bezugsgrößen, Mikrokulturrelevante Bezugsgrößen, Interkulturelle Kompatibilität und Inkompatibilität, Einbindung von interkulturellem und internationalem Management, interkulturell bedeutsame Kommunikation, Personalwirtschaft im interkulturellen Umfeld, Marketing mit interkulturellem Bezug, sowie Unternehmensstrategien, interkulturelle Kompetenz in Management und Wirtschaft, Interkulturell relevante Kraftfeldanalyse, etc.  
Wirtschaft Hauptcampus Jahresabschluss 4 Sommersemester Prof. Dr. Weimann Einordnung des externen Rechnungswesens, Aufgaben der Rechnungslegung, Normative Grundlagen, Handelsrechtliche Ansatz-, Bewertungs- und Ausweisregeln (Bilanzierung dem Grunde, der Höhe und dem Orte nach), Bilanzierung ausgewählter Bilanzpositionen, Handelsrechtliche Gewinn- und Verlustrechnung, Weitere Komponenten des handelsrechtlichen Jahresabschlusses, Grundlagen der Unternehmensbesteuerung.  
Wirtschaft Hauptcampus Marketing & Vertrieb 4 Wintersemester Prof. Dr. Burchard Grundbegriffe des Marketings, Konsumentenverhalten, Marktforschung, Strategien und Ziele , Produktpolitik, Preispolitik, Distributionspolitik, Kommunikationspolitik, Implementierung.  
Wirtschaft Hauptcampus Maschine Learning 4 Sommersemester Prof. Dr. Vogt Einführung in künstliche Intelligenz, Supervised, Unsupervised und Re-Inforcement Learning, Verfahren des Machine Learning und deren Anwendungsmöglichkeiten, Verfahren zur Dimensionsreduktion, Deep Learning.  
Wirtschaft Hauptcampus Quantitatives Marketing 4 nach Bedarf Prof. Dr. Gutsche Analyse des Marketing Mix mittels linearer Regression (Marketing Mix Modeling, Quantifizierung des Return on Marketing Investment (ROMI) mittels Marketing-Mix-Modellen, Messung der Kundenzufriedenheit mittels Strukturgleichungsmodellen, Messung von Präferenzen mittels Conjoint-Analysen und darauf aufbauend: -Quantifizierung von Zahlungsbereitschaften, -Simulative Bestimmung von Marktanteilen, -Nutzenbasierte Marktsegmentierung.   
Wirtschaft Hauptcampus Statistik 4 Sommersemester Prof. Dr. Vogt Deskriptive Statistik: Zweidimensionale Häufigkeitsverteilungen und ihre Kennzahlen, lineare, nichtlineare und multiple Regressionsanalyse, Zeitreihenanalyse. Induktive Statistik: Stichprobentheorie: Verteilung des Stichprobenanteilswertes, der Stichprobenvarianz und des Stichprobenmittelwertes sowie deren Differenzen/Quotienten, Schätztheorie: Punkt- und Intervallschätzung, Testtheorie: Parametrische Testverfahren für Anteilswert, Varianz und Mittelwert als Ein- und Zweistichprobentests, nichtparametrische Testverfahren für Anpassungs- und Unabhängigkeitshypothesen.  
Wirtschaft Hauptcampus Steuern 4 Wintersemester Prof. Dr. Hubert Nach allgemeinen Grundlagen der Besteuerung (Steuern im System der öffentlich-rechtlichen Abgaben, Steuerarten und Steueraufkommen in Deutschland sowie Rechtsquellen des deutschen Steuerrechts) werden die an das Ergebnis wirtschaftlichen Handelns anknüpfenden laufenden Ertragsteuern (Gewerbesteuer, Körperschaftsteuer und Einkommensteuer) dargestellt und die zwischen diesen Steuerarten bestehenden Wechselwirkungen beleuchtet.  
Wirtschaft Hauptcampus Unternehmensführung 4 Sommersemester Prof. Dr. Burchard Grundlagen: -Managementfunktion und -prozess. -Unternehmensverfassung und Unternehmensethik. Strategie: -Strategische Analyse, -Geschäftsfeld- und Unternehmensstrategie, -Strategieumsetzung. Organisation: -Gestaltung organisatorischer Strukturen, -Unternehmenskultur als informale Organisation, -Veränderungsmanagement. Personal: -Motivation und Individualverhalten, -Gruppenverhalten, -Führung, -Personalmanagement.  
back-to-top nach oben