Fernstudium Informatik
Weiterbildung für schlaue Köpfe

Zugriffspfad / Path

  1. Home
  2. Fachbereiche
  3. Informatik
  4. Fernstudium ...
  5. Informatik und Gesellschaft (IuG)

Hauptnavigation / Main Navigation

Informatik und Gesellschaft (IuG)

Ethik und Risiken von Informatik-Anwendungen

Belegbar

Wintersemester

ECTS-Punkte

10 (ca. 300 Stunden)

Fachgebiet

Angewandte Informatik

Ziel des Moduls

Die Informatik hat in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung gewonnen. Dies gilt für den Einfluss auf jeden einzelnen Menschen, auf Unternehmen und die Gesellschaft. Die Informatik dringt immer stärker in fast alle Bereiche des täglichen Lebens. Neben positiven, nützlichen Entwicklungen und Anwendungen kann es aber auch negative Auswirkungen und Gefahren geben.
In diesem Modul werden mögliche Gefahren und Auswirkungen bestimmter Entwicklungen der Informatik behandelt.
Informatik-Anwendungen können unter verschiedenen Gesichtspunkten für Absolventinnen und Absolventen der Informatik relevant sein: Sie können selbst an Entwicklungen aktiv beteiligt sein, müssen eventuell Systeme bewerten und Anwender schulen und beraten oder sind einfach nur selbst Nutzer. In jedem Fall müssen sie ein Bewusstsein für das Abschätzen möglicher Folgen entwickeln, um bezogen auf eventuelle negative Folgen verantwortlich handeln zu können.

Inhalt

Datenschutz / Überwachung
"Alternative Fakten" / Meinungsbildung
Zukunft der Arbeit
Computergestützte Frühwarn- und Entscheidungssysteme
Autonome Waffensysteme
Cyberangriffe
Superintelligenz
Inhalt im Detail

Umfang

Lehrbuch und weiteres Lehrmaterial
Übungsaufgaben
Ausarbeitung eines Fachvortrags mit Präsentation

Empfohlene Vorkenntnisse

Keine speziellen Vorkenntnisse nötig

Herausgeber

Prof. Dr. Karl Hans Bläsius, Hochschule Trier

Webbasierter Online-Kurs

Kursdauer
1 Semester

Abschluss
Das Modul ist verwendbar für die Abschlüsse:
Einzelzertifikat
Gesamtzertifikat Informatik
Masterfernstudium