Von der Computerunterstützten Konstruktion bis zur Digitalen Fabrik

Laborumgebung

Laborumgebung

Wir verfügen neben unserem umfassend ausgestatteten Labor außerdem über einen großen Maschinenpark, der rund um die spanende Fertigung alles bietet um praxisnahe Forschung und Lehre zu betreiben.

Mehr erfahren

Leistungsspektrum

Leistungsspektrum

Unsere Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich CAD/CAM oder der Robotic vor allem in der Offline-Programmierung und Simulation von Fertigungs- oder Produktionsprozessen. Durch virtuelle Vorbetrachtungen und Optimierungen können so erhebliche Prozessverbesserungen realisiert und Nebenzeiten reduziert werden.

Unsere Expertise umfasst insbesondere:

  • Virtuelle Untersuchungen & Absicherungen
  • Entwicklung von Simulationsmodellen
  • Optimierung der Arbeitsstrategie
  • CAE/PLM-gerechte Arbeitsmethoden und Maschinenimplementierung

Offline-Programmierung und Virtuelle Absicherung von Fertigungsprozessen in der Digitalen Fabrik

Die Einführung der Computerunterstützten Fertigung hat die Herstellung komplexer Bauteile, insbesondere im Werkzeug- und Formenbau revolutioniert. Durch die Entwicklung von Werkzeugmaschinen und Steuerungen mit mehr als drei und bis zu sechs Bewegungsachsen und der Möglichkeit einer Simultanbearbeitung mit effizienter Bewegungsdynamik, sowie der Verfügbarkeit von kombinierten Dreh-/Fräsmaschinen mit mehreren Spindeln oder Werkzeugrevolvern entstehen neue Möglichkeiten, den Fertigungsprozess von Bauteilen zu optimieren und Herstellungskosten, insbesondere in der Serienproduktion zu reduzieren. Gleichwohl führt dies zu hohen Anforderungen an die Leistungsfähigkeit moderner CAM-Systeme.

Der Einsatz von Industrierobotern im Zeitalter von Industrie 4.0 wird in naher Zukunft eine Vielzahl traditioneller Arbeitsplätze vernichten. Gleichwohl werden durch die Automatisierung und damit einhergehenden Produtivitätssteigerungen genau so viele neue Arbeitsplätze entstehen. Leistungsfähige Software aus der Digitalen Fabrik ermöglicht die Offline-Programmierung, Simulation und Prozessoptimierung von Roboterzellen, ohne Stillstandzeiten in der Fertigung/Produktion.   

Im Fachgebiet der Digitalen Produktentwicklung und Fertigung im Fachbereich Technik werden solche Szenarien mit Software-Lösungen auf dem neuesten Stand der Technik erprobt und in unterschiedlichen Kooperationsprojekten untersucht und bewertet. So sind inzwischen alle CNC-Werkzeugmaschinen und Industrieroboter im CAM-Labor in einer Virtuellen Fabrik als digitale Maschinenmodelle aufgebaut und im CAM-System integriert. Damit besteht die Möglichkeit, einen Fertigungsprozess bereits am Rechner unter Berücksichtigung der realen Maschinenkinematik zu optimieren und hinsichtlich Erreichbarkeit der Bewegungsachsen und möglicher Kollisionsgefahr virtuell abzusichern. Zusätzlich liegen damit bereits realistische Angaben der zu erwartenden Fertigungszeiten vor.

Laborleitung

Michael Hoffmann
Michael Hoffmann
Beschäftigter FB Technik - FR Maschinenbau

Kontakt

+49 651 8103-281

Standort

Schneidershof | Gebäude A | Raum 110

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

News

Fachrichtung Maschinenbau

Im Rahmen einer studentischen Projektarbeit Bachelor oder Master sind im Umfeld eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes, der Entwicklung einer...

Weiterlesen
Fachrichtung Maschinenbau

Im Rahmen einer studentischen Projekt- oder Abschlussarbeit (Bachelor oder Master) ist im Umfeld eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes zur...

Weiterlesen
Fachrichtung Maschinenbau

Im Rahmen einer studentischen Projektarbeit Bachelor oder Master ist im Umfeld eines Forschungs- und Entwicklungsprojektes zur Additiven Fertigung /...

Weiterlesen