Profil und Selbstverständnis

Der Fachbereich Technik kombiniert eine fundierte ingenieurwissenschaftliche Ausbildung mit interdisziplinärer und anwendungsorientierter Entwicklung. Eine enge Verzahnung unserer beiden Fachrichtungen Elektrotechnik und Maschinenbau ermöglicht ein umfangreiches Studienangebot in Themen wie Mobilität der Zukunft, Digitalisierung von Lebens- und Arbeitsbereichen oder Technik in der modernen Medizin.

Die direkte Beteiligung unserer Studierenden an aktuellen Forschungsprojekten gewährleistet einen hohen Praxisbezug. Darüber hinaus bestehen umfangreiche Kooperationsmöglichkeiten mit der Industrie, zum Beispiel durch unsere dualen Studiengänge. Neben der fachlichen und praktischen Ingenieursausbildung legen wir großen Wert auf eine intensive persönliche Betreuung unserer Studierenden.

Die praxisorientierte Lehre und Forschung erfordert eine Vielzahl von modern ausgestatteten Laboren und Werkstätten. Dabei fällt die Maschinenhalle durch ihre Größe und Form besonders ins Auge – sie ist eine Einrichtung, die nicht jede Hochschule vorzuweisen hat und von der die Studierenden unmittelbar profitieren. Sie können hier an modernsten Maschinen lernen und Bauteile selbst fertigen und testen. Daneben, von außen weniger auffällig, aber ebenfalls bestens ausgestattet, gewährleisten auch die weiteren Einrichtungen Forschung und Entwicklung auf höchstem Niveau:  So spiegeln beispielsweise die komplette Bestückungslinie im Elektroniklabor, der hochmoderne Fahrsimulator, das Kompetenzzentrum für 3D-Druck oder die medizintechnischen Entwicklungslabore die vielfältigen Zukunftsthemen wider, die der Fachbereich Technik abdeckt.