Schleppkettenprüfung

Die Testanlage für Schleppketten des LAP-Labors ermöglicht es, bewegte Leitungen unter ihren realen Einsatzbedingungen, bis zu ihrem Bauteilversagen zu prüfen.

Die Vorrichtung, in der die Leitungen innerhalb einer Schlappkette geführt werden, zeichnet sich durch eine hohe Dynamik in Kombination mit variablen Verfahrprofilen aus. Verantwortlich hierfür ist der eingebaute leistungsstarke Linearmotor von Siemens, durch dessen Verwendung die Schleppkettenprüfanlage mit einigen besonderen Merkmalen ausgestattet ist:

  •      Höchste Geschwindigkeiten: v max=10 m/s und Beschleunigung: a max=30 m/s²
  •      Komplexe Verfahrprofile hinsichtlich Beschleunigung, Geschwindigkeit, Weg, Vorschubkraft
  •      Parametrisierung des Linearmotors ermöglicht Prüfung, wie im Anwendungsfall  selbst
  •      Umkehrspiele und Federwirkungen mechanischer Übertragungsglieder entfallen
  •      Das Antriebssystem bietet umfangreiche Aufzeichnungs- und Programmiermöglichkeiten
  •      Variabler Biegeradius (bis zu 50 mm)

Video Schleppkettenprüfung

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.