LAP - Labor für angewandte Produktionstechnik

Im Labor für angewandte Produktionstechnik forschen wir am Aufbau von innovativen Kabeln und an Prüfmethoden, die den Anwendungsfall möglichst realistisch abbilden. Nutzen auch Sie die dort verfügbaren Methoden und Einrichtungen, um für Ihr Unternehmen wichtige Erkenntnisse und Informationen über Ihr Kabel zu erhalten!

Gleichgültig ob Sie Ihre neuen Produkte verifizieren und verbessern wollen, oder als Anwender ein Kabel vor seinem Einsatz prüfen möchten, wir helfen Ihnen das Qualitätsrisiko zu reduzieren. Dazu nutzen wir die Synergieeffekte studentischer Hochschulprojekte in Kooperation mit unseren langjährigen Industriepartnern.

Zusätzlich zu den Forschungsarbeiten bieten wir Ihnen an, vollständige Prüfungen nach Normen durchzuführen oder die Prüfvorschriften nach Ihren Wünschen zu erweitern. Um die Aussagefähigkeit der Ergebnisse zu erhöhen, können Sie unsere Analysemethoden nutzen, mit denen wir über die „Gut/Schlecht Prüfung“  hinaus den stetigen Verschleißprozess beobachten und beurteilen können. Ihr individuell angefertigter Prüfbericht soll Ihnen dabei helfen, für jeden Einsatz das richtige Kabel zu finden.

Video: Vorstellung LAP-Labor

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Leistungen

Kabelprüfungen:

Obwohl ein defektes Kabel oft zu Ausfällen an Maschinen oder gesamten Prozessen führt, kommt diesem wichtigen Bauelement in der Konstruktion oft eine viel zu geringe Bedeutung zu. Das passende Kabel ist immer abhängig vom zukünftigen Einsatzort. Dabei spielen mechanische Belastungen sowie allgemeine Umwelteinflüsse eine erhebliche Rolle. Da die derzeit geltenden DIN-Normen die Komplexität der verschiedensten Anwendungen nur unzureichend gerecht werden, haben wir uns zur Aufgabe gemacht Sie bei Ihrer Entscheidung für das optimale Kabel zu unterstützen.  mehr...

weitere Leistungen:
  • Erstellung von Gutachten
  • Entwicklung von Leitungen
  • Prüfung nach Normen
  • Prüfung nach Einsatzbedingungen
  • Prüfungen von Schleppketten und Schleppkettenleitungen
  • Bau von Prüfmaschinen
  • Kameraliveübertragung der Prüfung
Kundenanfragen:

Wenn Sie unsere Dienste in Anspruch nehmen möchten, stehen wir Ihnen jederzeit persönlich für ein beratendes Gespräch zur Verfügung. Gerne können Sie uns auch über die folgende Mailadresse: Kabel(at)hochschule-trier.de Ihr Anliegen mitteilen.

Veröffentlichungen

Publikationen

Veröffentlichungen LAP

Artikel in Journalen

P. Lenz, G. Fischer, and A. Wittmann, “Wear-Level-Monitoring on electrical conductors with high-frequency alternating currents,” FREQUENZ, 2020.

T. Ehlenz, P. Lenz, G. Fischer, and A. Wittmann, “Auf dem Weg zum intelligenten Kabel,” ETZ, 8/2019, pp. 62–65, 2019.

G. Fischer, T. Ehlenz, A. Wittmann, „Prüfmaschine schärft multiphysikalisches Modell,“ Draht, Meisenbach Verlag, Ausgabe 03/2018, 2018.

G. Fischer, T. Ehlenz, A. Wittmann, „Untersuchung von Anordnung, Abläufen und Methoden der Wechselbiegeprüfung,“ Draht, Meisenbach Verlag, Ausgabe 08/2017, 2017.

G. Fischer, T. Ehlenz, A. Wittmann, „Mit mehreren Rollen schneller zum Prüfergebnis,“ Draht, Meisenbach Verlag, Ausgabe 05/2017, 2017.

J. Bör, A. Wittmann, T. Ehlenz, „Datenleitungen für Industrie 4.0,“ ETZ, VDE Verlag, Ausgabe 10/2015, 2015.

A. Wittmann, T. Ehlenz, „Wo ein Kabel ist, existiert auch ein Maschinenelement“, Draht, Meisenbach Verlag, Ausgabe 02/2015, 2015.

A. Wittmann, T. Ehlenz, „Dem Versagen auf der Spur,“ Draht, Meisenbach Verlag, Ausgabe 02/2014, 2014.


Vorträge und Beiträge auf Konferenzen

A. Wittmann, T. Ehlenz, „Forschungsstand der Kabellebensdaueruntersuchungen- technische Verwertung Tobias Ehlenz,“ Kabelkonferenz 2018, Hochschule Trier, 04.12.2018, 2018.

A. Wittmann, T. Ehlenz, „Wissenschaftliche Analyse der Wechselbiegeprüfung und multiphysikalische Untersuchung der Lebensdauer“, Kabel für Industrie 4.0, VDE- Institut Offenbach, 07.11.2018, 2018.

A. Wittmann, T. Ehlenz, „Forschungsstand Multiphysikalische Kabeluntersuchungen Tobias Ehlenz,“ Kabelkonferenz 2017, Hochschule Trier, 14.12.2017, 2017.

M. Raum, T. Ehlenz, G. Fischer, “Multiphysical Simulation of Moved Data Cables,” Symposium: New Trends in EMI Characterization, Technische Universität München, 16.05.2017, 2017.

A. Wittmann, T. Ehlenz, „Aktueller Stand Promotionsvorhaben Tobias Ehlenz,“ Kabelkonferenz 2016, Hochschule Trier, 14.12.2016, 2016.

A. Wittmann, T. Ehlenz, „Vorstellung Promotionsvorhaben Tobias Ehlenz,“ Plenarvortrag Ingenieurtag Trier, Hochschule Trier, 16.10.2015, 2015.

A. Wittmann, T. Ehlenz, „Betrachtung des Kabels als Maschinenelement,“ Kabelworkshop 2014, Hochschule Trier, 03.12.2014, 2014.

Buchbeiträge

T. Ehlenz, Multiphysikalische Betrachtung von Kabeln und Leitungen unter mechanisch-dynamischer Belastung, 1st ed. Düren: Shaker, 2020.

T. Ehlenz, Abbildung- Anforderungen an Datenkabel für industrielle Anwendungen, In: J. Bör: Kabel und Leitungen für bewegte Industrieanwendungen, VDE Verlag, 28.11.2017, 2017.

A. Wittmann, Risikominimierung im Wertschöpfungs- und Innovationsprozess von hochkonfigurierbaren elektronischen Systemen mittels modifizierter FMEA und Ableitung relevanter Entwicklungsrichtlinien, 1st ed. Düren: Shaker, 2009.

Erfindungsmeldungen/Patente

A. Wittmann, J. Ferring, T. Ehlenz, D. Robert, „Scheibenförmiges Werkzeug und Verfahren zur Bearbeitung von Werkstücken, Trennvorrichtung sowie Verwendung einer Trenn-, Schleif- und Polierscheibe zum Erzeugen einer Oberflächenstruktur auf einem Werkstück,“ Gebrauchsmuster Nr. 20 2018 005 258, DE 10 2018 008 920.8, PCT/DE2019/000296.

A. Wittmann, T. Ehlenz, „Messverfahren zur Bestimmung eines Struktur- und Verschleißzustandes eines Bauteils sowie Verwendung einer Messung im Oberflächenbereich eines metallischen elektrischen Leiters", DE 10 2018 008 724.8 (Anmeldung 07.11.2018), PCT/DE2019/000293.

A. Wittmann, T. Ehlenz, „Verfahren zur elektrischen Messung des mechanischen Verschleißzustandes von elektrischen Leitungen, insbesondere von isolierten elektrischen Leitern, sowie Vorrichtung zur Durchführung eines solchen Verfahrens“ , DE 10 2018 127 444.0 (Anmeldung 02.11.2018), PCT/DE2019/100939.

Sonstiges

A. Wittmann, „Umsetzung von Lean Management Prinzipien aus der Industrie im Gesundheitsmanagement“, Beitrag in der Fachzeitschrift „F&W, Führen und Wirtschaften“, 2012.

A. Wittmann, „Modell vermeidet Spannungen“, Beitrag in der Fachzeitschrift „Draht“, 2011.

A. Wittmann, „Risikominimierung im Wertschöpfungs- und Innovationsprozess mittels einer modifizierten FMEA“, Beitrag in der Fachzeitschrift „Der Betriebswirt“, 2011.

A. Wittmann, „Supply Chain Risiken & Design for Supply Chain Richtlinien für hochkonfigurierbare elektronische Baugruppen“, Universität Erlangen – Nürnberg, Vortrag am Institut für Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik, Erlangen, 2008.

A. Wittmann, „Design for Supply Chain Guidelines“ , Fachhochschule Würzburg Lehrauftrag, 2008.

A. Wittmann, „Die Waffen der Supply Chain und der Balance Scorecardprozess“, Fachhochschule Würzburg Lehrauftrag, 2008.

A. Wittmann, „Make or Buy or Outsourcing”, Invited Talk, Presentation to CFO, Board of Directors, SMT Werk, Oberhofen 2008.

A. Wittmann, „WCDMA Business Development”, Follow Up on MIB, Supplier Partnership Workshop, Whippany, 2006.

A. Wittmann, „Possibilities and Chances of a true convergence product- the Wireless Car Box”, 3G Congress, Cannes, Presentation of an Innovation, CEBIT, Hannover, 2005.

A. Wittmann, „Chances and Business Opportunities (Using the MIB Process)” , Workshop Invited 15 major supplier CEO´s, Murray Hill, 2004.

A. Wittmann, „Supply Chain Networks - a competitive Advantage MACUS EVANS conferences", Berlin, smart manufacturing congress, 2004.

A. Wittmann, „Die Waffen der Supply Chain, Fachhochschule Würzburg Lehrauftrag“, 2003.

A. Wittmann, „Virtuell Manufacturing, Überleitung von der Entwicklung in die Serienfertigung“,  International Student Forum, Fachhochschule Würzburg, 2002.

A. Wittmann, „Contract Manufacturing & Electronic Manufacturing Partnership”,  Insead University, Paris/Fontainebleau, Manufacturing and Supply Chain Forum, 2001.

back-to-top nach oben