Intelligente Technologien für Nachhaltige Entwicklung

Die im Schwerpunkt Intelligente Technologien für Nachhaltige Entwicklung Tätigen entwickeln – oftmals in interdisziplinären Verbünden – ressourceneffiziente Technologien und Verfahren für die Gesellschaft und die Industrie der Zukunft. Der Schwerpunkt ist in vier Arbeitsfelder gegliedert:

  • Informationssysteme für eine nachhaltige Entwicklung (ISNE)
  • energieeffiziente Systeme (EES)
  • umweltgerechte Produktionsverfahren (UVP) und
  • Konzepte für die Mobilität der Zukunft (MOZ).

Zurzeit beschäftigen sich in diesem Schwerpunkt 15 Professorinnen und Professoren am Hauptcampus und am Umwelt-Campus Birkenfeld mit der Erforschung und der Entwicklung von intelligenten Technologien in diesen vier Arbeitsfeldern. Sie erforschen technische Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit wie beispielsweise die wachsende Weltbevölkerung, die damit verbundene steigende Nachfrage nach Gütern, Nahrungsmitteln und Energie, die Rohstoffverknappung und den Klimawandel. Die Kompetenzen der einzelnen Arbeitsfelder des Forschungsschwerpunktes tragen in interdisziplinärer Zusammenarbeit zur gemeinsamen Erarbeitung innovativer ressourceneffizienter Technologien und Verfahren zur nachhaltigen Entwicklung bei.

 

Lernen Sie ausgewählte Projekte des Forschungsschwerpunkts näher kennen: