Profil und Selbstverständnis der Hochschule Trier

Erlebe die Hochschule Trier!

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Drei Campus - außergewöhnlich vielfältig

Das Profil der Hochschule Trier ist geprägt durch die drei Campus. Jeder Campus besitzt spezifische Standortmerkmale und individuelle inhaltliche Schwerpunkte, die ein breites Spektrum an Studienmöglichkeiten und Forschungskooperationen eröffnen.

Ausgezeichnete Qualität in der Lehre

Eine hohe Qualität der Lehre ist maßgebliches Profilelement der Hochschule Trier. Moderne Studienkonzepte und Lehrmethoden zielen auf ein hohes Ausbildungsniveau der Absolventinnen und Absolventen. Die Qualität der Lehre wird kontinuierlich durch Maßnahmen der Qualitätssicherung im Rahmen unseres Qualitätsmanagementsystems überprüft, verbessert und weiterentwickelt. Bei der Weiterentwicklung der Lehrmethoden setzt die Hochschule Trier auf Innovation und Praxisbezug. Des Weiteren fördern projekt- und teamorientiertes Lernen die soziale Kompetenz der Studierenden. Forschung und Entwicklung an der Hochschule Trier zielen auf praxis- und marktgerechte Ergebnisse und greifen aktuelle Problemstellungen in Wirtschaft und Gesellschaft auf.

Anwendungsorientierte Forschung

Die Hochschule Trier steht für leistungsstarke und anwendungsorientierte Forschung. Aufgrund ihrer Innovationskraft konnte die Hochschule Trier ihre Position als drittmittelstärkste Hochschule in Rheinland-Pfalz erreichen und festigen.

Dabei profiliert sie sich insbesondere über drei zukunftsfähige Forschungsschwerpunkte:

  1. „Angewandtes Stoffstrommanagement“
  2. „Intelligente Technologien für nachhaltige Entwicklung“ und
  3. „Life Sciences: Medizin-, Pharma- und Biotechnologie“.

Interdisziplinäre Teams entwickeln zukunftsfähige Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen, wie sie uns durch die Globalisierung, die Digitalisierung von Lebens- und Arbeitswelt, die Klimaveränderungen und die damit verbundenen Anforderungen an eine nachhaltige Energieproduktion und Ressourcenwirtschaft sowie durch die alternde Gesellschaft und das gesteigerte Bedürfnis nach gesundem und sicheren Leben gestellt werden. Als Basis dieser Entwicklung kommt den zu kombinierenden Aspekten der Nachhaltigkeit und der Innovation besondere Bedeutung zu.

Regional verwurzelt und international vernetzt

Die Hochschule Trier versteht sich als international ausgerichtete Hochschule mit regionalen Wurzeln. Mit Partnern aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft treiben wir die Zusammenarbeit auf allen Ebenen voran und sichern den Fachkräftebedarf in der Region.

Kooperationsabkommen mit vielen Hochschulen weltweit, internationale Studiengänge und ein lebhafter Studierenden- und Professorenaustausch verleihen der Hochschule Trier ein ausgeprägtes, internationales Profil. Auch in Zukunft möchten wir die internationale Studien-, Lehr- und Forschungskultur weiterentwickeln und unsere Internationalisierung intensiv vorantreiben.