Hannover Messe

Wassergläser: Eine interaktive virtuelle Welt

Augmented Reality Simulation der Wassergläser
Virtual Reality Simulation der Flüssigkeiten

Ort

Sie finden uns in Halle 002, Stand B46, Hochschule Trier.

Übersicht

Medallie als Finalist für die serious games showcase and challenge 2019.

An der Schnittstelle zwischen VR/AR/XR, Cloud Computing und Internet of Things zeichnet sich eine technische Revolution ab, die häufig unter dem Schlagwort Metaversum zusammengefasst wird. Diese ermöglicht eine virtuell erweiterte physische Realität, in der man als Individuum in virtuellen 3D-Räumen agieren kann. Die auf der Hannover Messe vorgestellte AR Demonstration der Simulation des Umganges Flüssigkeiten balanciert physikalischen Realismus einerseits und Benutzbarkeit andererseits.

Die verwendete Mechanik ist der Kern des VR Spiels „Wirtschaftssimulation Liquid Marx“, das auf dem weltgrößten Wettbewerb für Serious Games eine Nominierung gewonnen hat.

Video Wassergläser

Das folgende Video zeigt einen Mitschnitt der Simulation Wassergläser, die auch auf der Hannover Messe zu sehen war.

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

HoloBrand

HoloBrand ist ein co-locatives 4 Personen Spiel  für die HoloLens, was  in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Wirtschaft entwickelt wird.

Weitere Projekte

Informationen zu diesem und weiteren Projekten des Fachbereichs Informatik der der Hochschule Trier im Allgemeinen finden Sie hier.  Einige Projekte aus dem Bereich VR/AR/XR und Serious Games finden Sie hier:

Studium

Haben Sie Interesse einer der Informatikstudiengänge an der Hochschule Trier zu studieren? Hier finden Sie mehr Informationen zu den Informatik Studiengängen. 

Prof. Dr. Christoph Lürig
Prof. Dr. Christoph Lürig
Professor FB Informatik

Kontakt

+49 651 8103-372
+49 651 8103-454

Standort

Schneidershof | Gebäude X | Raum 8

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung per E-Mail
back-to-top nach oben