Modulablauf im Fernstudium

Selbststudienphase

Zu Semesterbeginn wird das Lehrmaterial des gewählten Moduls auf der Lernplattform freigeschaltet. In vielen Modulen erhalten Sie das Lehrmaterial zusätzlich in Printform.
Im Lauf des Semesters arbeiten Sie das Studienmaterial durch und bearbeiten Aufgaben, die abgegeben werden müssen. Die Aufgaben werden korrigiert, kommentiert und bewertet. Ihre Lösung erhalten Sie zusammen mit einer Musterlösung zurück. Die Bearbeitung der Aufgaben ist Voraussetzung für die Zulassung zur praktischen Phase des Moduls.

Unterstützung in der Selbststudienphase

  • Jedes Modul wird von einem fachlich kompetenten Mentor oder einer Mentorin betreut. Diese helfen Ihnen bei Fragen zum Lehrstoff und zu den Aufgaben weiter. Die Mentoren sind per E-Mail erreichbar.
  • In einigen Modulen finden außerdem studienbegleitend Präsenz- oder Online-Tutorien statt. Dort haben Sie die Gelegenheit, Fragen zu stellen und den Lehrstoff zu diskutieren. Die Teilnahme an Tutorien ist freiwillig.
  • Kontakte zu anderen Studierenden des Moduls können über das Forum auf der Lernplattform hergestellt werden.

Praktische Phase

Nach Abschluss des Selbststudiums finden am Ende des Semesters in den meisten Modulen viertägige praktische Phasen mit anschließender Prüfung statt. Die praktischen Phasen können als Präsenzveranstaltung oder online per Webmeeting durchgeführt werden. Ziel der praktischen Phasen ist die praktische Umsetzung und Erweiterung der vermittelten Lehrinhalte. Die Termine der praktischen Phasen liegen in der Regel in den Semesterferien (Wintersemester: Februar/März - Sommersemester: August/September). Die praktischen Phasen werden von den beteiligten Fachhochschulen in Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland durchgeführt. Für den erfolgreichen Abschluss eines Moduls ist die Teilnahme an der praktischen Phase Pflicht.

Prüfung

Jedes Modul schließt mit einer Prüfung ab. In Modulen mit praktischer Phase findet die Prüfung in der Regel in direktem Anschluss an die praktische Phase statt. Sie besteht aus

  • einer mündlichen Prüfung von 30 Minuten Dauer oder
  • einer schriftlichen Prüfung (Klausur) von ca 90 Minuten Dauer oder
  • einer schriftlichen Studienarbeit mit Präsentation.

Zur Prüfung wird zugelassen, wer die folgenden Leistungsnachweise erbracht hat:

  • Bearbeitung der Aufgaben im festgelegten Umfang
  • In Modulen mit praktischer Phase: Teilnahme an der praktischen Phase

Wenn Sie die erforderlichen Leistungsnachweise ablegen, aber an der Prüfung nicht teilnehmen oder die Prüfung nicht bestehen, erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Einzelzertifikat

Die Einzelzertifikate werden jeweils automatisch nach Semesterende ausgestellt und an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fernstudiums verschickt.

Selbststudienphase
Praktische Phase an der Hochschule
Prüfung
back-to-top nach oben