Häufige Fragen

Allgemeine FAQ

Kann ich mein Studium zum Winter- und zum Sommersemester beginnen?

BACHELOR-STUDIENGÄNGE
Ja, aber: Das Wintersemester ist grundsätzlich das 1. Semester. Wenn du dein Studium zum Sommersemester beginnen möchtest, kannst du dich also ins laufende 2. Semester einschreiben. Weitere Infos zum Studienstart zum Sommersemester findest du hier

MASTER ENERGIEMANAGEMENT
Ja. Da der Studiengang modular aufgebaut ist, entscheidest du selbst, wann du welche Module belegen möchtest und kannst sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester mit deinem Studium beginnen. 

Wann beginnt das Winter- bzw. Sommersemester und wie lange dauert es?

Alle Informationen zu den Semester- und Ferienzeiten findest du hier

Werden bereits erbrachte Leistungen an anderen Hochschulen für das Studium anerkannt?

Ja, bestandene Prüfungsleistungen anderer Hochschulen werden prinzipiell anerkannt. Entscheidend für die Anerkennung von Prüfungsleistungen anderer Hochschulen sind der Inhalt und die Anzahl der Creditpoints (ECTS) der entsprechenden Module.

Über die Anerkennung von Prüfungsleistungen anderer Hochschulen entscheidet der Prüfungsausschuss. Nähere Informationen zum Prüfungsauschuss findest du hier

Werden erbrachte Leistungen aus der Berufsschule bzw. Ausbildung anerkannt?

Ja, es ist möglich, erbrachte Leistungen aus der Berufsschule bzw. Ausbildung anzuerkennen. Der Prüfungsausschuss der Fachrichtung GVE prüft, ob die erbachten Leistungen für das Studium anerkannt werden können.

Nähere Informationen zum Prüfungsausschuss findest du hier

Gibt es einen Numerus Clausus?

Nein.

Zulassungsvoraussetzungen Bachelor:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), Fachhochschulreife, Meisterausbildung oder Berufsabschluss mit qualifiziertem Ergebnis und anschließender zweijähriger Berufserfahrung
  • Ausreichende Deutschkenntnisse

Zulassungsvoraussetzungen Master:

  • Bachelor oder Diplom mit mindestens 180 Leistungspunkten (ECTS) und einer Abschlussnote von 2,5. In begründeten Fällen kann ein Notendurchschnitt bis einschließlich 3,0 zugelassen werden:
    • Mit einem Schnitt von 2,5 bis 3,0 kannst du dich daher ebenfalls einfach über das Bewerbungsportal registrieren. Im Laufe des Verfahrens wirst du dann aufgefordert, deine Ausnahmesituation zu begründen. Ob eine Ausnahme gemacht wird entscheidet dann der Zulassungsausschuss
  • Fachliche Orientierung des Bachelors/Diploms: Ingenieur- oder Wirtschaftsingenieur-Studiengang oder naturwissenschaftlich-technischer Studiengang
  • Einschlägige Praxistätigkeit mit einer Dauer von mindestens 5 Monaten
    • Bei einem Bachelorabschluss mit mindestens 210 Leistungspunkten (ECTS) wird ein praktisches Studiensemester (Praxissemester) als einschlägige Praxistätigkeit anerkannt. Gleiches gilt für Praxisphasen mit einer Dauer von mindestens 20 Wochen, wenn sie im fünften oder einem höheren Semester erbracht worden sind
    • Bei einem Bachelorabschluss mit mindestens 180 Leistungspunkten (ECTS) ist die einschlägige Praxistätigkeit außerhalb des Studiums zu erbringen
  • Ausreichende Deutschkenntnisse
Muss ich Studiengebühren zahlen?

Nein, an der Hochschule Trier musst du keine Studiengebühren zahlen. 

Es fallen lediglich die sog. Semesterbeiträge an. Hiervon wird u.a. das Semesterticket finanziert wird, welches Bus- und Bahnreisen in der Region ermöglicht. 

Mehr zu: 

Bis wann kann ich mich für einen Studienplatz bewerben?

Die aktuelle Bewerbungsfrist findest du hier

Gibt es Vorkurse, die ich zur Vorbereitung auf mein Studium machen kann?

Unsere unterstützenden Angebote (z.B. Tutorien & Abendkurse) starten mit Beginn des Studiums und finden nicht als Vorkurse statt. Solltest du wegen deiner Vorkenntnisse unsicher sein, melde dich am besten bei uns und wir besprechen deine Situation gemeinsam.

Duales Studium

Was bedeutet kooperative Ingenieursausbildung?

Der Studiengang Technische Gebäudeausrüstung und Versorgungstechnik (kooperativ) verknüpft ein reguläres Hochschulstudium (7 Semester) mit einer betrieblichen Berufsausbildung (24 Monate).

Nach nur viereinhalb Jahren erreichst du so einen qualifizierten Berufsabschluss als Anlagenmechaniker*in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und einen darauf aufbauenden Studienabschluss als Bachelor of Engineering (B.Eng.).

Wie lange dauert das Kooperative Studium?

Das Kooperative Studium unterteilt sich in berufliche Ausbildung und Studium an der Hochschule Trier. Die berufliche Ausbildung umfasst insgesamt 24 Monate (verkürzte Lehrzeit), wovon in der Regel 15 bis 18 Monate vor Studienbeginn abzuleisten sind. Die verbleibende Ausbildungszeit leistest du in den Semesterferien und dem Praxissemester (5. Semester) ab.

Das Studium hat eine Regelstudienzeit von sieben Semestern. Hieraus ergibt sich für das gesamte Kooperative Studium eine Studienzeit von etwa 4,5 bis 5 Jahren.

Muss ich mich zuerst an der Hochschule einschreiben oder ein betreuendes Unternehmen finden?

Aufgrund der bereits vor dem Studium begonnenen betrieblichen Ausbildungszeit muss zuerst ein betreuendes Unternehmen gefunden werden. Die Einschreibung an der Hochschule erfolgt in der Regel am Ende des ersten Lehrjahres.

Weitere Informationen zur Findung eines betreuenden Unternehmens findet ihr hier

Wo finde ich einen Ausbildungspartner für mein Kooperatives Studium?

Ausbildungspartner können prinzipiell alle Betriebe des SHK-Handwerkes sein, das heißt, du kannst deine Ausbildung auch in deiner Heimat beginnen. Wir empfehlen allerdings den Berufsschulunterricht in Trier zu besuchen, da hier für die Dualen Studierenden meist ein angepasster Lehrinhalt geboten wird.

Wenn du deine Ausbildung auch in Trier beginnen möchtest, kannst du auf der Seite der Handwerkskammer geeignete Lehrbetriebe finden: Ausbildungspartner hier finden​​​​

Muss ich die Berufsschule besuchen?

Ja. Die Berufsschule beginnt in der Regel am 01. September. Deine Ausbildungszeit kannst du jedoch auch schon früher beginnen.

Du musst den Berufsschulunterricht jedoch nicht zwingend in Trier besuchen. Wenn dein Lehrbetrieb außerhalb des Kammerbezirks Trier liegt, ist es auch möglich eine nähergelegenere Berufsschule zu besuchen.

Wir empfehlen dir allerdings den blockweise angebotenen Berufsschulunterricht in Trier zu besuchen, da du somit schonmal einen Teil deiner zukünftigen Kommilitonen kennenlernst. Des Weiteren bietet die Berufsschule Trier oftmals ein angepasstes Lehrangebot für duale Studierende.

Welche Studienfächer werden im Kooperativen Studium angeboten?

Die Studienfächer des Kooperativen Studiums unterscheiden sich nicht von dem regulären Studiengang Technische Gebäudeausrüstung und Versorgungstechnik.

Ansprechpersonen für weitere Fragen

Prof. Dr.-Ing. Torsten Reindorf
Prof. Dr.-Ing. Torsten Reindorf
Professor FB Bauen + Leben - FR Geb.-, Versorgungs-, Energietechnik

Kontakt

+49 651 8103-327
+49 651 998-76768
+49 651 8103-377

Standort

Schneidershof | Gebäude A | Raum 311

Sprechzeiten

Jederzeit nach Vereinbarung
Manuela Mertes
Manuela Mertes
FB Sekretariat FB Bauen + Leben - FR Geb.-, Versorgungs-, Energietechnik

Kontakt

+49 651 8103-360
+49 651 8103-377

Standort

Schneidershof | Gebäude A | Raum 313

Sprechzeiten

Montag, Mittwoch 09:00-14:00 Uhr, Dienstag 09:00-17:00 Uhr, Donnerstag 13:00-17:00 Uhr, Freitag per E-Mail mertes@hochschule-trier.de oder per Telefon 0651/8103-360
back-to-top nach oben