Staff Mobility Outgoing

Allgemeine Infos

Als Maßnahme zur Internationalisierung der Hochschule durch Erfahrungsaustausch innerhalb des europäischen Hochschulraumes sind Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von Hochschulpersonal aus allen Bereichen möglich, z.B. aus der Verwaltung oder den Fachbereichen und können mit der ERASMUS+ Programmlinie STT (Staff Mobility/ Staff Training) gefördert werden.

Ziel ist es, Einrichtungen, Angebote und Entwicklungen an der Gasthochschule kennen zu lernen und sich mit Kollegen/innen aus anderen Ländern auszutauschen. Dabei werden vorhandene Sprachkenntnisse (i. d. R. Englisch) angewendet.

Viele Hochschulen bieten so genannte Staff Mobility Weeks an. Dabei handelt sich dabei um ein vorgefertigtes abwechslungsreiches fachliches sowie kulturelles Programmangebot einer Partnerhochschule. Die Thematik ist meist allgemein zur Internationalisierung, manche Staff Weeks haben eine spezifische Thematik richten sich  an Mitarbeiter/innen aus bestimmten Bereichen der Verwaltung (z.B. Student Services, IT Services).

Allgemeine Informationen finden Sie hier: DAAD-Personalmobilität

Vorraussetzung

Mitarbeiter/innen, die eine Förderung im Rahmen des ERASMUS+-Programms beantragen möchten, müssen an der Hochschule Trier angestellt sein.

Die Fort- oder Weiterbildungsmaßnahme muss vom/von der Vorgesetzten befürwortet und unterstützt werden.

Der Auslandsaufenthalt muss mindestens 2 Arbeitstage umfassen. Formal sind im Rahmen des ERASMUS+-Programms Aufenthalte von bis zu 2 Fördermonaten möglich. Aufgrund der begrenzten Mittel können jedoch maximal einwöchige Aufenthalte gefördert werden.

Notwendige bzw. entwicklungsfähige Sprachkenntnisse (i. d. R. Englisch) sollten vorhanden sein.

Finanzierung

Das Programm bietet eine Erstattung von Fahrtkosten und Aufenthaltskosten bis zu einem nach Zielländern EU-Länderhöchstfördersatz. Die Stipendienpauschale für die Reisekosten beträgt je nach Entfernung zwischen 180 und 560 €. Die Stipendienpauschale für Aufenthaltskosten beträgt je nach Zielland zwischen 100 und 160€ pro Fördertag. In der Regel sind aber die Reise- und Unterbringungskosten vom Erasmus-Zuschuss gedeckt. Maßgeblich für die Abrechnung sind die tatsächlich entstandenen Kosten nach dem Landesreisekostengesetz.

Mitarbeiter/innen, die eine Behinderung haben, können Sondermittel beantragen.

Angebote

Staff Week Search

Offizielle EU-Homepage mit Angeboten

http://staffmobility.eu/staff-week-search

Erfahrungsberichte

Personalmobilität an der Hochschule Trier

Folgende Hochschulen/Konferenzen wurden in den letzten Jahren von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschule Trier besucht:

  • E.A.I.E. Konferenz Prag, Tschechien 2014, Mitarbeiterin Akademisches Auslandsamt
  • Universidad de Burgos, Burgos Spanien, 2014, Mitarbeiter/in Fachbereich Wirtschaft
  • T.E.I. of Western Greece, Griechenland 2014, Mitarbeiterin Präsidialbüro
  • E.A.I.E. Konferenz Istanbul, Türkei 2013, Professor FB Informatik
  • Escola Massana, Barcelona, Spanien 2013, Mitarbeiterin Design
  • Universidad de Extremadura, Caceres Spanien 2012, Mitarbeiterin FB Wirtschaft
  • Universidad Politecnica de Valencia, Valencia Spanien 2013, Mitarbeiterin Präsidialbüro, Mitarbeiterin Ada-Lovelace-Projekt, 2012, Mitarbeiter Umweltplanung/Umwelttechnik
  • E.A.I.E. Konferenz Dublin, Irland 2012, Mitarbeiterin Akademisches Auslandsamt, Mitarbeiterin Akademisches Auslandsamt
  • Universidad degli Studi di Catania, Catania, Italien 2011

Weitere Informationen erhalten Sie beim Akademischen Auslandsamt der Hochschule Trier

Formulare

Mobilität im Rahmen von ERASMUS+

 

Merkblatt_ERASMUS_STT.docx

Merkblatt Erasmus+ Mitarbeitermobilität

 

Grant Agreement

Grant Agreement Erasmus+ Mitarbeitermobilität

 

Confirmation

Letter of Confimation

 

Mobility Agreement Staff

Mobiltätsvereinbarung