Informationssicherheit und Datenschutz

Die Informationssicherheit soll die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Informationen sicherstellen. Die Gewährleistung der Informationssicherheit in der IT umfasst im Wesentlichen zwei Bereiche:

Technische Maßnahmen: Unter anderem der Einsatz von Virenscannern, Spam- und Phishing-Filtern, zeitnahe Sicherheitspatches für Betriebssysteme, regelmäßige Datensicherung, Verschlüsselung sensibler Daten, Einsatz von Firewalls, Authentifizierungsmethoden

Organisatorische Maßnahmen: Unter anderem Schulungen und Sensibilisierungskampagnen für Anwender*innen,  Zutrittsberechtigungen, Dokumentations- und Verfahrensrichtlinien.

Schulung

Nahezu jedes Mitglied dieser Hochschule verwendet inzwischen zur Erledigung seiner täglichen Arbeit einen PC-Arbeitsplatz oder ein mobiles Gerät zur Verarbeitung unterschiedlichster Informationen und – teils auch personenbezogener – Daten. Dabei geht man mehr oder weniger selbstverständlich davon aus, dass die EDV-Arbeitsumgebung und die benötigten Daten verfügbar, die Informationen verlässlich, und die Daten vor unbefugtem Zugriff geschützt sind.

Leider ist festzustellen, dass diese Selbstverständlichkeiten zunehmend durch - teils kriminelle - Angriffe unterschiedlichster Art in Frage gestellt werden. Im Fokus ständig wechselnder und immer subtilerer Angriffsmethoden stehen dabei nicht nur IT-Infrastrukturen (Netze, Server), sondern auch die EDV-Anwender*innen selbst. Dabei werden Personen durch geschickte Manipulation als „Türöffner“ benutzt, um einen erfolgreichen Angriff zu starten. In der Regel geht der Kreis der Geschädigten bei einem erfolgreichen Angriff weit über die manipulierte Person hinaus.

Um Sie in diesem zunehmend problematischen Szenario nicht „im Regen stehen zu lassen“, bietet die Hochschule neben den weiteren Schulungsunterlagen welche Sie rechts in der Leiste finden, ein neues Portal mit Selbstschulungen zum den Themen Informationssicherheit und Datenschutz für alle Bediensteten der Hochschule an.

Aktuelle Schulungen: https://awareness.hochschule-trier.de/user

WICHTIG: Melden Sie sich, je nach Dienstort, mit <Anmeldename>@umwelt-campus.de oder <Anmeldename>@hochschule-trier.de an.

Fragestunde Informationssicherheit

Zusätzlich zum Selbststudium bietet das Rechenzentrum regelmäßig eine Fragestunde zum Thema Informationssicherheit an. Hier können Fragen zu den Schulungen oder allgemeine Fragen zur Informationssicherheit bei der täglichen Arbeit gestellt werden.

Die Fragestunde findet am ersten Montag jedes Monats um 13 Uhr per BigBlueButton statt.

Der Teilnahmelink wird nach Anmeldung sichtbar (Login-Button oben rechts auf dieser Seite).

Wenn Sie die Einführung neuer Prozesse oder Software planen und Fragen zur Informationssicherheit haben können Sie sich auch an informationssicherheit(at)hochschule-trier.de wenden.

Agenda Schulungsvideo

Datenschutz
  • Was sind personenbezogene Daten?
  • Welche Daten dürfen erhoben werden?
  • Wie und zu welchem Zweck dürfen Daten verarbeitet werden?
  • Wie lange dürfen Daten aufbewahrt werden?
  • Von wem dürfen Daten eingesehen werden?
Datensicherheit
  • Risikoanalyse und Risikobewertung
  • Gefahren und Risiken im Umgang mit IT-Infrastruktur
  • Schutzmaßnahmen
Schloss an Holztür
Aktuelle Corona Informationen / Öffnungszeiten

Aktuelle eingeschränkte "Coronabedingte" Öfffnungszeiten

IT-ServicePoint: G9

  • Mo. - Do.:  09:15 - 12:00 und 13:45 - 16:00
  • Fr.: 09:15 - 12:00

G13, G14 (Drucker und Plotter)

  • Mo. - Do.:  08:00 - 16:00
  • Fr: 08:00 - 12:00

An gesetzlichen Feiertagen sind die Räume des RZ geschlossen.

Weitere aktuelle "Coronabedingte" Informationen zu den RZ Diensten .

Fragestunde Informationssicherheit

Die nächste Fragestunde findet am 05.07. um 13 Uhr statt.

Kontaktadressen

Schulungen Online

back-to-top nach oben