Umwelt und Verkehr

Referent*innen:

Tobias Lotz

Jacqueline Günther

Lynda Tieche

Das Referat Umwelt und Verkehr hat die Aufgabe den Studierende die Möglichkeit zu geben, sich zu Informieren, engagieren und neue Wege für eine besser Mobilität zu schaffen.

Informieren: Im Wintersemester letzten Jahres haben wir uns gemeinsam mit anderen Umwelt-Referaten aus Rheinland-Pfalz und Saarland eine Online-Nachhaltigkeitswoche nach dem Prinzip der N-Wochen von Netzwerk-N erarbeitet. Dieses überregionale Projekt wurde im Dezember 2020 erfolgreich durchgeführt und die Aufzeichnungen der interessanten Vorträge sind immer noch über die Mediathek der Website abrufbar. Wir können nur sehr empfehlen einige der Vorträge nachzuholen, da wir hier vielen Wissenschaftlern und Aktivist*innen aus der Region eine Plattform geben konnten. 

Ein weiteres Projekt, dass uns sehr nahe liegt, ist die Public Climate School von Students for Future Deutschland. Mit einem ähnlichen Konzept, präsentieren Aktivisti von den verschiedensten Hochschulen ein sehr abwechlungsreiches und interessantes Programm, dass man sich am besten im Kalender eintragen und live verfolgen sollte. 

Habt ihr einen eigenen Vorschlag für einen Vortrag, Workshop oder eine andere Informationsveranstaltung? Wir unterstützen euch gerne bei der Umsetzung und geben euch gerne eine Plattform.

Engagieren: 
Egal ob ihr eine Hochschulgruppe formiert habt, ein interessantes Projekt umsetzten wollt, oder einfach nur bei unseren Projekten teilhaben wollt, wir versuchen jedes Engagement in unserem Bereich zu Unterstützen und zu Fördern. Unsere eigenen Projektinteressen sind unter anderem kleine nachhaltige Aktionen, einen "Hochschulgarten" mit Hochbeeten, einen Fahrradverleih, Dachbegrünung, eine vegane Mensa und auch immer kleine Guerilla Aktionen um das Bewusstsein aller studierenden zu stärken. 

Wenn ihr euch schon in anderen Gruppen wie Fridays for Future, beim BUND, XR, oder Animal Liberation engagiert und eure Themen auch an die Hochschule tragen wollt, sind wir euer Ansprechpartner. Wenn ihr euch einfach nur in einem der Projekte seht oder eine eigene Idee habt, kontaktiert uns bitte. 

Bessere Mobilität: 
Zugegeben der Hauptcampus hat ein echtes Mobilitätsproblem während der Gestaltungscampus weniger Probleme macht. Die Umsetzung von Mobilitätsprojekten braucht viel Abstimmung mit der Hochschulleitung und erfordert viel Einsatz, da man es hier mit verschiedenen Akteuren wie Hochschule, VRT, der Stadt und anderen zu tun hat. 
Uns ist wichtig, dass wir in diesem Bereich euere Interressen und Probleme verstehen, damit wir gegenüber den anderen Akteuren gehör finden können. 

Mit einem eigenen Fahrradverleih auf kleiner Skala wollen wir uns dem Thema auch durch ein eigenes Projekt nähern. Jährlich bieten Aktionen wie das Stadtradeln, oder die Critical Mass eine Möglichkeit sich zu beteiligen. 
Habt ihr zu Mobilitätsthemen einen Vorschlag? Für Anregungen und Fragen sind wir immer offen.

Zu dieser Website: 
Habt ihr vorschläge welche Themen unbedingt noch auf diese Seite müssen?

Schreibt uns eine Email und wir werden uns damit befassen.

Tobias Lotz

Jacqueline Günther

back-to-top nach oben