Microsoft Teams in der Azure Cloud

Bestätigung der Übermittlung personenbezogener Daten

Zur Nutzung von Microsoft Teams müssen folgende personenbezogene Daten in die Azure Cloud von Microsoft übertragen werden:

  • Vorname
  • Nachname
  • Akademischer Titel (falls vorhanden)
  • E-Mail-Adresse
  • ImmutableID (eindeutige Zahl)

Die Übertragung erfolgt - ebenso wie bei der späteren Freischaltung der Lizenz per Shibboleth - immer verschlüsselt.

Die Rechenzentren empfehlen keine sensiblen personenbezogenen Daten (z.B. Noten, Prüfungsergebnisse, Studierenden- oder Personallisten) im Azure-Cloud Speicher abzulegen, sondern stattdessen die zentrale Datenablage der Rechenzentren und/oder den Hochschul-Cloud-Dienst Seafile zu nutzen.

Melden Sie sich per Shibboleth an, um die Übertragung der notwendigen Daten zu bestätigen.

back-to-top nach oben