Hauptcampus, FB Bauen + Leben, FR Bauingenieurwesen

Radiointerview: Trierer Seilbahn Vision

Prof. Dr.-Ing. Henning Lungershausen betreut federführend den Projektentwurf einer möglichen Trierer Seilbahn.

Ziel des Projektes ist die grundlegende Modernisierung des städtischen ÖPNV-Systems, um das Verkehrsaufkommen in Trier maßgeblich zu entlasten.

Am 12. und 13. Juni hatten Besucher*innen am Trierer Kiosk (Hauptmarkt) die Möglichkeit, virtuell in die spannenden 3D Visualisierungen einzutauchen, die im Zuge zahlreicher Projekt- und Abschlussarbeiten an der Hochschule Trier entstanden sind.

Die zukunftsorientierte Thematik der Fachrichtung fand so großen Anklang in der regionalen Presse, dass nun auch ein Radiobeitrag mit dem Sender Antenne 88.4 entstanden ist.

Das kompakte Interview mit Prof. Dr. Henning Lungershausen ist über die eigens angelegte und sich ständig aktualisierende Projekt-Webseite frei zugänglich: https://trier-seilbahn.de

Neben interessanten Informationen zu Entstehung, Umsetzung und den Herausforderungen des interdisziplinär ausgerichteten Vorhabens, laden speziell die eindrucksvollen Kamerafahrten des in 3D-simulierten Seilbahnmodells zum Verweilen auf der Webseite ein.

Zuletzt konnte das Team rund um Prof. Dr. Lungershausen ihr noch visionäres Großprojekt vor begeistertem Publikum auf der weltweit ersten Seilbahn-Messe in Essen, der Cable Car World, vorstellen.

Die Zukunft im Rahmen angewandter Wissenschaft aktiv mitzugestalten und Herausforderungen mit entsprechendem technischem Know-How zu begegnen, kennzeichnet die Hochschule Trier als HAW.

Als innovatives Projekt gekennzeichnet, könnte das Vorhaben zu 90 Prozent durch Bundesmittel gefördert werden. Enthusiastisch blicken wir auf die weitere Entwicklung der Trierer Bauingenieur*innen in diesem Zukunfts-Projekt. 

back-to-top nach oben