Hauptcampus

"Vorlesung vor Ort" bei der TESLA Automation GmbH

In der Master-Vorlesung „Werkzeugmaschinen und Produktionsanlagen“ lernen die Masterstudierenden der Fachrichtung Maschinenbau moderne Produktionstechnologien und -verfahren kennen und planen.

Doch gerade im sich stetig wandelnden Maschinenbau ist es ein großer Schritt zwischen der theoretischen Ausbildung in der Hochschule, einer Minimaldemonstration in unserer Maschinenhalle und der Praxis eines produzierenden Industrieunternehmens. Gerade für die Studierenden im Masterstudium ist es wichtig, zu erfahren wie die in der Hochschule erlernten Methoden und Verfahren in der Praxis angewendet werden.

Während eine "normale" Unternehmensführung nur den Blick von außen auf die Abläufe im Unternehmen liefert, integriert die „Vorlesung vor Ort“ die Unternehmenspraxis in die Wissensvermittlung der Vorlesung. Besonders interessant wird es für die Studierenden, wenn innovative Unternehmen, die moderne hochkomplexe Montage- und Produktionstechnologie für High-End-Produkte herstellen, einen Einblick vor Ort gewähren.  Seit einigen Jahren ermöglicht die Kooperation des Fachbereiches Technik mit der TESLA Automation GmbH, eine solche "Vorlesung vor Ort": Anhand eines aktuellen Auftrags für eine vollautomatische Montageanlage für Batteriezellen verfolgten die Studierenden deren komplette Umsetzung im Unternehmen - von der Anforderungsliste des Kunden, über die Konzeptionsphase, die Anlagenentwicklung und den internen Produktionsstart bis hin zur realisierten Montageanlage, die nun - kurz vor der Auslieferung - bei TESLA Automation aufgebaut ist und getestet wird. Dies ergab für unsere Studierenden die einmalige Möglichkeit einer Begutachtung der Anlage, der Reflexion der dort umgesetzten Montagekonzepte und der Diskussion mit den Modulverantwortlichen. Mit dieser "Vorlesung vor Ort" gelang den Studierenden am 7. Dezember 2022 ein faszinierender Einblick in die Technologie der aktuellen Montageautomation, in die Prozesse des Unternehmens TESLA Automation und es ergaben sich Möglichkeiten für zukünftige Abschlussarbeiten oder für eine eigene Perspektive im Unternehmen. Weitere "Vorlesungen vor Ort" werden folgen.

Prof. Dr.-Ing. Karl Hofmann-von Kap-herr

back-to-top nach oben