Let There Be Rock

Aus der Sammlung des Museums Turnov, CZ

Diese außergewöhnliche Sammlung zeitgenössischen Schmucks entsteht seit dreißig Jahren. Wie kam es zu dieser Sammlung an diesem ganz besonderen Ort? Zum einen gibt es in der Umgebung viele Fundorte von Edelsteinen wie Achat, Amethyst, Jaspis, Karneol, böhmischem Granat oder Olivin. Dies hat dazu geführt, dass es in der Region seit der Wende zum 17. Jahrhundert eine starke Tradition des Edelsteinschleifens und der Schmuckherstellung gibt, die Hand in Hand mit der lokalen Glasherstellung geht.

Im Jahr 1984 wurde in Turnov die Fachschule für Edelsteinschleifen und -fassen gegründet, und ein Jahrhundert später wurde anlässlich dieses Jubiläums das erste Symposium veranstaltet. Bis 2018 wurden in Turnov 26 Symposien veranstaltet, an denen zweihundert Künstler aus der ganzen Welt teilnahmen, die die einmalige Gelegenheit nutzten, mit diesen Edelsteinen zu arbeiten. Neben der handwerklichen Arbeit in den Werkstätten unternahmen die Künstlerinnen und Künstler Ausflüge in die inspirierende Region des Böhmischen Paradieses (Český ráj) und zu den verschiedenen Mineralienvorkommen, besuchten verschiedene Ausstellungen und Vorträge sowie lokale Schulen und Ateliers. Die Sammlung umfasst derzeit mehr als 600 einzigartige Schmuckstücke und wächst weiter. Das Museum des Böhmischen Paradieses in Turnov verwaltet und präsentiert die Sammlung regelmäßig, sowohl im Rahmen der ständigen Exposition des Museums als auch durch häufige Ausstellungen in europäischen und überseeischen Galerien, so zuletzt in Valencia Melting Point 2014, Erfurt 2017, Prag 2018 und jetzt, nach siebzehn Jahren wieder in der Villa Bengel in Idar-Oberstein.

Virtual tour

will follow soon

Interview with Dr. Miroslav Cogan

will follow soon

back-to-top nach oben