Informatik

Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

Softwaremanagement

Inhalte Oftmals sind Anforderungen an zu entwickelnde (Software-)Systeme unklar, widersprüchlich, unvollständig oder nicht nachvollziehbar dokumentiert. Spezifikationen in Form von Lasten- oder Pflichtenheften werden einmalig erstellt und nicht gepflegt. In der Analysephase werden wichtige Systemeigenschaften oft zu spät erkannt oder sogar übersehen. Darüber hinaus werden Anforderungen oft qualitativ unzureichend formuliert und lassen Spielraum für Interpretation. Bei der Umsetzung werden Eigenschaften und Bedürfnisse der späteren Nutzer zu wenig beachtet, was aufwendige Nachbesserungen erfordert. Die Folgen der beschriebenen Vorgehensweise sind explodierende Kosten und unwartbare Systeme. Weit überschrittene Projekttermine und mangelnde Gebrauchstauglichkeit führen zu unzufriedenen Kunden. Die Prinzipien der Benutzerorientierten Entwicklung helfen, diese Probleme zu vermeiden.
Folgende Inhalte bilden die Schwerpunkte dieser Lehrveranstaltung:
  • Benutzerorientierte Entwicklung
  • Aktivitäten im Requirements-Engineering
  • Gewinnung von Anforderungen
  • Dokumentation von Anforderungen
  • Konfliktmanagement von Anforderungen
  • Wahrnehmen, Denken, Handeln
  • Grundsätze der Dialoggestaltung
  • Interaktionsdesign und Oberflächendesign
  • Evaluation
Lernziele Die Studierenden können Anforderungen an interaktive System erarbeiten und dokumentieren. Damit sind sie in der Lage, gebrauchstaugliche Systeme zu gestalten, mit denen sich die jeweiligen Arbeitsaufgaben effektiv, effizient und zur Zufriedenheit der Benutzer erledigen lassen.
Lehrform
Art und Umfang
Vorlesung
Übung (2 SWS)
Seminar/Seminaristischer Unterricht (2 SWS)
Labor
Projekt
Voraussetzungen für die Teilnahme Beherrschung des Lehrstoffes der Module „Objektorientierte Programmierung“, „Datenstrukturen und Algorithmen“ und „Softwareentwurf und -test“
Prüfungsvorleistung Regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung
Regelmäßige Teilnahme an den Übungen
Regelmäßige Bearbeitung von Haus-/Laborarbeiten
Bestehen von Leistungsstandkontrollen
Prüfungsform
Art und Umfang
Schriftliche Prüfung (90 Minuten Bearbeitungszeit)
Mündliche Prüfung
Prüfung am PC
Hausarbeit/Projekt mit Kolloquium
Verwendbarkeit
Informatik/td> PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Medien) PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Spiele) PF WPF
Informatik - Sichere und mobile Systeme PF WPF
Medizininformatik PF WPF
Angebot Sommersemester Wintersemester Bei Bedarf
Arbeitsaufwand
ECTS-Punkte Kontaktzeit Selbststudium
5 60 Stunden 90 Stunden
Lehrende(r) Prof. Dr. G. Rock
Modulverantwortliche(r) Prof. Dr. G. Rock
Änderungsdatum 10.11.2015
Christian Bettinger, 11. März 2016