Über uns

Die Rechenzentren am Hauptcampus und am Umwelt-Campus sind zentrale Einrichtungen unter der Verantwortung des Präsidenten gemäß §90 HochSchG Rheinland-Pfalz. Sie sind verantwortlich für die Planung und den sicheren Betrieb der IT-Infrastruktur (drahtgebundene und drahtlose Netze, physikalische und virtuelle Server, Arbeitsplatzsysteme, Außenanbindungen zum Wissenschafts-Netz Rheinland-Pfalz (WIN-RP) und zum Internet) an allen Standorten der Hochschule. Darüber hinaus versorgen sie alle Einrichtungen der Hochschule mit zahlreichen Diensten und Dienstleistungen rund um die Informations- und Kommunikationstechnologien (I&K).

Nahezu alle Bereiche der Hochschule sind zur Bewältigung ihrer Aufgaben im Lehrbetrieb, in der Forschung wie in der Administration in vielfältiger Weise auf eine verlässliche, sichere und hochverfügbare IT-Infrastruktur und darauf aufbauende moderne Informations- und Kommunikationstechnologien angewiesen. Die hohe Durchdringung und die fortschreitende Digitalisierung von Prozessen in der gesamten Hochschule stellen hohe Anforderungen an die Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit dieser Technologien. Dies erfordert ein nachhaltiges aber ebenso zukunftsgewandtes und dynamisches IT-Management in den Rechenzentren, um das Serviceportfolio stets entlang der aktuellen Bedürfnisse der Hochschule weiter zu entwickeln.

Die Rechenzentren sehen sich daher als strategische Partner bei der Hochschulentwicklung, indem sie die Prozesse in Lehre, Forschung und Verwaltung in Fragen der technischen Konzeption,  der Informationssicherheit und der konkreten Umsetzung mitgestalten und weiterentwickeln und damit die Digitalisierung der Hochschule in ihren Kernprozessen ermöglichen und unterstützen. Dazu gehört auch, neben den eigenen Diensten kooperative oder externe Dienstangebote bezüglich ihrer Bedeutung, künftigen Entwicklung, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit zu bewerten und gegebenenfalls in die IT-Landschaft der Hochschule zu integrieren.

In diesem Sinne unterstützen die Hochschulrechenzentren alle Hochschulangehörigen (ebenso Gastwissenschaftler und Gaststudenten) durch Beratungen und Schulungen und sind erster Ansprechpartner in Fragen der Digitalisierung und der Nutzung des I&K-Dienste-Spektrums der Hochschule. Die Belange und die Zufriedenheit ihrer Kunden bilden daher die Grundlage ihres täglichen Denken und Handelns.

Öffnungszeiten

IT-ServicePoint: Raum G9
Mo.-Fr.:    9:15 - 11:45 Uhr
Mo.-Do.: 13:45 - 16:00 Uhr

IT-Arbeitsplätze: Räume G01, G03, G04, G12, G13, G14
[24/7] - Per Hochschulkarte in den Nachtstunden, an Sonn- und Feiertagen