Finanzielles

Finanzierungsmöglichkeiten

Stipendien
Nikolaus Koch Promotionsstipendium

Promovierendenförderung an der Hochschule Trier

Ein neues Stipendienprogramm der Hochschule Trier bietet den kooperativ Promovierenden an den Trierer Hochschulstandorten Schneidershof, Irminenfreihof und Paulusplatz ab 2020 finanzielle Unterstützung. Mittelgeber ist die Nikolaus Koch Stiftung, die für den ersten Vergabeturnus die Mittel für drei Stipendien zur Verfügung stellt. Mit dem Nikolaus Koch Promotionsstipendium erhalten Stipendiaten eine monatliche Förderung von 1.300 Euro für die Dauer von maximal vier Jahren (Regelförderzeit drei Jahre). 

Das Promotionsstipendium wird ab dem Sommer 2020 konfessionell und politisch unabhängig nach dem Hauptkriterium der Leistung hochschulintern vergeben werden. Die Ausschreibung wird im Frühjahr 2020 erfolgen und detaillierte Informationen zu den Auswahlkriterien und den benötigten Bewerbungsunterlagen beinhalten.

www.hochschule-trier.de/go/promotionsstipendium

Umweltschutz: Promotionsstipendien der DBU
Neuer Stipendien-Schwerpunkt: Umwelt-soziale Energiewende

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt startet ein interdisziplinäres Promotionskolleg „Umwelt-soziale Fragen der Energiewende“, koordiniert durch das Fachgebiet Umweltprüfung und -planung der Technischen Universität Berlin. In diesem Rahmen werden Promotionsstipendien vergeben.

Ziel ist, eine Plattform für einen Diskurs zur Energiewende zwischen verschiedenen Wissenschaftlern unterschiedlicher Universitäten und Hochschulen zu entwickeln. Begleitet durch ein gezielt strukturiertes Programm sollen die Stipendiaten und ihre betreuenden Hochschullehrer, neben wissenschaftlichen Ansätzen, Standpunkte erarbeiten, diskutieren und mithelfen, diese sichtbar zu machen. So sollen die Erkenntnisse bis in die betreffenden Politikfelder hineinwirken. Innerhalb des Kollegs werden bis zu fünfzehn Promotionsstipendien aus unterschiedlichsten Fachgebieten – von Sozial- über Wirtschafts- bis hin zu Umwelt- und Technikwissenschaften – vergeben. Die Wahl der individuellen Themen steht den Bewerbern frei.

DAAD-Stipendium (Jahres- und Kurzstipendium)

Stipendium des DAAD für Doktorand*innen für Auslandsaufenthalte.

Weitere Informationen

Promotionsprogramm der Friedrich-Ebert-Stiftung:

„Erforschung der Sozialen Demokratie(n) und ihrer Bewegungen. Historischer Wandel, gegenwärtige Effekte und Perspektiven für die Zukunft“

Gefördert werden Promotionen verschiedener gesellschaftswissenschaftlicher Disziplinen,
in denen historischer Wandel mit gegenwärtigen Problemen in Beziehung gesetzt oder auch
diskursive, mediale oder kulturelle Fragen reflektiert werden.

Voraussetzung für die Online-Bewerbung ist die Zulassung zur Promotion ohne Auflagen an einer staatlichen oder staatlich anerkannten deutschen Hochschule. Das vorangegangene Studium sollte mit überdurchschnittlichem Ergebnis und zügig abgeschlossen sein. Neben der fachwissenschaftlichen Qualifikation wird ein ausgeprägtes gesellschaftspolitisches Engagement erwartet.

Der Bewerbungsschluss ist der 5. April 2020.

Weitere Informationen

HAW.International: Kongress- und Messereisen

Der DAAD bietet Zuschüsse zu Kongress- und Messeteilnahmen im Ausland für Doktorand*innen und Wissenschaftler*innen an.

Was ist im Stipendium enthalten?

  • Reisekostenzuschuss

  • Zuschuss zu Tagungsgebühren und/oder Erstattung des Fachbesuchertickets

  • Zuschuss zu den Aufenthaltskosten

Es gibt keine Bewerbungsfristen, jedoch sollte man mit einer Bearbeitungszeit von mindestens 4 Wochen für die Bewerbung rechnen.

Beratung beim Akademischen Auslandsamt.

ERP-Stipendien für Promotionen oder Forschungsaufenthalte in den USA
Im Rahmen des ERP-Stipendienprogramms werden Studienaufenthalte zum Erwerb eines amerikanischen Masterabschlusses oder eines PhD gefördert. Auch Forschungsvorhaben im Rahmen von Dissertationsprojekten können finanziert werden. Die Förderung erfolgt über einen Zeitraum von 12 bis maximal 21 Monaten. Während des Förderzeitraums sollte ein Praktikum im öffentlichen Bereich absolviert werden.

Fulbright - Doktorandenstipendien für USA
Die Fulbright-Stipendien für Promovenden richten sich an deutsche NachwuchswissenschaftlerInnen am Beginn ihrer Promotion. Gefördert wird die Durchführung von Forschungsarbeiten in Zusammenhang mit dem eigenen Dissertationsprojekt. Die Förderung steht den Promovenden aller Fachbereiche offen. Von den Stipendiaten wird erwartet, dass sie nach Ablauf des Forschungsaufenthaltes an ihre Heimathochschule zurückkehren, um das Promotionsstudium dort zu Ende zu führen.
Das Programm wird ganzjährig ausgeschrieben.
Bewerbungsfristen:

  • Der 1. April eines Jahres (Posteingang) für einen Aufenthaltsbeginn in den USA ab November desselben Jahres
  • Der 1. Oktober eines Jahres (Posteingang) für einen Aufenthaltsbeginn in den USA ab Mai im darauffolgenden Jahrs

Saarbrücker Informatik bietet Promotionsstipendien für Fachhochschul-Absolventen
Informatik-Absolventen einer deutschen Fachhochschule mit herausragender Abschlussnote können im Rahmen des Doktorandenprogramms der Saarbrücker Graduiertenschule eine Promotion anstreben. Sie erhalten dort ein monatliches Stipendium von 800 Euro. Bewerben können sich FH-Absolventen, die mindestens einen Bachelor-Abschluss vorweisen.

Fellowship Umweltenergierecht

Das Fellowship-Programm ist ein Baustein, um Doktorand*innen Hilfestellung bei der Anfertigung ihrer Dissertation zu bieten. Promovierende bekommen die Möglichkeit, einen Teil ihrer Dissertationsphase (mindestens drei Monate) bei der Stiftung Umweltenergierecht zu verbringen.

Promotions- und Habilitationsstipendien der FAZIT-Stiftung
Die FAZIT-Stiftung fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs mit Promotions- bzw. Habilitationsstipendien, Druckkosten- und Reisekostenzuschüssen u. a. Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen der Fachbereiche, der Förderschwerpunkt der FAZIT-STIFTUNG liegt allerdings im Fachbereich Zeitungswesen / Journalismus.

Mawista GmbH
Jährlich ein Stipendium für ein Auslandsstudium mit Kind von Mawista GmbH.
Wie wird ausgewählt?

  • Interessierte können sich bis zum 15.01. online mit ihrem Bewerbungsprofil bewerben
  • Unsere Jury wählt bis zum 30.01. unter allen Einsendungen fünf Finalisten aus
  • Unter den Finalisten wird in einer öffentlichen Abstimmung vom 01.02. bis zum 15.02. ein Gewinner gekürt.

Luxemburgerische Studienbeihilfe für Promovierende möglich 
Unter bestimmten Vorraussetzungen (u.a. Immatrikulation) kann die luxemburgerische Studienbeihilfe auch für max. 8 Semester für eine Promotion gewährt werden

  • für in Luxemburg Wohnende oder Arbeitende
  • für Kinder von Arbeitnehmer*innen, die in Luxemburg angestellt sind oder dort ihre Tätigkeit ausüben
    oder in fünf von den letzten sieben Jahren angestellt waren
    oder ihre ihre Tätigkeit ausgeübt haben und die Staatsangehörigkeit der Mietgliedstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz besitzten und zum Unterhalt des/ der Studierenden beitragen
    (Rentner müssen das Kriterium der 5 von 7 Jahren zum Zeitpunkt der Einstellung ihrer Tätigkeit erfüllen).

Promotionsstipendien der Stiftung der Deutschen Wirtschaft

Das Studienförderwerk Klaus Murmann der Stiftung der Deutschen Wirtschaft vergibt Promotionsstipendien.

Bewerbungsschlusstermine:
Promotionsstipendien: 10. August 2020

Suchportale für finanzielle Förderung

Stipendienlotse vom Bundesministerium für Bildung und Forschung
Interaktive Informationsbasis mit Suchbereich Promotion

Stipendien auf dem Scholarshipportal finden

Stipendienseite der Hochschule Trier
Dort gibt es u.a. eine "Stipendien-Liste", die auch eine Tabelle zu den Bedingungen diverser Promotionsstipendien enthält.

Begabtenförderungswerke
Logo von Plus Stipendium, Begabtenförderung im Hochschulbereich

Plus Stipendium -Portal der Begabtenförderungswerke im Hochschulbereich   

Logo vom Avicenna-Studienwerk

Avicenna
Begabtenförderungswerk für muslimische Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen.

Logo vom Cusanuswerk, Bischöfliche Studienförderung

Cusanuswerk 
Bischöfliche Studienförderung

Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk
Jüdische Begabtenförderung

Evangelisches Studienwerk Villings
Begabtenförderungswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland

 

Friedrich Ebert Stiftung
älteste politische Stiftung Deutschlands
Vertrauensdozenten an der Hochschule Trier: 

  • Prof. Dr. Michael Bottlinger
  • Prof. Dr. Dirk Löhr
  • Prof. Dr. Jochen Struwe

 

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
bietet auf Grundlage der Idee des Liberalismus Angebote zur Politischen Bildung in Deutschland 

Hans Böckler Stiftung
Begabtenförderungswerk des Deutschen Gewerkschaftsbundes
Vertrauensdozent an der Hochschule Trier:

  • Prof. Dr. Alfons Matheis

Hanns Seidel Stiftung
Motto: "Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung" 

Heinrich Böll Stiftung
Die grüne politische Stiftung
Vertrauensdozenten an der Hochschule Trier:

  • Prof. Dr. Helge Rieder
  • Prof. Dr. Peter Heck
  • Prof. Dr. Stefan Naumann

Konrad Andenauer Stiftung
Vertrauensdozent an der Hochschule Trier:

  • Prof. Dr. Wolfgang Blankenforth

Rosa Luxemburg Stiftung
Bundesweit agierenden Institution politischer Bildung

Stiftung der deutschen Wirtschaft
Leitsatz: „Wir stiften Chancen!“
Vertrauensdozent Universität des Saarlandes, Saarbrücken:

  • Prof. Dr. Frank Mücklich 

Studienstiftung des deutschen Volkes 
Das älteste und größte Begabtenförderungswerk in der Bundesrepublik Deutschland

Postdoc-Stipendien

Buch: Promotion - Postdoc - Professur: Karriereplanung in der Wissenschaft.

Mirjam Müller erklärt Hintergründe und benennt Erfolgsfaktoren der entscheidenden Phase zwischen Promotion und Professur.

ISBN: 978-3-593-50172-7

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Campus Verlag

Erscheinungsort: Frankfurt am Main: Campus

aktuelles

Digital Workshop on EU-Fundraising for Research and Innovation

The START project team of Trier UAS offers a workshop:

You have a vision or a sustainable solution for a problem?

You want to realise your research idea, but it is risky?

Your innovative idea has an impact for Europe and is worth financial support?

Then sign up for the

Digital Workshop on EU-Fundraising for Research and Innovation

 

When: Wednesdays: July 15th 2020, July 22nd 2020 and July 29th 2020 (3 dates based on each other)

What:Did you know that the European Commission co-finances research and innovation projects? The funding rate lies between 70% and 100%! Other institutions offer attractive funding schemes, too! So, in case you have a great project idea it is worth to consider a public funded project!

In this workshop, you will learn how to turn your innovative idea into a project and how to submit a successful application to a funding body. Focus will be laid on Horzion2020, the current funding programme for research and innovation of the European Commission.

In an interdisciplinary and international group, you will discuss research projects from different perspectives and learn how to bring them to life! Practical elements will help you to internalize the skills of successful fundraising.

This includes

  • Concretisation and structuring of a project idea
  • Finding the right funding programme and call
  • Finding the right partners
  • Developing a work plan and budget
  • Proposal writing

Your benefit

  • Overview of European funding programmes
  • Detailed introduction to Horizon2020
  • Enrichment of project ideas
  • Project Planning
  • Creating the basis for a master's thesis, PhD research topic or project proposal
  • Transfer the knowledge on further projects

Who: The event is open to all members of Trier University of Applied Sciences (students, professors and staff). It is free of charge. A certificate of attendance will be issued.

Lecturer: Nicole Klein, Innovation Manager and Fundraising Expert. As former business consultant for fundraising, Nicole already submitted successfully various project applications in different funding programmes.

Where: The workshop will be organised via Big Blue Botton. Meeting details will be shared after registration.

Time:

- Wednesday 15 July 2020 - 16:00-19:30

- Wednesday 22 July 2020 - 16:00-19:30

- Wednesday 29 July 2020 - 16:00-19:30

 

How to register: Please sign up sending an Email to Dr. Eva Maria Klos (klos(at)hochschule-trier.de) until the 9th July 2020 providing the following information:

·       Full Name

·       Faculty you are affiliated with

After registration, you will receive further detailed information about the course of the event.

It is possible to bring your own project idea into the workshop as case study. In this case, please also send Dr. Klos the following information:

·       Title and description of project idea (one paragraph)

·       Why is this project idea innovative?

·       Why is this project idea beneficial for Europe?

Nachwuchsfonds

Nachwuchsfonds

im Rahmen der Forschungsinitiative Rheinland-Pfalz
Förderung von Promotionen: 2. Ausschreibungsrunde 2020
 

Fördermöglichkeiten:
• Zuschüsse zu Personalmitteln (je Antrag max. 10 000 EUR)
Anschub- oder Überbrückungsfinanzierung, Kofinanzierung bestehender Stellen bis max.
der Höhe des Eigenanteils. Dies umfasst auch Höhergruppierung von TVL-10/11 bis TVL-13.
• Zuschüsse zu Sachmitteln (je Antrag max. 5 000 EUR)
Reise- und Veröffentlichungskosten, Labor- und Verbrauchsmaterialien, Fachliteratur (Anträge auf Sachkosten dürfen 2 000 EUR nicht unterschreiten. Bei Reisen ist zunächst eine Finanzierung durch den DAAD, insbesondere HAW.International, zu prüfen).

Unterlagen für Vorschläge:
• Ausgefülltes Vorschlagsformular mit:
- Darstellung des Promotionsvorhabens
- Lebenslauf der oder des Promovierenden
- Finanzierungsplan mit aufgeschlüsselten Kostenkategorien
• Anlagen
- Gutachten von Betreuerin oder Betreuerin an der Hochschule Trier über die persönliche Eignung der/des Promovierenden, die fachliche Bewertung des Vorhabens und die Einbettung ins Forschungsumfeld an der HS Trier
- Abschlusszeugnis Master-Thesis oder vergleichbar
- Nachweis über Einschreibung als Promovierende/r der HS Trier (Nachreichen möglich)
- Betreuungszusage der kooperierenden Universität (Nachreichen möglich)
- Nachweis über bestehenden / auslaufenden Arbeitsvertrag an der HS Trier (falls relevant)
- Bei Kofinanzierung: Finanzierungsnachweis der bestehenden Stelle
- Wünschenswert: Betreuungsvereinbarung der Promotionsbetreuenden

AUSWAHLKRITERIEN

  •  Persönlichkeit und fachliche Qualifikation der/des Geförderten
  •  Bewertung des Vorhabens und der/des Promovierenden durch Betreuende/n (Gutachten)
  •  Fachliche Qualität und Strukturierung des Promotionsvorhabens
  •  Einbettung ins Forschungsumfeld an der HS Trier
  •  Relevanz der finanziellen Förderung für den Abschluss des Promotionsvorhabens (z.B. Notwendigkeit von Anschub- oder Überbrückungsfinanzierung)
  •  Förderung der Diversität und Internationalität


Die Einreichfrist für Vorschläge in der zweiten Ausschreibungsrunde (Förderungszeitraum Juli-Dezember 2020) ist Freitag, der 17. Juli 2020. Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge per E-Mail (als zusammenhängendes PDF inklusive aller Anhänge) bei der Promotionsberatungsstelle, z.Hd. Dr. Elisabeth Fillmann (e.fillmann@umwelt-campus.de), ein.


Bitte beachten Sie, dass eine Förderung über den Nachwuchsfonds nicht möglich ist, wenn eine Förderung im Rahmen eines Promotionsstipendiums der Nikolaus-Koch-Stiftung erfolgt.

Spezifische Fördermöglichkeiten für Frauen

Informationen für promovierende und promotionswillige Frauen finden Sie hier.

Hinweis zum möglichen Erhalt von Ansprüchen auf ALG I nach einem Stipendium oder der Exmatrikulation.

Vor dem Beginn der Promotion / eines Stipendiums erworbene Ansprüche auf ALG I können unter bestimmten Umständen für die Zeit danach aufrechterhalten werden, wenn vor dem Beginn eine kurze Zeit Leistungen bezogen wurden. Nähere Informationen im Ratgeber „Sozialversicherung für Promovierende“ der GEW. 

Promotionskredit

KfW-Studienkredit
Die KFW-Bankengruppe vergibt unter unkomplizierten Voraussetzungen günstig auch Kredite für Promotionen (Altersbeschränkung bis 44 Jahre).

Beratung an der Hochschule Trier durch das Studierendenwerk
Ansprechpartnerin: Frau Gisela Keil

  • E-Mail: gisela.keil[at]studiwerk.de
  • Telefonnummer: Telefon 0651 / 8103 - 544

Beratung im Servicepoint Birkenfeld
Ansprechpartnerin: Frau Karla Trösch

  • studiwerk[at]umwelt-campus.de
  • Telefonnummer: 06782 17-1832

Promotionskosten

Aufwendungen für eine Promotion können in vielen Fällen steuerlich geltend gemacht werden.

Dr. Elisabeth Fillmann
Dr. Elisabeth Fillmann
Beschäftigte Promotionsberatungsstelle

Kontakt

+49 6782 17-1827

Standort

Birkenfeld | Gebäude 9924 | Raum 120

Sprechzeiten

Mo-Do 9-13 Uhr

Am 2. und 3. Juli 2020 ist die Promotionsberatungsstelle nicht besetzt.

Postadresse:

Hochschule Trier
Umwelt-Campus Birkenfeld
Promotionsberatungsstelle
PF 1380
55761 Birkenfeld

back-to-top nach oben