Hochschulzugangsberechtigung und Deutschkenntnisse

Die Hochschulzugangsberechtigung

Ausländische Studienbewerber, die eine Zulassung an einer Hochschule in Deutschland beantragen, benötigen ebenso wie deutsche Studienbewerber eine Hochschulzugangsberechtigung.

Zulassung auf einen Blick

Bitte prüfen Sie in der Zulassungsdatenbank des DAAD oder unter www.anabin.de, ob Sie mit Ihrer Hochschulzugangsberechtigung unmittelbar zu einem Studium an der Hochschule Trier zugelassen werden können.

Gegebenenfalls müssen Sie vor Beginn des Studiums die "Prüfung zur Feststellung der Eignung ausländischer Studienbewerber für die Aufnahme eines Studiums an Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland" (Feststellungsprüfung) ablegen. Zuständig für die Hochschule Trier ist das Studienkolleg an der FH Kaiserslautern.

Deutschkenntnisse

Wenn Ihre Hochschulzugangsberechtigung der deutschen gleichwertig ist, können ihr Studium aufnehmen, sobald sie den Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse erbracht haben. Dazu benötigen Sie die "Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber" (DSH) oder die Prüfung TestDaF
Inhaber des Sprachdiploms der Kultusministerkonferenz Stufe II, Inhaber der "Zentralen Oberstufenprüfung" des Goethe-Instituts oder Inhaber des Großen oder Kleinen Sprachdiploms des Goethe-Instituts sind von dieser Prüfung befreit.

Um zum Studium an der FH zugelassen zu werden, benötigen Sie in der DSH mindestens Stufe 2, bei TestDaf mindestens 4 in jedem der 4 Teilbereiche.
Die Hochschule Trier bietet leider keine Sprachkurse und –Prüfungen an, die zum Erwerb der DSH führen. TestDaF kann sowohl in Deutschland als auch im Ausland abgelegt werden. Informationen zu Terminen und Püfungszentren finden Sie unter www.testdaf.de.