FBI-Code - Der Code-Review-Service des Fachbereichs

Häufig kommt es vor, dass in den Übungen die Lösungen der Aufgaben zwar besprochen werden, jedoch keine Zeit vorhanden ist, einzelne Lösungswege im Detail zu begutachten und dazu Feedback zu geben. Das führt dazu, dass Ihre Lösung zwar häufig funktioniert, Sie jedoch nur schwer ein Gefühl dafür entwickeln können, ob es sich tatsächlich um eine gute Lösung handelt (z. B. hinsichtlich Architektur, Code-Qualität, Konzept, …).

Um diese Lücke zu schließen, wurde ein Review-System entworfen:

  • Code-Dokumente verpacken und einreichen
    Upload: https://fbicode.hochschule-trier.de/codeupload/
    Nach Anmeldung per Shibboleth können Sie mit Hilfe des folgenden Upload-Formulars Ihren Code als Zip-Archiv zum Review einreichen. Ein Mitarbeiter des Code-Review-Teams wird sich dann euren Code anschauen und kommentieren.
  • GitLab-System - Eigene Review-Aufträge einsehen
    Das dahinterstehende GitLab-System mit den bereits von Ihnen hochgeladenen Review-Anfragen ist unter folgender Adresse erreichbar: GitLab: https://fbicode.hochschule-trier.de
  • Feedback geben
    Sollten im Laufe des Prozesses Fehler auftreten, würden wir uns freuen, wenn Sie uns eine Mail an feedback(at)fbicode.hochschule-trier.de schicken. Auch für Kritik und Verbesserungsvorschläge sind wir sehr dankbar.

Ansprechpartner: Rainer Oechsle, Christoph Zinnen

Projektverwaltung

Neben einer Review Anfrage, gibt es zusätzlich die Möglichkeit ein Projekt (Teamprojekt, Abschlussarbeit, …) auf dem FBICode zu verwalten.
Um ein Projekt freischalten zu lassen, muss dies entweder durch den Betreuer, oder unter der oben genannten E-Mail beantragen werden.

Hierfür benötigen wir folgende Daten:

  • Namen der Arbeit
  • Mitglieder
  • Projektart/Name des Moduls
  • Betreuer

feedback(at)fbicode.hochschule-trier.de

Häufige Fragen

Kann ich von Zuhause aus auf den FBI-Code zugreifen?

Nicht direkt. Die Webseite (HTTPS) ist auch von außerhalb des Hochschulnetzes erreichbar, jedoch nicht die SSH-Verbindung. Hierfür ist es notwendig vor jedem push, pull, o.ä. eine VPN Verbindung von Zuhause aufzubauen.

Ich bekomme bei einem push den Fehlercode "RPC-failed;HTTP 502"

Das lokale Repository hat vermutlich Dateien, die zu groß sind, sodass der Server die Verbindung abbricht.  Größere Dateien sollten möglichst vermieden werden, und notfalls mit LFS hochgeladen werden.

Sollten bereits größere Dateien im Repository liegen, können diese z.B. durch git-filter-branch oder mit dem BFG repo cleaner entfernt werden

back-to-top nach oben