Fachbereich Informatik

Wissenschaftsminister Clemens Hoch besucht den Fachbereich Informatik

Der rheinland-pfälzische Wissenschafts- und Gesundheitsminister Clemens Hoch hat am Freitag 24.09.2021 gemeinsam mit dem Präsidium der Hochschule Trier das Therapiewissenschaftliche Test- und Trainingszentrum des Fachbereiches Informatik besucht. In mehreren Gesprächen mit unterschiedlichen Vertreterinnen und Vertretern des Fachbereichs informierte sich der Minister vor Ort über den aktuellen Stand im Bereich Forschung und Lehre im Fachbereich Informatik.

Prof. Dr. Heinz Schmitz – Dekan des Fachbereichs Informatik - erläuterte die Interdisziplinarität des Fachbereichs mit den zwei Fachrichtungen Informatik und Therapiewissenschaften. "Insbesondere mit Hilfe der Schlüsseltechnologien Künstliche Intelligenz und Augmented Reality werden die beiden Disziplinen wechselseitig noch stärker von ihrer Zusammenarbeit profitieren. Aktuelle Projekte im Fachbereich beschäftigen sich genau damit“, so Schmitz.

Das Team um den Fachrichtungsleiter Prof. Dr. Steffen Müller demonstrierte beispielhaft den aktuellen technologischen Stand bei der Digitalisierung evidenzbasierter Bewegungstherapien am Beispiel des Rückenschmerzes und gab einen Ausblick auf die daraus abgeleiteten neuen Forschungsansätze für zukünftige Promotionsprojekte. Darüber hinaus konnten sowohl der Minister als auch die Präsidentin der Hochschule eigene Erfahrung mit den zu entwickelnden Technologien zur 3D Bewegungserfassung, dem Biofeedback und der Visualisierung mittels Augmented Reality für ein Eintauchen in eine künstliche Welt mit möglichst allen Sinnen machen. Auch die Promovenden (Sarah Tenberg, Mishael Adje) zeigten Aspekte ihrer Forschungsarbeiten.

Für den Bereich Medizininformatik zeigte der Studiengangsleiter Prof. Dr. Jörg Lohscheller eindrucksvolle Einblicke in die Anwendung des Zusammenspiels  der Augmented Reality, mit der in aktuellen Forschungsprojekten am Fachbereich Informatik an neuen digitalisierten und immersiven Therapieformen gearbeitet wird.

Weitere Infos

back-to-top nach oben