Fachrichtung Informatik

Liquid Marx - Unser Spiel in Entwicklung

Das eigentliche Spiel findet auf dem Tisch an der linken Seite statt. Der Raum enthält aber auch weitere Exponate.

Karl Marx, seine Theorie und die sozialen Konsequenzen sind ein hochgradig politisches und emotionales Thema. Spielmechaniken tendieren im Gegensatz zu Geschichten dazu Themenbereiche sehr zu versachlichen.

Liquid Marx ist ein Serious VR Game, dessen Kernspielmechanik auf den quantitativen Aspekten der Wirtschaftstheorie von Marx fußt. Dabei werden Gläser mit Flüssigkeiten in einer Labormetapher verwendet, die verschiedene Größen dieser Theorie repräsentieren.​

Neben der Handhabung der Flüssigkeiten und des Apparates, der auf dem Zentraltisch aufgebaut ist, enthält das Spiel noch zwei weitere Ebenen. Da ist zunächst die strategische Ebene, die das Spiel über einen längeren Zeitraum interessant macht und die Anwendung der Theorie von Marx erfordert. Ziel ist es hier über eine definierte Anzahl von Produktionszyklen bestimmte Kennwerte zu maximieren. Die dritte Ebene enthält als Beigabe fotogrammetrische Rekonstruktionen verschiedener Exponate wie auch aus dem obigen Screenshot zu sehen.

Viele der Exponate stammen aus dem Karl-Marx-Haus. Die Friedrich-Ebert-Stiftung e.V. erteilte uns freundlicherweise die Erlaubnis zu diesem Zwecke Aufnahmen zu machen. 

Weitere Informationen: 
https://www.hochschule-trier.de/go/projekt-liquid-marx/

Das Gießen von Flüssigkeiten bildet die Kernspielmechanik ab.
back-to-top nach oben