Über uns

Das Fernstudium Informatik ist ein Studienangebot der Fachhochschulen in Rheinland-Pfalz, Hessen, dem Saarland und des zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund.

Zielgruppe

Das Informatik-Fernstudium richtet sich an Interessentinnen und Interessenten, die einen Weiterbildungs- oder Nachqualifizierungsbedarf im Bereich der Datenverarbeitung haben, weil 

  • ihre Informatikkenntnisse, die sie in Ausbildung oder Studium erworben haben, in Vergessenheit geraten oder nicht mehr aktuell sind;
  • sie neue Aufgaben übernehmen müssen oder übernommen haben, für die zusätzliche Informatikkenntnisse nützlich oder gar erforderlich sind;
  • sie sich im Lauf der Zeit Informatikgrundkenntnisse angeeignet haben und in Tätigkeiten der Datenverarbeitung "hineingewachsen" sind, auf die sie ihre bisherige Ausbildung nicht hinreichend vorbereitet hat und die jetzt systematisch ausgebaut werden sollen.

Historie

1992 Initiierung des Fernstudiums Informatik mit Zertifikatsabschluss durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung als erstes rheinland-pfälzisches Fernstudienangebot im Zuge der Empfehlungen des Wissenschaftsrates.

1995-1997 Entwicklung des Fernstudienmaterials im Rahmen eines BLK-Projektes unter Federführung der FH Trier. Start des Studienbetriebs im WS 1995/96 unter Mitwirkung des zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund (früher: Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen).

1998 Übernahme des Fernstudiums Informatik in das Regelstudienangebot der beteiligten Fachhochschulen.

2001 Im Sommersemester 2001 Start des Informatik-Fernstudiums mit Diplomabschluss an der FH Trier für Interessentinnen und Interessenten mit abgeschlossenem Erststudium.

2007 Ab Sommersemester 2007 Möglichkeit der Zulassung von Interessentinnen und Interessenten ohne Erststudium zum Informatik-Fernstudium mit Diplomabschluss via Eignungsprüfung.

2009 Im Sommersemester 2009 Start des akkreditierten Master-Fernstudiengangs Informatik (Aufbaustudium). Auch Interessierte ohne Bachelorstudium mit und ohne Abitur können nach erfolgreicher Teilnahme an einer Eignungsprüfung zugelassen werden.