Abschlüsse

Wählen Sie selbst, was und wie viel Sie lernen

Mit den Zertifikatsabschlüssen dokumentieren Sie nicht nur zeitnah Ihre neu erworbenen Fachkompetenzen, sondern zugleich Ihr Engagement, Ihre Eigeninitiative und Ihre Leistungsbereitschaft.

Das können Sie erwarten

  • Fundierte Weiterbildung auf Fachhochschulniveau durch staatliche Träger
  • Zeitnahe Nachweisbarkeit der neuen Kenntnisse für den Arbeitsmarkt
  • Masterniveau der Module
  • Keine lange Vertragsbindung, Kosten nur für das jeweils gebuchte Modul
  • Anerkennung der Noten beim Wechsel in den Master-Fernstudiengang Informatik (Aufbaustudium)

Diese Zertifikate können Sie erwerben

Einzelzertifikat
Einzelzertifikat

Bilden Sie sich in bestimmten Bereichen der Informatik weiter. Alle Module des Fernstudiums sind einzeln belegbar. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein qualifiziertes Zertifikat über Ihre Teilnahme.

Ziel
Gezielte Vertiefung von Fachkenntnissen in einzelnen Fächern.

Studieninhalt
Ein Modul oder beliebig viele Module nach Wahl aus dem Lehrangebot.

Dauer
1 Semester je Modul
Arbeitsbelastung pro Modul: wöchentlich 12-15 Stunden über ca. 16 Wochen hinweg plus einwöchiges Blockpraktikum.

Note
Die Einzelzertifikate sind benotet. Bei Nichtteilnahme an der Prüfung oder Nichtbestehen der Prüfung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Gesamtzertifikat Informatik
Gesamtzertifikat Informatik

Erwerben Sie fundierte Kenntnisse in verschiedenen Gebieten der Informatik. Sie brauchen sich nicht bereits zu Beginn der Weiterbildung für das Gesamtzertifikat zu entscheiden. "Sammeln" Sie Einzelzertifikate und lassen Sie sich das Gesamtzertifikat ausstellen, sobald das Studienprogramm absolviert ist.

Ziel
Umfassende Erweiterung der Informatik-Fachkenntnisse auf Basis der theoretischen Grundlagen.

Studieninhalt
Modul "Automatentheorie, Formale Sprachen und Berechenbarkeit (AUFS)" und 4 weitere Module nach Wahl aus dem Lehrangebot.

Dauer
Regelstudienzeit: 5 Semester

Note
Wahlweise benotet (Durchschnitt der 5 Module) oder Teilnahmebescheinigung (bei mindestens einem unbenoteten Einzelzertifikat).

Ihr Plus
Auf dem Weg zum Gesamtzertifikat bekommen Sie für jedes erfolgreich abgeschlossene Modul jeweils auch ein Einzelzertifikat.

Fachkraft für Anwendungsentwicklung von Softwaresystemen
Zertifikat Fachkraft für Anwendungsentwicklung von Softwaresystemen

Erwerben Sie fundierte theoretische und praktische Kenntnisse der objektorientierten Programmierung. Sie brauchen sich nicht bereits zu Beginn der Weiterbildung für das Gesamtprogramm des Fachkraftzertifikates anzumelden, sondern können die einzelnen Studienleistungen nach und nach absolvieren und sich das Fachkraftzertifikat ausstellen lassen, sobald das Studienprogramm absolviert ist.

Ziel
Erwerb bzw. Vertiefung von Fachkenntnissen für die Entwicklung von Softwaresystemen im Team.

Studieninhalt

Projektarbeiten werden durch Professoren des Fachbereichs Informatik der Hochschule Trier betreut. Das Thema wird individuell zwischen den Beteiligten abgestimmt. Sie können ein eigenes Thema, z.B. aus dem beruflichen Umfeld, vorschlagen. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Betreuung des Themas.

Dauer
Regelstudienzeit: 5 Semester

Note
Nach ECTS-Punkten gewichtete Durchschnittsnote aus den einzelnen Prüfungsleistungen.

Ihr Plus
Sie können ein reales Praxisprojekt im Rahmen der Projektarbeit durch Dozenten der Hochschule Trier wissenschaftlich begleiten lassen.
Auf dem Weg zum Fachkraftzertifikat bekommen Sie für jedes erfolgreich abgeschlossene Modul (nicht für die Projektarbeit) jeweils ein Einzelzertifikat.

Bewertung des Abschlusses
Der Fachkraftabschluss zertifiziert eine wissenschaftliche Ausbildung auf dem Gebiet der Informatik im Umfang von ca. etwas weniger als zwei Vollzeit-Studiensemestern (50 ECTS-Punkte) mit hohem Praxisgehalt, wie sie für Fachhochschulen typisch ist. Es handelt sich nicht um eine Ausbildung im Sinne des Berufsbildungsgesetzes (BBiG).