Informatik - Bachelor of Science (B.Sc.)

Informatik ist die Wissenschaft der systematischen sowie automatischen Verarbeitung und Verwaltung von Informationen auf Digitalrechnern. Sie durchdringt nahezu alle Bereiche unseres gesellschaftlichen und beruflichen Lebens. Gerade diese Vielfalt eröffnet für gut ausgebildete Informatiker viele zukunftssichere und abwechslungsreiche Tätigkeitsfelder in Wirtschaft und Industrie.

Der Bachelor-Studiengang Informatik bildet Sie als Generalisten in allen Teilgebieten der Informatik aus. Sie werden befähigt, Problemstellungen systematisch zu analysieren und Lösungen mittels Informations- und Kommunikationstechnologien eigenständig zu erarbeiten. Durch fundierte Grundlagen und vielfältige Wahlmöglichkeiten entsprechend Ihrer Interessen bereitet Sie der Studiengang auf wechselnde Anforderungen im IT-Arbeitsmarkt vor.

Berufstätigkeit

Ein erfolgreicher Abschluss des Bachelor-Studiengangs bietet hervorragende Perspektiven am heutigen Arbeitsmarkt. Nach entsprechender Einarbeitungszeit sind Sie in der Lage, komplexe Fachaufgaben im IT-Bereich eines Unternehmens wahrzunehmen:

  • Software-Entwicklung und -Test
  • Software-Wartung
  • Datenbankadministration
  • Systemdesign
  • IT-Beratung
  • Kunden-Support
  • Marketing und Vertrieb

Aufbau des Studiums

Der Bachelor-Studiengang hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern.

Im ersten Studienjahr werden die erforderlichen Grundlagen der Informatik erlernt.

Der Schwerpunkt des zweiten Studienjahres liegt auf der Vermittlung von Informatikkenntnissen, die zu selbstständiger praktischer Arbeit erforderlich sind. In die Lehrveranstaltungen des zweiten Studienjahres werden nach Möglichkeit bereits kleine Projekte integriert.

Im dritten Studienjahr spezialisieren Sie sich durch Wahlpflichtveranstaltungen und Praxisprojekte auf von Ihnen gewählte Gebiete. Dazu stehen Ihnen neben klassischen Informatikveranstaltungen auch Lehrveranstaltungen über Anwendungen der Informatik zur Verfügung, um verschiedene Anwendungsbereiche (z.B. Design, Medizin, Technik oder Wirtschaft) kennen zu lernen. Diese Spezialisierung vertiefen Sie in Praxisprojekten, deren Aufgabenstellung und Schwierigkeitsgrad den Anforderungen der späteren Berufspraxis entspricht.

Abschluss

Der Abschluss Bachelor of Science ist ein international anerkannter akademischer Grad nach europäischen Richtlinien. Mit dem Abschluss erhalten Sie neben der Möglichkeit des direkten Einstiegs in den Beruf und je nach Interesse und Qualifikation auch die Voraussetzung, um im Anschluss einen Master-Studiengang in Informatik an der Hochschule Trier (oder einer anderen Hochschule im In- und Ausland) zu belegen. Ein solcher Master-Studiengang qualifiziert Sie in weiteren vier Semestern zusätzlich für anspruchsvolle Tätigkeiten in Wirtschaft und Forschung, erlaubt den Zugang zum Höheren Dienst und führt Sie je nach Neigung zur Promotionsreife.

Einschreibung

Die Einschreibung ist sowohl zum Wintersemester als auch zum Sommersemester möglich. Grundlagenmodule aus den ersten beiden Semestern werden in jedem Semester angeboten.
Die Einschreibung erfolgt online unter www.hochschule-trier.de/go/bewerbung 

Zulassung

Voraussetzung zur Zulassung ist die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife. Ein besonderer Zugang für beruflich Qualifizierte ist ebenso möglich.
Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. Es werden keine Vorkenntnisse im Bereich Informatik erwartet.

Kontakt und Beratung

Inhaltliche Informationen über das Studium und persönliche Beratung erhalten Sie vom Studiengangsleiter: Prof. Dr. Heinz Schmitz.

Informationen zur Bewerbung, Zulassung und Einschreibung erhalten Sie im Studienservice der Hochschule Trier.

Christian Bettinger,  7. September 2017