Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

15.08.05 14:44 Alter: 13 Jahre

FH-Duo gewinnt Marzee-Preis 2005

Von: Body-Politics

Diplomanden zeigten ihre Stücke in Nijmegen

Die Galerie Marzee in Nijmegen in den Niederlanden zählt zu den weltweit größten Galerien für zeitgenössische Schmuckkunst.

Dort wurde nun eine Ausstellung von ausgewählten internationalen Diplomarbeiten gezeigt. Beteiligt waren Absolventen von insgesamt 21 internationalen Akademien und Hochschulen. 51 Studenten konnten in diesem Jahr eine Auswahl von insgesamt 150 Arbeiten einem großen Publikum präsentieren.

Die Galerie, die seit mehr als 25 Jahren existiert, bietet auf ihren 3 Stockwerken mit insgesamt 500 m² Ausstellungsfläche Platz für jeweils 3 Ausstellungen, die im 2-monatigen Wechsel stattfinden.

Einer der 10 Gewinner des Marzee-Preises 2005 kommt auch diesmal wieder von der Fachhochschule für Edelstein- und Schmuckdesign in Idar-Oberstein. Das als Team arbeitende und auftretende Duo mit dem Namen Body-Politics, Kathleen Taplick und Peter Krause, hat während seiner Diplomzeit insgesamt 35 Unikat-Schmuckobjekte geschaffen, von denen 9 Stücke noch bis zum 28.09.2005 in Nijmegen zu sehen sind.

Ein Teil der Arbeiten wird vom 10.09.-12.09.2005 von der Galerie zusammen mit anderen bei der Schmuckmesse Midora in Leipzig präsentiert.

Ebenfalls mit ihren Arbeiten bei der diesjährigen Diplomausstellung in der Galerie Marzee und in Leipzig vertreten sind die Diplomanden Kirsten Bak aus Idar-Oberstein und Sebastian Nebert aus Kirschweiler.

Im Jahr zuvor wurde der Preis in Form eines einwöchigen Workshops in den belgischen Ardennen und einer Ausstellung an die Diplomandin Stefanie Klemp, ehemalige Studentin des Fachbereichs, verliehen.

 

Foto: Michiel Heffels


16. Januar 2015