Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

30.08.11 17:38 Alter: 6 Jahre

come, ask the brooches!

 

Die Galerie Schmuckfrage in Berlin zeigt Schmuck von Taehee In, Matthias Dyer und Alexander Friedrich vom 10. September bis 1. Oktober 2011

Die Vernissage findet am Freitag, 9.September von 17 bis 21 Uhr in Anwesenheit des Künstlers Alexander Friedrich statt.

Einladung

Matthias Dyer

Alexander Friedrich

Ihre Generation wuchs auf mit Gameboy, Tastatur und Handy, in der Zeit als sich Kommunikation zur zentralen gesellschaftlichen Struktur entwickelte. Gebrauchsdesign als Synthese aus Industrie und Handwerk gab einer rasant wachsenden Anzahl neuer Dinge ein individuelles Aussehen und die selbstverständlich wirkende Fähigkeit, mit ihren Nutzern zu „sprechen“. Auch die Stücke dieser drei Schmuckdesigner laden uns ein, mit ihnen in Kontakt zu treten. In einem hohen Grad der Selbstreflexion, der Radikalität des Dialogs, den die Schmuckdesigner auf unterschiedliche Weise in ihren Schmuckstücken anbieten, zeigen uns die Stücke ihre besondere Qualität. Es geht um grundlegende Fragen: was ist Schmuck, was kann Schmuck sein? Sie verweisen uns auf Unerwartetes, beanspruchen Raum und beziehen ihre Umgebung mit ein. In den Arbeiten zeigen sich dabei individuelle Schwerpunkte: Taehee In stellt in ihren Stücken mit Leichtigkeit den hierarchischen Aufbau traditionellen Schmucks auf den Kopf. Matthias Dyer benutzt architektonische Entwurfsverfahren zu seinen kraftvollen Formfindungen und Alexander Friedrich erkundet und verfeinert humorvoll das Verhältnis von Schmuck und Träger. Ganz im Sinne der Tradition ihrer Schule ist den drei sehr eigenständig arbeitenden Schmuckmachern eine hohe Sensibilität für Materialien, besonders für Steine gemeinsam. In ihren Arbeiten erzeugen sie damit eine mehr als vordergründige Schönheit.


16. Januar 2015