Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

17.07.09 10:18 Alter: 9 Jahre

TaeHee In gewinnt Ökonomiepreis der Handwerkskammer Trier 2009

Von: Valeska Link

Tae Hee In für Diplomarbeit "Mad House" ausgezeichnet

Präsident Rudi Müller überreicht den Ökonomiepreis der Handwerkskammer Trier an Tae Hee In

Zum ersten Mal Ökonomiepreis der HwK Trier für eine FH-Absolventin aus dem Fachbereich Gestaltung

Die Absolventin der Fachhochschule Trier in der Fachrichtung Edelstein- und Schmuckdesign Tae Hee In ist für ihre Diplomarbeit „Mad House“ mit dem Ökonomiepreis der Handwerkskammer Trier ausgezeichnet worden. In der von Frau Prof. Ute Eitzenhöfer betreuten Arbeit konfrontiert die gebürtige Koreanerin Tae Hee In regionales Edelstein- und Schmuckdesign mit fernöstlicher Kultur.

Die Handwerkskammer Trier zeichnet regelmäßig gelungene Abschlussarbeiten von Absolventen der Trierer Hochschulen aus, in denen für das Handwerk und den Mittelstand wichtige Themen behandelt werden.

Ihre Diplomarbeit trägt den Titel „Mad House“ (mad = engl. verrückt) dieses übersetzt sie als „von dem Normalen abweichen“. Sie stellt in ihrer Arbeit gesellschaftliche Normen und Regeln in Frage und übersetzt dieses Prinzip in neue, ungewöhnliche Formen. In der Begründung für die Preisvergabe an die Koreanerin heißt es Tae Hee In gibt dem gestaltenden Handwerk im Bereich Edelstein- und Schmuckdesign neue Impulse sich auszudrücken.  Sie vereine außerdem perfektes handwerkliches Können mit intellektuellem Verstehen und emotionalem Empfinden. Diese „Vereinigung“ sei in allen Stücken ihrer Diplomarbeit zu finden. Ebenso heißt es der Betrachter sei beeindruckt von der Originalität und Schönheit der Schmuckstücke. Die HwK plant daher, die Arbeiten von Tae Hee In der regionalen Öffentlichkeit zugänglich zu machen.


16. Januar 2015