Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

05.04.06 10:55 Alter: 13 Jahre

Doppelter Erfolg am iF Product Design Award 2006 für „formabina"

 

Unter dem Label „formabina" entwickelt und fertigt die junge Schweizer Diplomdesignerin Bettina Geistlich hochwertigen Schmuck aus Platin, Gold und Silber. Gleich zwei Schmuckstücke aus ihrer Kollektion wurden mit dem iF Product Design Award 2006 ausgezeichnet.

Armreif "Trema"

Ring "Vimina"

Ein Armreif aus der Schmucklinie „trema" und ein Ring aus der Schmucklinie „vimina" überzeugten die international besetzte Jury des iF International Forum Design in Hannover.

Im Jurystatement heisst es dazu: „Der Armreif „trema" vereint auf zeitgemässe Art und Weise einen streng geometrischen Formcharakter mit einem spielerisch sinnlichen Trageerlebnis. Drei flache, mäanderartig verformte Bänder verzahnen sich untrennbar ineinander. Dennoch besitzt jedes Band so viel Bewegungsfreiheit, dass es sich beim Tragen leicht gegen das andere verschieben kann und dabei leise zu klingen beginnt.

 

Der Ring „vimina" lebt vom Spannungsverhältnis zwischen Flexibilität und Stabilität, zwischen Leichtigkeit und Schwere. Ein feiner Golddraht windet sich in regelmässigem Rhythmus und einer endlos fliessenden Bewegung um einen Kern aus Gold, um sich zu einem Geflecht zu verdichten, das weder Anfang noch Ende hat." Von 1952 Einreichungen aus 37 Nationen erhielten in diesem Jahr 688 Produkte in zwölf Kategorien das begehrte iF Label. Der iF Product Design Award zählt zu den bedeutendsten Designwettbewerben der Welt und gilt seit über 50 Jahren als anerkanntes Markenzeichen für herausragende Gestaltung. Eine iF Auszeichnung zeigt den Willen zur Innovation und den Mut zum Vergleich im Wettbewerb.


16. Januar 2015