Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

13.10.04 19:37 Alter: 13 Jahre

Fachbereichsexkursion zur Tutanchamun- und Thrakerausstellung in Bonn

Von: Theo Smeets

Am 5.11. 2004 unternahm der Fachbereich unter Leitung von Dekan Prof. Brügel mit ca. 40 Studierenden eine Studienfahrt zur Bundeskunsthalle nach Bonn.

Dort ist z.Zt. eine Auswahl der Schätze aus der Grabkammer des legendären Pharao Tutanchamun zu sehen. Im Zentrum der Ausstellung stehen 50 der bedeutendsten Funde aus dem Grab des Tutanchamun, einem Nachfolger Echnatons. Ihnen werden Fotos von Howard Carter aus dem Jahr 1922 gegenübergestellt. Sie illustrieren den Zustand des Grabes bei der erstmaligen Öffnung.

Des weiteren stieß die zeitgleich stattfindende Ausstellung "Die Thraker" ebenfalls in der Bundeskunsthalle auf großes Interesse bei den Studierenden.
Mit etwa 1000 faszinierenden Objekten stellt diese Ausstellung die außerordentliche Qualität von Kunst und Kunsthandwerk der Thraker vor. Sie präsentiert die prachtvollen Gold- und Silberschätze dieser einzigartigen und zu Unrecht vergessenen Zivilisation in einem umfassenden kulturellen Zusammenhang, der von der frühen Jungsteinzeit (ab etwa 7000 v. Chr.) bis ins 2. Jahrhundert n. Chr. reicht.

Alle Teilnehmer/-innen waren stark beeindruckt von den künstlerischen Zeugnissen dieser beiden Epochen. Zu lernen ist daran nicht allein Kunsthistorisches, d.h. die spezielle Ausdrucks- und Formensprache dieser beiden frühen Hochkulturen. Zusammen mit dem außerordentlich hohen handwerkliche Können, das einem hier entgegentritt, ergeben sich auch Perspektiven und Anregungen für die eigene Arbeit. Dass außergewöhnliche Qualität unabhägig von Moden und Trends beinahe zeitlosen Bestand hat, sollte Mut machen, auch sich selbst ständig neuen Herauszuforderungen zu stellen.


16. Januar 2015