Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

24.11.04 19:27 Alter: 13 Jahre

Deutscher Edelsteinpreis 2004

Von: Theo Smeets

1. Preis für Sophia Hobein, Belobigungen für Sally Kiss und Hester Vonk Noordegraaf

Sophia Hobein

Sally Kiss

Hester Vonk Noordegraaf

Sophia Hobein gewann den diesjährigen Edelsteinpreis mit einem Ring, bestehend aus rosa Chalcedon, türkisblau gefärbtem Achat, pink Turmalin, Feueropal, Amethyst sowie Weißgold und Silber.

Nach Ansicht der Jury handelt es sich bei diesem Ring "voller Energie und Lebensfreude" um das beste Stück des diesjährigen Hauptwettbewerbes.
Als sensationell wurde nicht nur die Formgebung, sondern auch die ungewöhnliche und farblich ins Auge stechende Auswahl der verwendeten Edelsteine beurteilt. Die abstrakte und formal reizvolle Darstellung bleibt nach Ansicht der Jury ganz nah an der gestellten Thematik, die in dieser Arbeit zur Vollendung gebracht wird.

Mit einem Zitat aus Shakespeares Sommernachtstraum beschreibt die Preisträgerin ihre Arbeit: "Bei des Feuers mattem Flimmern, Geister, Elfen, stellt euch ein! Tanzet in den bunten Zimmern manchen leichten Ringelrein." Die emotionale Umsetzung dieses Zitats wird inszeniert mit "einem bunten Reigen aus Edelsteinen, die auf einer bühnenartigen Fläche aus zartrosa Chalcedon zu tanzen scheinen." Die Jury entschied einstimmig.


16. Januar 2015