Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

09.04.05 17:29 Alter: 13 Jahre

Neue Edelsteindesignprofessorin berufen

Von: Theo Smeets

Am Fachbereich Edelstein- und Schmuckdesign wurde Ute Eitzenhöfer als Professorin für Edelsteindesign (Nachfolge Prof. Udo Ackermann) berufen und diese Woche vom Präsidenten der Fachhochschule Trier Prof. Dr. Bert Hofmann in ihr neues Amt eingeführt.

Ute Eitzenhöfer

Die erst Sechsunddreißigjährige hat sich nach ihrem Studium an der Fachhochschule Pforzheim in nur acht Jahren Selbständigkeit in der Schmuckszene fest etabliert. Sie gehört zu einer Gruppe deutscher Schmuckdesigner, die die zeitgenössische Edelstein- und Schmuckentwicklung auf höchstem Niveau repräsentieren. Zahlreiche Ausstellungen, Preise und Ankäufe zeugen davon, dass ihr Werk auch in internationalen Fachkreisen aufmerksam verfolgt wird. So wurde Ute Eitzenhöfer nach Dorothea Prühl und Iris Bodemer im Jahr 2000 mit dem renommierten Marzee-Preis in Höhe von 25.000 Mark ausgezeichnet. Institutionen wie etwa das Schmuckmuseum Pforzheim, das Museum für angewandte Kunst in Frankfurt und das Van Reekum Museum in Apeldoorn nahmen Werke Eitzenhöfers in ihre Sammlungen auf.

Der Fachbereich Edelstein- und Schmuckdesign erwartet mit dieser Verstärkung des Kollegiums eine innovative und zukunftsweisende Weiterentwicklung des Edelsteindesigns, um den hohen Anforderungen des zukünftigen Master-Studiengangs gerecht zu werden.


16. Januar 2015