Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

15.12.16 23:02 Alter: 342 Tage

Vanessa Zöller (5. Sem. BFA) gewinnt 3. Preis beim Deutschen Essaywettbewerb

Von: Theo Smeets

Die Deutsche Gesellschaft e. V. rief Studierende aus ganz Deutschland dazu auf, sich in Form eines Essays mit einer aktuell bedeutsamen Fragestellung auseinanderzusetzen. Im Zuge der aktuellen politischen Entwicklungen wurden im Jahr 2016 die Begriffe „Heimat“ und „Identität“ in das Zentrum des Wettbewerbs gestellt. Konkret lautete die Frage: „Was ist Heimat?“

Vanessa Zöller bei der Preisverleihung (Dritte von rechts)

Hier eine kleine Kostprobe aus Vanessas Essay:

Der Wert meiner Münze

Als ich klein war, schenkte mein Opa mir eine Münze aus Silber. Ich weiß nicht mehr, wann ich sie bekommen habe, oder ob es zu irgendeinem besonderen Anlass war. Seit ich denken kann, bewahre ich diese Münze in der oberen Schublade meines Nachttischschränkchens auf. Sie liegt dort in einer mit Toilettenpapier ausgelegten, braunen Schmuckschatulle aus Plastik.

Über die Jahre hat sich ein kleiner metallener Anhänger mit einem Marienbildnis dazugesellt. „O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu dir unsere Zuflucht nehmen“, steht darauf. Der Anhänger wurde in Italien gefertigt. Die Münze selbst kommt aus Mexiko. Eine Unze pures Silber. Die Vorderseite der Münze zeigt die Siegesgöttin Victoria als Symbol für die Unabhängigkeit Mexikos. In ihrer rechten Hand hält sie einen Lorbeerkranz, in der linken drei Glieder einer gesprengten Kette. Im Hintergrund sind eine Landschaft und die zwei mexikanischen Vulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl abgebildet. Auf der Rückseite der Münze ist das Nationalwappen Mexikos zu sehen: ein Adler auf einem Kaktus, der aus einem in einem See liegenden Felsen erwächst. Der Adler hält eine Schlange in den Krallen. Auf dem glatten Rand der Münze ist die Inschrift „Independencia y Libertad“ zu lesen. Erst jetzt, während ich es beschreibe, mache ich mir zum ersten Mal das äußere Erscheinungsbild meiner Münze deutlich bewusst. Es handelt sich um den „Libertad“, der seit 1981 von der mexikanischen Prägeanstalt Casa de Moneda de Mexico als Anlagemünze aus Gold und Silber hergestellt wurde. Sein Nennwert wird auf Basis des aktuellen Edelmetallpreises täglich neu festgelegt, heute ist meine Münze 17,17 € wert.

Nach dem Abitur habe ich bisher zweimal den Wohnort und sechsmal die Wohnung gewechselt. Zuvor lebte ich neunzehn Jahre mit meinem Bruder, meinen Eltern und wechselnden Haustieren in einem kleinen Einfamilienhaus in einem 600-Seelendorf. Meine Familie lebt mindestens in der zehnten Generation in diesem Dorf. Als fahrender Schuhverkäufer kam mein Uropa nach dem Ersten Weltkrieg aus der strukturschwachen Fränkischen Schweiz in unser Dorf, in der Hoffnung dort Arbeit zu finden und heiratete meine Uroma. Sie hatten gerade das dritte Kind bekommen,

... [Opens external link in new windowweiterlesen]


16. Januar 2015