Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

15.11.16 10:53 Alter: 1 Jahre

"Life&Work after studying time", ein Vortrag von Deborah Rudolph

Von: Katharina Reimann

Deborah ist Artist in Residence im Oktober und November 2016.  

Am Mittwoch, den 9. November 2016 hielt sie einen Vortrag über ihr künstlerisches Schaffen in den Räumen der Hochschule am Standort Idar-Oberstein

Ohne Farbe, Broschen, 2011, Findlinge, Achat, Kunstoff, Stahl ©photo Deborah Rudolph

Deborah Rudolph machte ihren Abschluss an unserer Hochschule 2010 und hat mittlerweile in Offenbach ein Atelier mit Eva Slotta, einer weiteren Absolventin unserer Hochschule.

Ein Auszug aus ihrem künstlerischen Credo: Steine faszinieren mich. Sie sind tausende von Jahren alt und gleichzeitig limitiert. Sie existieren in allen Farben und Formen. Keine zwei Steine sind gleich. In meiner Arbeit konzentriere ich mich darauf, den primären Charakter jedes einzelnen Steins zu konservieren. Ich fokussiere mich auf die äußere Form und Struktur, die Aspekte, die jeden Stein einzigartig machen. Diese Elemente machen es möglich, dass jedes meiner Schmuckstücke einen individuellen Charakter und eine Tiefe hat, unabhängig von der ähnlichen äußeren Form. Unter diesem Credo entwickle ich Einzelstücke und Kleinserien.


16. Januar 2015