Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

15.09.16 15:25 Alter: 2 Jahre

Tabea Reulecke (MFA 2015) wird Hanauer Stadtgoldschmiedin 2017!

Von: Katharina Reimann

"Aus der weiten Welt in die Brüder-Grimm-Stadt" (Offenbach-Post)

Tabea Reulecke, Halsschmuck 2013, "Wenn die Mäuse auf dem Tisch tanzen...", Email, Kupfer, Silber

Seit 2004 ernennt die Stadt Hanau alle zwei Jahre einen Stadtgoldschmied. Die Organisation obliegt der Gesellschaft für Goldschmiedekunst, die Staatliche Zeichenakademie stellt die Räumlichkeiten und einen Arbeitsplatz zur Verfügung, die Stadt Hanau ermöglicht den finanziellen Rahmen.

Tabea Reulecke, 1981 in Berlin geboren, wird nun Hanaus 7. Stadtgoldschmiedin. Bereits während ihrer Ausbildung an der Hochschule Trier, Standort Idar-Oberstein hielt sie sich mehrfach im Ausland auf, führte dort Workshops durch oder hielt Vorträge. Ihre Schmuckstücke werden in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt, sie hat sich bereits als international bekannte Nachwuchskünstlerin einen Namen gemacht. Schon 2012 waren einige ihrer Arbeiten im Goldschmiedehaus ausgestellt, jetzt zeigte sie bei einem Pressetermin weitere Arbeiten und berichtete über ihre Herangehensweise. „Ich beobachte Tiere gerne und versuche dann auch, ihre Bewegungen in meinen Arbeiten umzusetzen“, erläuterte die Künstlerin. Farbigkeit ist ein dominierendes Merkmal ihrer Arbeiten. Diese Farbigkeit erreicht sie durch die beeindruckende Technik des Emaillierens, welche nur einer ihrer Schwerpunkte ist. Die Künstlerin ist ebenso im Umgang mit Holz, Papier, Horn, Knochen oder edlen Steinen vertraut. Ihre vielen Arbeitsaufenthalte in der ganzen Welt haben die Künstlerin nachhaltig beeinflusst: „An diesen Orten entstanden immer wieder neue Kollektionen von Schmuckstücken oder Sammlungen von Objekten. Sie waren geprägt durch spezielle Thematiken, die mich gerade im Ausland beschäftigten und die Möglichkeiten der Herstellungsweise in den jeweiligen Werkstätten.“ Thailand, Australien und Chile gehörten zu ihren Stationen.

Am 21.06.2017 wird Tabea Reulecke nach Hanau kommen und in einem öffentlichen Vortrag in der Staatlichen Zeichenakademie über ihre Arbeit berichten. Der Workshop mit ausgewählten Schülerinnen und Schülern der Akademie findet dann vom 22. – 29. Juni 2017 statt. Tabea Reulecke hat anschließend Gelegenheit, fünf Wochen in der Zeichenakademie zu arbeiten. 2018 widmet das Deutsche Goldschmiedehaus der Künstlerin eine Einzelausstellung.


16. Januar 2015