Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

09.07.15 11:27 Alter: 3 Jahre

Sommerakademie in Idar-Oberstein - M.F.A.-Abschlussprojekt von Tabea Reulecke

Von: Katharina Reimann

Vom 16. bis zum 28. August 2015 bietet sich an der Hochschule Trier, Campus Idar-Oberstein für Schmuckkünstler, Studierende und Berufsschüler mit künstlerischem Hintergrund die Möglichkeit, in sieben verschiedenen Workshops der eigenen künstlerischen Sprache nachzugehen, sie zu vertiefen und die persönlichen gestalterischen Fähigkeiten auszubauen.

Die Workshops finden in den Werkstätten der Hochschule statt und werden von KünstlerInnen aus Deutschland, Kolumbien, Schweden, Spanien und den USA geleitet:

William Rudolph Faulkner (USA),
Alexander Friedrich (DE),
Daniela Malev (DE),
Susanne Matsché (DE),
Märta Mattson (SE),
Manu Ocaña Mascaró (SP),
Natalia Olarte (CO) und 
Danni Schwaag (DE).

Es gibt Workshops zu den Themen Steinbearbeitung, Emaille, Glasgießen, Filigree, Materialrecherche für die Schmuckverwendung, Broschierung und Fotografie. Das Kursangebot beinhaltet technische und gestalterische Module und ermöglicht den Teilnehmern, neue Arbeitsweisen für sich zu entdecken und Erlerntes mit der eigenen Sprache zu verbinden. Während des zweiwöchigen Programms können sich die Teilnehmer die Workshops individuell zusammenstellen und eigene Schwerpunkt setzen, indem sie ganze Module oder Einzelkurse belegen.

Interkulturelle Begegnungen prägen zunehmend unsere Lebens- und Arbeitswelt. Das Fremde und das Eigene zu erkennen, sie zu verstehen und sich darüber auszutauschen, werden damit zu wichtigen Fähigkeiten im Umgang mit dem Anderem und sich selbst. Die Internationale Sommerakademie möchte im Bereich des Schmucks mit dem Erlernen neuer und alter Techniken und deren Übertragung in eine eigene gestalterische Sprache ein Bewusstsein für diese gesellschaftlichen und persönlichen Prozesse schaffen.

Ergänzt wird das Kursangebot durch ein Rahmenprogramm. Geplant sind Exkursionen zu Edelsteinhändlern und -schleifern, der Besuch von Achat- oder Kupferminen in der Edelsteinregion Idar-Oberstein sowie lateinamerikanischer Schmucktanz und Hunsrücker Spießbraten. Ziel der Internationalen Sommerakademie ist es, ein Umfeld des Austauschs zu schaffen, in dem die Teilnehmer über die Erfahrung von Neuem und Altem, Regionalem und Globalem ihre eigene Schmucksprache vervollkommnen.

Die bislang angemeldeten TeilnehmerInnen kommen aus 19 verschiedenen Ländern: Deutschland, Österreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Schweiz, England, Schottland, Irland, Schweden, Estland, Spanien, Bulgarien, Pakistan, Brasilien, Argentinien, Kolumbien, Thailand und Japan. Sie sind zwischen 23 und 65 Jahre alt und haben alle einen künstlerischen Hintergrund.


16. Januar 2015