Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

16.01.15 14:22 Alter: 3 Jahre

Debut im Schmuckmuseum Pforzheim: Junge Schmuckdesigner stellen aus

 

Am Donnerstag, 29. Januar, 19 Uhr wird die Ausstellung »Debut im Schmuckmuseum — junge Schmuckdesigner stellen aus« eröffnet. Die Ausstellung ist zu sehen bis 15. Februar

Christina Erlacher (BFA)

Alejandra Solar (MFA)

Katja Köditz (BFA)

Typhaine le Monnier (MFA)

Stefanie Morawetz (BFA)

Unter dem Motto »Debut im Schmuckmuseum« haben junge Schmuckdesigner die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeiten in der modernen Sammlung des Hauses zu zeigen. Erstmals in diesem Jahr sind dies fünf Absolventinnen des Studiengangs Edelstein und Schmuck der Hochschule Trier in Idar-Oberstein: Christina Erlacher, Katja Köditz, Typhaine Le Monnier, Stephanie Morawetz und Alejandra Solar. Sie haben im Wintersemester 2013/14 bzw. dem Sommersemester 2014 ihren Abschluss als Bachelor oder Master of Fine Arts gemacht oder stehen kurz davor.

    Christina Erlacher (BFA) hat ihre Arbeit mit »Spieltrieb« überschrieben und sich damit auseinandergesetzt, welche Rolle Neugier und Spielen für die Kreativität hat.

      Für Alejandra Solar (MFA) ist das Herauslösen der Dinge aus ihrem Kontext und das Arrangieren in neue Zusammenhänge Quelle der Inspiration.

      Ausgehend von der These, dass Schmuck nicht real existieren muss, um Schmuck zu sein, hat Katja Köditz (BFA) intermedial und mit Videos über Schmuck gearbeitet.

        Typhaine Le Monnier (MFA) hat den Fokus darauf gerichtet, wo man Schmuck trägt und welche Herausforderungen das an den Schmuckdesigner stellt. Statt als Einschränkung betrachtet sie dies als Spielwiese für ihre Arbeiten.

          Chaos lives in everything! ist der Ausgangspunkt für Stephanie Morawetz (BFA) (Bild auf der Einladung vorne). Sie hat sich mit dem Wechselspiel von der »Leere des Nichts« und der »Fülle des Seins« befasst.


          16. Januar 2015