Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

30.03.07 09:00 Alter: 11 Jahre

Choice und Choice+

 

... insgesamt etwa 20 Vorträge werden nach der neuen japanischen Pecha-Kucha-Methode gehalten. Dabei wird jeder Vortragende 20 Bilder jeweils 20 Sekunden zeigen und dazu sprechen...

Catrin Steck & Ricarda Kiel

Katja Korsawe

Die Ausstellung „Choice – zeitgenössische Schmuckkunst aus Deutschland“ ist noch bis 2. April in Idar-Oberstein in der Villa Bengel zu sehen. Sie beruht auf dem Prinzip, dass 10 bekannte in der Lehre tätige Schmuckkünstler/innen jeweils 2 jüngere Künstler/innen „ihrer“ (Hoch)Schule für die Ausstellung auswählten.

Als Finissage der Ausstellung Choice findet am 3. April um 13:00 in den Räumen der Fachhochschule Trier, Fachrichtung Edelstein- und Schmuckdesign, in Kooperation mit der FH Düsseldorf „Choice+“ statt. Dabei werden Vertreter der jüngeren Schmuckkünstler der Choice-Ausstellung wiederum jeweils 2 Absolventen oder Absolventinnen ihrer Institution zu einem Kurzvortrag einladen. Diese insgesamt etwa 20 Vorträge werden nach der neuen japanischen Pecha-Kucha-Methode gehalten. Dabei wird jeder Vortragende 20 Bilder jeweils 20 Sekunden zeigen und dazu sprechen. Es wird ein buntes Schmuckkaleidoskop entstehen mit Arbeiten aus fast allen deutschen Schulen und Hochschulen für Schmuckgestaltung. Pecha Kucha heißt frei übersetzt „Tratsch“ oder irritierendes Plappern. Pecha Kucha bedeutet eine Menge Spaß in kurzer Zeit!

Teilnehmen werden Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschulen Trier, Düsseldorf, Hildesheim, Pforzheim und Wismar, der Fachschulen Hanau, Pforzheim und Kaufbeuren sowie der Akademie der Künste in München und in Halle.

 


16. Januar 2015