Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

24.03.14 18:18 Alter: 4 Jahre

"my way-uncensored" vom Finden ohne zu Suchen

Von: Valeska Link

Neue Artist-in-Residence: Claudia Stebler ab März 2014

Vortrag am 15.04.2014 um 17 Uhr

Claudia Stebler: "l´amour elastique"

Claudia Stebler: "hallo ich bin tragbar"

Claudia Stebler: "I shift you"

Claudia Stebler: "kaugummi"

Mit diesem Arbeitstitel beginnt Claudia Stebler ab Mitte März ihren Aufenthalt als Artist-in-Residence der Jakob Bengel Stiftung.
Das seit 2006 vom Landkreis Birkenfeld, privaten Sponsoren und der Stiftung geförderte Projekt lädt KünstlerInnen zu einem Aufenthalt in Idar-Oberstein und zur Reflektion der Atmosphäre in der denkmalgeschützten Schmuckmanufaktur und der allgegenwärtigen, glitzernden Welt der Edelsteine ein.
Teil dieses Aufenthalts ist, dass jeder Gast seine Arbeit in einem Vortrag an der Fachrichtung Edelstein und Schmuck vorstellt. Im Vortrag von Claudia Stebler wird sie über ihren Werdegang, ihre Arbeitsweise und ihren Alltag berichten. Sie erzählt vom Suchen und Finden und vom Finden ohne zu Suchen.
Der Vortrag findet am 15. April um 19 Uhr in den Räumlichkeiten der Hochschule Trier/IdarOberSTEIN-Campus, Vollmersbachstr. 53 statt.
Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.
Claudia Stebler wurde in Basel geboren. Ihre Aktivitäten kreisten schon früh rund um das „Handwerken“. So kam es, dass sie sich bei einem Besuch in einer Goldschmiede, sofort in die Gebrauchsspuren der Werkzeuge und den musealen Charakter der Goldschmiedewerkstatt verliebte. Sie absolvierte dann eine Goldschmiedelehre in Basel und arbeitete im Anschluss zwei Jahre als Goldschmiedin in einer Schmuckmanufaktur. Danach suchte sie eine Erweiterung ihres Horizonts und fand diese in einem Studienplatz an der Fachhochschule Pforzheim, wo sie 5 Jahre leidenschaftlich, unter anderem mit Videokunst, experimentierte. Das Studium ermöglichte ihr Auslandsaufenthalte in Halifax, New York und Kairo.
Nach dem Studium blieb sie weitere 5 Jahre in Pforzheim und arbeitete 5 Jahre als Assistentin für Schmuck an der Hochschule. Als ihr persönliches Highlight bezeichnet sie ihr Stipendium an der Akademie „Schloss Solitude“. Hier beschäftigte sie sich 6 Monate mit Video und Performance. Dabei machte sie eine wichtige Entdeckung - sie vermisste das Feedback des realen Materials.
Seit 2008 arbeitet Claudia Stebler wieder in der Schweiz. Neben ihrem Schwerpunkt, der Herstellung von Partnerringen arbeitet sie am Aufbau ihres Schmucklabels „cloud8“ und gibt Goldschmiedekurse für Erwachsene. Ihre Teilnahme an zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen und Messen führten sie von Basel über Lausanne nach Amsterdam und Berlin bis nach New York City.
Seit Anfang 2014 fühlt sie sich in ihrem Laden mit Atelier in Zürich endlich angekommen.
Claudia Stebler ist stets „auf der Suche nach dem gewissen Etwas, das mehr ist als nur der schmückende Aspekt des Schmuckes.“

 

 


16. Januar 2015