Gestaltung
Edelstein und Schmuck

NEWS

04.02.14 09:57 Alter: 5 Jahre

VAN DER ROLLE - zeitgenössischer Schmuck aus einer anderen Perspektive

Von: Valeska Link

Auf der Fachmesse "Inhorgenta" 2014 in München sind die AbsolventInnen der Hochschule Trier mit ihren Abschlussarbeiten "VAN DER ROLLE" in Halle C2 Stand 535 und 537 vom 14.-17. Februar zu sehen.

Auf der diesjährigen internationalen Schmuckmesse “Inhorgenta Munich” werden die Absolventen des Bachelor- und Masterstudienganges Edelstein und Schmuck der Hochschule Trier/Idar-Oberstein ihre Abschlussarbeiten zeigen. Im "Forum Innovation Schulen" präsentieren die AbsolventInnen des vergangenen Sommer- und Wintersemesters ihre Arbeiten. Dem Messepublikum wird eine Auswahl unter dem Motto „van der Rolle“ präsentiert. Die Themen und die Schmuckstücke der Abschlussarbeiten könnten unterschiedlicher nicht sein. Neben Themen wie “Heimat”, “das kontrollierte Chaos” und “Haut” bildet die expressive Erscheinung des Schmucks den Mittelpunkt des Ausstellungskonzeptes. Der Fokus liegt nicht in erster Linie auf der Wertigkeit der Materialien sondern auf der individuellen Auseinandersetzung mit verschiedenen Themengebieten und deren Transferierung in zeitgenössischen Schmuck. Jede einzelne Schmuckarbeit ist ein eigenständiges Oeuvre. Die Erscheinung im Gesamtbild bildet das Ausstellungskonzept „van der Rolle“, in Anlehnung an die prunkvollen Gemälde vergangener Epochen.
Die Absolventen sind: Opens internal link in current windowDagmar Dluzniak (BA), Patricia Domingues (MA), Levani Jishkariani (BA), Katja Köditz (BA), Jia Liu (BA), Stephanie Morawetz (BA), Kathrin Münsch (BA), Katharina Reimann (BA) und Sari Räthel (BA).
Zu sehen sind die Abschlussarbeiten vom 14.02.2014 bis 17.02.2014 auf der “Inhorgenta Munich” 2014, Halle C2, Stand 535/537.

 

 

 


16. Januar 2015