Unternavigation / Sub Navigation

Standardverweise

IT-Sicherheit

Inhalte
  • Einführung: grundlegende Begriffe und Zusammenhänge
  • Einführung in die Kryptologie und Steganographie
  • Sicherheitsprotokolle auf verschiedenen Kommunikationsschichten wie z.B. IPSec, SSL, GMS
  • Public Key Infrastrukturen: X.509 Zertifikate, Zertifizierungsstellen, Signaturgesetz
  • Netzwerksicherheit: Firewalls und Intrusion Detection Systeme
  • Sicherheit vom Web-Applikationen
  • Rechtliche Aspekte der IT-Sicherheit und Datenschutz
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Verfügbarkeit
  • Authentisierung und Autorisierung in Computersystemen
Lernziele Die Studierenden sollen
  • Kenntnisse wesentlicher Sicherheitskomponenten und -maßnahmen erlernen.
  • gesetzte Sicherheitsziele durch eine geeignete Auswahl von Sicherheitskomponenten und –maßnahmen erreichen können.
  • die Grundwerte der IT-Sicherheit kennen und diese bei IT-Sicherheitsfragestellungen anwenden können.
  • die grundlegenden kryptologischen Verfahren wie z.B. die Vigenère-Chiffre, die Konstruktionsprinzipien von Hashfunktionen, ausgewählte Betriebsmodi von Blockchiffren und die RSA-Verschlüsselung und – Signatur kennen und in Aufgaben mit kleinen Zahlen per Hand berechnen können.
  • wichtige Sicherheitsprotokolle kennen, analysieren können und ausgewählte Protokolle anhand von Zahlenbeispielen berechnen können.
  • den Aufbau und die Verwendung von vertrauensbildenden Maßnahmen z.B. über Zertifikate und PKIs kennen und verstehen und in existierenden Systemen wie PGP anwenden können.
  • Firewalls und Intrusion Detection Systeme bedarfsgerecht konfigurieren und deren Regelwerk analysieren können.
  • die Namen und wichtigsten Teile von Gesetzen und Standards zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz kennen und auf Szenarien anwenden können.
Lehrform
Art und Umfang
Vorlesung (2 SWS)
Übung (2 SWS)
Seminar/Seminaristischer Unterricht
Labor
Projekt
Voraussetzungen für die Teilnahme Prüfungsvorleistung in „Rechnernetze“ und „Grundlagen der Mathematik“
Prüfungsvorleistung Regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung
Regelmäßige Teilnahme an den Übungen
Regelmäßige Bearbeitung von Haus-/Laborarbeiten
Bestehen von Leistungsstandkontrollen
Prüfungsform
Art und Umfang
Schriftliche Prüfung (60 Minuten Bearbeitungszeit)
Mündliche Prüfung
Prüfung am PC
Hausarbeit/Projekt mit Kolloquium
Verwendbarkeit
Informatik PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Medien) PF WPF
Informatik - Digitale Medien und Spiele (Schwerpunkt Spiele) PF WPF
Informatik - Sichere und mobile Systeme PF WPF
Medizininformatik PF WPF
Angebot Sommersemester Wintersemester Unregelmäßig
Arbeitsaufwand
ECTS-Punkte Kontaktzeit Selbststudium
5 60 Stunden 90 Stunden
Lehrende(r) Prof. Dr. K. Knorr
Modulverantwortliche(r) Prof. Dr. K. Knorr
Änderungsdatum 19.09.2018
Christian Bettinger, 19. September 2018