Fachbereich Gestaltung

Zugriffspfad / Path

Hauptnavigation / Main Navigation

Lehrveranstaltungen im laufenden Semester

Die Daten in dieser Tabelle werden über eine Schnittstelle aus der Lernmanagementplattform Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterStud.IP abgerufen und dynamisch aktualisiert.

Entwurfsprojekt _ Hypermedia I_II_III
Untertitel:
Inter- und Transmedialität
Lehrende/r:
Marcus Haberkorn, AkadR./LfbA, M.A.
Modulnummer:
BID 1.3-5.3
ECTS-Kreditpunkte:
12
Semester:
WS 2017/18
Beschreibung:
In diesem Wintersemester befassen wir uns im Hypermedia-Entwurfsprojekt mit modernen, intermedialen und transmedialen Formaten und entwickeln dazu eigene Projekte.

Wir sehen uns zur Inspiration vielfältige neuartige Phänomene genauer an: Von interaktiven Hörspielformen als 'extended radio', über film- oder fernsehbegleitende Second Screens zu kollektiv erlebten Alternate Reality Games, Sonifizierung und synästhetischer Augmented Reality lernen wir mediale Experimentierfelder zwischen Avantgarde und Kommerzialisierung kennen und verstehen.

Davon inspiriert werden Konzepte entwickelt, im Entwurf insbesondere partizipative und / oder ortsbezogenene Anwendungskonzepte entwickelt und anschließend - zumindest partiell - prototypisch als Interfaces realisiert.

NEU 20.9.: Als konkret mögliche Kooperation wird angeboten, mit dem Architekturkollegen Robert Thum und seinem internationalen Projekt "Capital Architecture" zusammen zu arbeiten, das sich im Rahmen des Marx-Jahrs mit der Produktion von Raum befasst. Im Projekt werden Inhalte erstellt (Videointerviews, 3D-Modelle, Text, Bild ...), die zur Darstellung gebracht werden können. Hier besteht die Möglichkeit, sich aus medialer Perspektive experimentell mit Architektur, Räumlichkeit, Örtlichkeit auch in 3D- oder AR-Interfaces (WebGL, Unity ...) zu befassen. Eine konventionellere Projektwebsite ist auch möglich.

In Anbetracht verschiedener Fallstudien erörtern wir die Frage, ob sich Transmedialität auch stärker von der Erzählung lösen lässt. Ist eine erlebnisorientierte Reduktion auf ästhetische, transmediale Eindrücke denkbar? Kann ein transmediales Projekt etwas transportieren, ohne (viel) zu erzählen? Oder ist Transmedialität "nur" eine Form des Erzählens?

----

Im Kurs erproben die Teilnehmer.innen individuell oder in Gruppenarbeit anhand eines Entwurfsprojekts zu einem internetbasierten System verschiedene berufspraktische User Experience-Methoden, wie: Kreativworkshop, Interviewtechniken, Experience Prototyping und taktisches Prototyping, User Journeys / User Stories, First Time UX / Onboarding und Konversion, spezifische Interface- und Interaktionsdesign-Themen.

Regelmäßige Einzel- und Gruppenkorrekturen, sowie Präsentationen unterstützen die iterative Projektentwicklung.
Zeiten:
Di. 13:45 - 18:45 (wöchentlich)
Erster Termin: Di , 17.10.2017 13:45 - 18:45, Ort: Q 10 - Seminarraum
Ort:
Q 10 - Seminarraum
Leistungsnachweis:
Semesterarbeit, Präsentation
Bereichseinordnung:
Prüfungsordnung 2013 _ N E U > 3. Semester und höher
Prüfungsordnung 2013 _ N E U > 3. Semester und höher > Entwurfsprojekt
weitere Information & Anmeldung zur Veranstaltung
Marcus Haberkorn, June 14, 2011